// Archiv

crossover

1 Artikel mit diesem Stichwort

Opel Mokka und Mokka-e

Der Markt der SUV-Fahrzeuge wächst und wächst. In 2021 wird im europäischen SUV-B-Segment ein Marktanteil von über 18 Prozent erwartet. Mit den Fahrzeugen Crossland und Mokka bedient Opel die Sparte sogleich mit zwei Modellen. Mit der Auszeichnung „Restwertriese 2025“ erzielt der neue Opel Mokka im Segment eine der höchsten Restwertprognosen in Prozent. Bestellstart war am 22. September, Ende Februar führt Opel die zweite Generation Mokka in den Handel ein. Vorab stellt sich der neue Opel Mokka und der vollelektrische Mokka-e dem ausführlichen Test.


Kia XCeed 1.6 CRDi iMT

Kia Motors wird mit dem Kia XCeed der steigenden Nachfrage an Crossover- und SUV-Modellen gerecht und weiß zugleich mit innovativen Technologien bis hin zum Plugin-Hybrid zu glänzen. In diesem ausführlichen Test rückt der Kia XCeed mit 1.6 CRDi und 48-Volt-Mildhybrid-Technik in den Fokus, der erstmals mit dem intelligenten Schaltgetriebe iMT vorfährt.


Toyota C-HR 2.0 l Hybrid

Die Optik polarisiert und beschert dem Toyota C-HR seit Einführung im Jahre 2016 erfolgreiche Verkaufszahlen. Beim Design allein belässt es der japanische Automobilbauer keineswegs. Der für Toyota charakterisierende Hybridantrieb erhält im aktuellen Modelljahr eine zweite spürbar stärkere Hybridoption, präsentiert sich noch umweltfreundlicher, dynamischer und innovativer. In diesem Fahrbericht bringen wir Ihnen das Coupé-SUV inklusive aller Neuerungen näher.


Citroën ë-C4 und C4

Nach der SUV-Offensive mit dem C3 Aircross und dem C5 Aircross rüstet sich Citroën nun mit dem neuen C4 und ë-C4 für ein starkes Comeback im Segment der Kompaktlimousinen. Der Citroën ë-C4 ist 100% elektrisch, während der Citroën C4 mit leistungsstarken und effizienten Benzin- bzw. Dieselmotorisierungen angeboten wird.


Subaru Outback 2.5i

Zum aktuellen Modelljahr steigerte Subaru die Attraktivität des Flaggschiffs, dabei handelt es sich um ein wahres Multitalent, das den Komfort eines Pkw mit einer dafür ungewohnt hohen Geländetauglichkeit und dem großartigen Nutzwert eines Kombis vereint. Mit „Eyesight“ hat Subaru auch ein besonderes Stereokamera-Sicherheitssystem an Bord, erfahren Sie in unserem Fahrbericht mehr.


Cupra Formentor

Der CUPRA Formentor ist das erste eigenständig entwickelte Modell der Marke. Der CUPRA Formentor ist ein Symbol für die Tradition der Marke CUPRA, ebenso verkörpert der CUV (Crossover Utility Vehicle) ihre Zukunft. Ausgeliefert werden soll der CUPRA Formentor noch im letzten Quartal 2020.


Mercedes-Benz GLA

Der neue GLA komplettiert als achtes Modell die aktuelle Kompaktwagen-Generation von Mercedes-Benz. Zur Einführung ab Frühjahr 2020 sind drei Benzin- und vier Dieselmodelle verfügbar. Ein Plug-in-Hybrid folgt in Kürze. Die Preise starten ab 36.390,20 Euro für den GLA 200.


Neuer Nissan Juke

Der Nissan Juke war von Anfang an ein Provokateur, große Erfolgschancen rechneten Kritiker dem Crossover-Modell vor zehn Jahren zunächst nicht aus, weit gefehlt, eine Million verkaufte Einheiten weltweit (davon 70.000 in Deutschland) konnten Zweifler eines Besseren belehren. Nun schickt Nissan die zweite Generation auf die Straße. Wenn auch das Design unverändert zu den schlagenden Kaufargumenten des Nissan Juke zählen, so kann das neue Modell mit reichlich mehr aufwarten. Der Reifeprozess hat spürbaren Einfluss auf das Platzangebot, die Konnektivitätsmöglichkeiten, die Technik-Highlights, das Sicherheitsangebot und die Personalisierungsoptionen genommen.


Ford Mustang Mach-E

Nun ist das berühmte „Pony-Car“ bereit für die elektrifizierte Zukunft: Mit dem neuen Ford Mustang Mach-E präsentiert der Konzern erstmals eine rein elektrisch angetriebene Modellvariante im Crossover-Stil. Der 4,71 Meter lange, 1,88 Meter breite und 1,60 Meter hohe Ford Mustang Mach-E mit Platz für fünf Erwachsene tritt an die Seite des Mustang Fastback-Coupés und des Convertible-Cabrios sowie der Sondereditionen – geplante Markteinführung: Ende 2020.


VW ID. SPACE VIZZION

Volkswagen zeigt in einer Weltpremiere am Vorabend der Los Angeles Auto Show (19.11.2019) den ID. SPACE VIZZION – ein Zero-Emission-Vehicle für eine neue Zeit, ein neues Denken und eine neue Mobilität. Der ID. SPACE VIZZION ist ein Variant von morgen, der die aerodynamischen Eigenschaften eines Gran Turismo mit den großzügigen Raumverhältnissen eines SUV verbindet. Stilistisch folgt der ID. SPACE VIZZION der Design-DNA der ID. Familie und setzt dabei mit seinem komplett eigenständigen und progressiven Charakter völlig neue Akzente.


Archive

banner
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 ... 13 14 15 nächste