// Archiv

Kia


Kia Sorento 2.2 CRDi AWD

Neues Design, neue Technologien, eine Armada an Fahrassistenten, modernes Infotainmentsystem, üppige Platzverhältnisse, elektrifizierte Antriebe, eine einzigartige Herstellergarantie, tolle Ausstattung… die vierte Generation Kia Sorento lässt uns Staunen. Im Segment der Oberklasse-SUVs sorgt der neue Kia Sorento wahrlich für Aufsehen. Im ausführlichen Fahrbericht wird das neue Flaggschiff im Detail beleuchtet.


Kia UVO Connect II

Kia Motors bauen den Online-Dienst UVO Connect weiter aus und präsentieren mit der Phase II interessante Verbesserungen und haben sogleich zehn neue Connected Services in petto. Neben neuen Möglichkeiten sich mit dem Kunden auszutauschen und diesen direkt über Rückrufe oder Reifenwechsel zu informieren, können Sie einzelne Funktionen aus der Ferne bedienen, über einen deutlich verbesserte Navigation verfügen und bei einem Kia-Fahrzeugwechsel das Nutzerprofil übertragen. Den entsprechenden Testbericht finden Sie auf CARWALK – Der Autoblog.


Kia Ceed 1.6 CRDi 48V iMT

Das Thema Elektromobilität prägt die Automobilindustrie unbestritten. Die Palette an Hybrid- und Elektrofahrzeugen ist bei Kia heute bereits derart umfangreich und vorbildlich, als weltweit erster Hersteller paart Kia nun seine stets wachsende 48-Volt-Mildhybrid-Palette mit einem intelligenten Schaltgetriebe, kurz iMT. Was steckt dahinter? Das erfahren Sie auf unserem Partner-Programm in diesem Fahrbericht über den Kia Ceed 1.6 CRDi 48V iMT.


Kia Ceed Sportswagon MY2020

Sowohl der 1.4 T-GDI wie auch der neue Plug-in Hybrid stellt sich im Kia Ceed Sportswagon dem ausführlichen Test. Der Hybrid-Kombi mit Stecker ermöglicht im Elektrobetrieb Reichweiten von bis zu 60 Kilometer und muss sich im Segment der Kombi-Kompaktklassewagen lediglich dem Renault Megane Grandtour stellen, können bis dato keine weiteren Mitbewerber in dieser Klasse mit der modernen Antriebstechnologie aufwarten. Zum ausführlichen Fahrbericht gelangen Sie über diesen direkten Link zum Kia Ceed Sportswagon MY2020.


Kia Rio mit Mildhybrid

Im hart umkämpften B-Segment stärkt Kia dem Rio mit einem umfassenden Upgrade den Rücken. Die vierte Generation des Kleinwagens präsentiert sich zum Modelljahr 2021 mit überarbeitetem Design, neuen Sicherheits- und Infotainment-Technologien sowie einer grundlegend modernisierten Antriebspalette inklusive einer Kia-Premiere: In der Topmotorisierung 1.0 T-GDI 120 (88 kW/120 PS) setzt der Hersteller erstmals ein Benzin-Mildhybridsystem ein.


Kia e-Soul

Der Kia e-Soul ist ein voll alltagstaugliches Elektroauto und verfügt im MY2021 über Neuerungen, die ihn noch vielseitiger und praktischer machen. Nicht selbstverständlich bei Stromern: Die stärkere Version mit 150-kW-Motor (204 PS) und 452 Kilometern Reichweite ist jetzt serienmäßig für 100 Kilogramm Stützlast ausgelegt und kann daher mit einer Anhängerkupplung ausgerüstet werden, die zum Beispiel den Fahrradtransport erleichtert. Neu ist außerdem ein 3-Phasen-On-Board-Charger, mit dem dreiphasiger Wechselstrom genutzt und eine höhere Ladeleistung erzielt werden kann (10,5 kW, optional für alle Ausführungen). Hinzu kommen qualitativ verbesserte Interieur-Details und ein „e-Soul“-Schriftzug an der C-Säule. Bestellt werden kann der neue Modelljahrgang ab sofort. Die Preise sind bei beiden Motorisierungen des e-Soul unverändert geblieben.


Kia Sorento

Die vierte Sorento-Generation ist mit neuem Außen- und Innendesign der erste Kia, bei dem die neue Midsize-SUV-Plattform des Herstellers zum Einsatz kommt. Diese Basis und die größere Karosserie machen den Neuling zu einem der geräumigsten und variabelsten SUVs mit drei Sitzreihen (dritte Reihe optional). In der neuen Generation wird der Sorento zudem erstmals mit elektrifiziertem Antrieb angeboten. Mit seinen zahlreichen neuen Assistenz- und Infotainment-Technologien übernimmt er in puncto Hightech die Spitzenposition.


Kia ProCeed GT

Die Baureihe Ceed bietet aktuell in der dritten Generation vier Modellversionen, erst vor wenigen Monaten führte Kia das Crossover-Modell Kia XCeed ein und präsentierte jüngst sogar als erster Hersteller auf dem deutschen Markt in der Kompaktklasse einen Hybrid-Kombi mit Stecker. Zum Modelljahr 2020 fährt die gesamte Baureihe mit einem 8” Audiosystem, dem 10,25-Zoll-Navigationssystem samt den neuen Online-Diensten UVO Connect sowie einem volldigitalen Cockpit vor, die im Fünftürer und Kombi ebenfalls neu verfügbare Einstiegsmotorisierung wird im ProCeed allerdings nicht angeboten. Topmodell bleibt unverändert, der von uns getestete GT.


Neuer Kia Sorento

Kia zeigt die ersten offiziellen Bilder des neuen Sorento, der am 3. März auf dem Genfer Automobilsalon seine Premiere feiern wird. Bei der Neuauflage des SUVs verfolgten die Designer das Ziel, die kraftvoll-robuste Ästhetik der früheren Sorento-Generationen beizubehalten, zugleich aber die Optik elegant zu veredeln.


Kia Ceed Sportswagon Plug-in Hybrid

Als erster Hersteller auf dem deutschen Markt bietet Kia in der Kompaktklasse einen Hybrid-Kombi mit Stecker an: Der Ceed Sportswagon Plug-in Hybrid, dessen Vorverkauf jetzt startet, kann im Elektrobetrieb bis zu 60 Kilometer weit und bis zu 120 Stundenkilometer schnell fahren. Er bietet im Innenraum genauso viel Platz wie das Modell mit reinem Verbrennungsantrieb und verfügt über ein Gepäckraumvolumen von 437 Litern, das sich je nach Bedarf auf bis zu 1.506 Liter erweitern lässt. Der in drei Ausführungen erhältliche Plug-in-Kombi kostet in der bereits umfassend ausgestatteten Einstiegsversion Vision 34.990 Euro** abzüglich Umweltbonus. Der zur Hälfte vom Hersteller getragene Bonus soll laut Beschluss der Bundesregierung für Plug-in-Hybride künftig 4.927,50 Euro brutto betragen (4.500 Euro zzgl. 19% MwSt. auf den Hersteller-Anteil von 2.250 Euro). Die im Kaufpreis inbegriffene 7-Jahre-Kia-Herstellergarantie gilt auch für die Antriebsbatterie.


Archive

banner
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 nächste