// / Weltpremiere für den neuen Volvo V90

Autohersteller

Weltpremiere für den neuen Volvo V90

Der vielseitige Premium-Kombi feierte am heutigen Donnerstag (18. Februar 2016) seine Weltpremiere in Stockholm. Aufbauend auf der mehr als 60-jährigen Erfahrung des schwedischen Premium-Herstellers bei Familienfahrzeugen, kombiniert der Volvo V90 maximale Geräumigkeit mit einer neuen Eleganz und Ästhetik. Das dritte Modell auf der skalierbaren Produkt-Architektur (SPA) ergänzt zudem die Top-Baureihe der Marke bestehend aus dem preisgekrönten Oberklasse-SUV Volvo XC90 und der zu Jahresbeginn vorgestellten Limousine Volvo S90. Seine Publikumspremiere feiert der Volvo V90 auf dem Genfer Automobil-Salon (3. bis 13. März 2016).

Mehr als sechs Jahrzehnte nach dem Volvo Duett, dem ersten Kombi der Marke aus dem Jahr 1953, setzt der schwedische Premium-Hersteller einmal mehr Maßstäbe: Der Volvo V90 geht neue Wege bei Ästhetik,Materialverarbeitung und Anmutung, ohne die klassischen Tugenden eines Kombis zu vernachlässigen – viel Platz und höchste Funktionalität.

Mit dem Volvo V90 besteht die Top-Baureihe nun aus einem Trio, das vollständig auf der skalierbaren Produkt-Architektur (SPA) basiert. Die modulare Plattform gibt Volvo viele Freiheiten bei der Entwicklung, dem Design und der Ausstattung neuer Fahrzeuge. „Bei einem modernen Premium-Kombi geht es um die faszinierende Kombination aus luxuriösem Erlebnis und klassischer Funktionalität. Das hochwertige Interieur neuer Volvo Modelle trifft im Volvo V90 auf einen großzügigen Kofferraum und bietet so genau die richtige Art an Funktionalität – zum Beispiel durch clevere Gepäck- und Lademöglichkeiten oder durch perfekte Konnektivität“, erklärt Thomas Ingenlath, Senior Vice President Design bei Volvo Cars. So lässt sich beispielsweise dasSmartphone über Apple CarPlay direkt ins Betriebssystem des Fahrzeugs einbinden.

Wie es sich für einen Volvo gehört, überzeugt der neue Volvo V90 darüber hinaus mit einer umfangreichen Komfort- und Sicherheitsausstattung, so kommt zum Beispiel eine Kombination aus einem Lenkassistenten und einem Notbremsassistenten zum Einsatz. Das neue serienmäßige Road Edge Detection System erkennt nun erstmals selbständig bei Tag und Nacht den Fahrbahnrand, auch wenn dort keine Markierungen aufgebracht sind, und unterstützt den Fahrer dabei, das Fahrzeug wieder Richtung Fahrbahn zu lenken. Sollte der Fahrer nicht eingreifen, bremst das System das Fahrzeug ab. So kann das neue Assistenzsystem noch effektiver ein Abkommen von der Straße vermeiden. Sollte ein Abkommen von der Straße jedoch unausweichlich sein, hilft das bekannte Run Off Road Protection System, die Unfallfolgen soweit wie möglich zureduzieren.

Der serienmäßige Pilot Assist hält automatisch den Abstand zum vorausfahrenden Fahrzeug, bremst, lenkt und beschleunigt den Kombi selbständig und liefert somit ein teil-autonomes Fahrerlebnis. Mit Volvo City Safety ist zudem serienmäßig ein Notbremsassistent an Bord, der bei Tag und Nacht nicht nur Fußgänger, Fahrradfahrer und andere Autofahrer erkennt, sondern erstmals auch große Tiere.

Volvo hat auch weiter an den Fahreigenschaften gefeilt: Das einzigartige Fahrerlebnis im Volvo V90 basiert auf maximaler Kontrolle und optimaler Rückmeldung. „Der Volvo V90 präsentiert sich überaus stark: Während unsere neue PowerPulse Technik eine deutliche Leistungssteigerung bei den Dieselmotoren ermöglicht, ist der T8 Twin Engine mit Plug-in Hybridantrieb unser Spitzenmodell, das 407 PS entwickelt und rund 50 Kilometer rein elektrisch zurücklegen kann“, so Dr. PeterMertens, Senior Vice President Research & Development bei Volvo.

Der neue Volvo V90 ist im Spätsommer 2016 bei den Volvo Handelspartnern verfügbar.

Hinweis: Produktionsstart für den neuen Volvo V90 T8 Twin Engine ist im November 2016

Stand: Februar 2016; Fotos: Volvo

Werbung: Automarkt auto24.de

Diesen Artikel weiterempfehlen:

ähnliche Beiträge

Kommentare

Keine Kommentare for “Weltpremiere für den neuen Volvo V90”

Kommentar schreiben

XHTML: Folgende HTML-Elemente sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Archive

banner