// Archiv

mittelklasse

1 Artikel mit diesem Stichwort

Volvo S60 Cross Country D4 AWD

Die Cross Country Modelle blicken bei Volvo nun auf eine 20jährige Geschichte zurück und zählen unbestritten zu den verkaufsstarken Modellen. Die Cross Country Limousine setzt mit einer um 65 Millimeter höheren Bodenfreiheit auf überraschende Offroad-Qualitäten, die auch optisch zum Tragen kommen.


Kia Optima Sportswagon GT

Die Kombiversion, genauso lang (4,86 Meter) und breit (1.86 Meter) wie die Limousine, teilt sich bis zur B-Säule auch deren Design, geht von da an aber völlig eigene Wege. Mit gerade mal fünf Millimeter nur unwesentlich höher, verleiht die markante und ansteigende Schulterlinie wie auch die sanft abfallende Dachlinie dem Kombi einen sehr agilen Auftritt, der in einem überraschend ausladenden Heck mündet. Alles andere als konservativ erinnert die Rückansicht des Sportkombi somit nicht unbedingt an die Limousine.


Subaru Levorg MY2017

Mit seinem Boxermotor, der dynamischen Optik und der auf der Motorhaube platzierten Hutze durchaus als Sports Tourer zu betiteln, macht letztlich jedoch die stufenlose Automatik diesem Eindruck einen Strich durch die Rechnung. Auch wenn diese im Vergleich zu anderen CVT-Getrieben erfreulicherweise auf den nervigen Gummibandeffekt verzichtet.


Alfa Romeo Giulia

Limousinen setzen nicht unbedingt auf ein aufregendes Äußeres, doch die neue Alfa Romeo Giulia steht für Sinnlichkeit wie kein anderes Fahrzeug in diesem Segment. Weckt das Blechkleid bereits im Stand pure Emotion und gibt einem das Gefühl von Bewegung und Dynamik.


Die Premiere des Tesla Model 3.

Mit dem neuen Model 3 präsentiert der Elektroautohersteller Tesla sein erstes Mittelklassemodell und zielt mit einem Grundpreis von 35.000 Dollar auf ein großes Volumen ab. Die Produktion lässt zwar noch bis Ende 2017 auf sich warten, doch mit dem erschwinglichsten Modell der Produktpalette weckt Tesla zweifelsohne das Interesse der breiten Masse.


Neuer Kia Optima

Die Mittelklasse ist fest in deutscher Hand, Importeure haben es hier einfach sehr schwer und daran ist leider nicht zu rütteln, und das obwohl beispielsweise Kia mit dem neuen Optima eine rundum tolle Alternative in petto hat. Denn die nächste Generation der Mittelklasselimousine setzt auf ein noch attraktiveres Äußeres, ein ansprechenderes Cockpit, moderne Technologien und Assistenzsysteme gepaart mit jeder Menge Ausstattung und dem einmaligen 7-Jahre-Qualitätsversprechen und das alles zu einem unfassbaren Preis. Und dennoch wird der ab Januar erhältliche Optima hierzulande keine großen Stückzahlen einfahren. Der für Herbst 2016 angekündigte Kombi soll diese aber zumindest spürbar erhöhen, entfällt in Deutschland im D-Segment der Großteil der Verkäufe auf die praktische Karosserievariante.


BMW X4 xDrive20i

Ein Sports Activity Coupé (SAC) ist kurz gesagt eine Kreuzung aus SUV und Coupé. An sich war das doch recht unvorstellbar, bis BMW im Jahr 2008 den X6 präsentierte. Mit dem BMW X4 setzen die Münchner erneut auf diese Mischung und adaptieren das Erfolgskonzept in ein kleineres Segment.


Neuer Jaguar XE

Das Segment der Mittelklasse liegt unbestritten in der Hand der deutschen Premium-Mitbewerber. Der neue Jaguar XE möchte aber nun Mercedes, BMW und Audi ordentlich aufmischen und setzt nahezu in allen Punkten auf Einzigartigkeit und dieses besondere Jaguar-Flair. Als erstes und einziges Fahrzeug in seinem Segment weitgehend aus Aluminium gefertigt, trifft die Leichtbaukonstruktion auf ein aufregendes Design, ein charakteristisches Interieur, eine hervorragende Performance und ein abwechslungsreiches Motorenportfolio, das einerseits mit Leistung aber auf der anderen Seite auch mit Verbrauchswerten von 3,8 Litern und einem CO2-Ausstoß von gerade einmal 99 g/km glänzen kann.


Mercedes-Benz C 250 d

1982 wurde mit dem 190 / 190 E der Baureihe W 201 der „Baby-Benz“ und damit der Ursprung der heutigen C-Klasse geboren. Den Kinderschuhen ist die neue C-Klasse endgültig entwachsen und das nicht nur, weil mittlerweile die A- und B-Klasse unter dem Mittelklasse-Modell rangieren. Zwei zur Wahl stehende Fronten, eine sehr anmutige Cockpit-Gestaltung, ein vielseitiges Bedienkonzept, unterschiedlich abgestimmte Fahrwerkskonzepte, neue und effiziente Motoren sowie Assistenzsysteme bekannt aus der S-Klasse setzen absolute Maßstäbe in der Premium-Mittelklasse.


BMW 3er Gran Turismo

Der GT stellt einen weiteren Ableger der BMW 3er Reihe dar und vereint regelrecht die anderen Modellvarianten zu einem neuen Fahrzeug. So präsentiert sich der BMW 3er GT einerseits dynamisch wie die Limousine, erweist sich aber zugleich variabel wie die Touring-Variante und überrascht sogar mit noch mehr Funktionalität und imposanten Raumverhältnissen im Fond. Ist der Gran Turismo unterm Strich vielleicht sogar die beste Wahl? Dieser Frage sind wir auf den Grund gegangen.


Archive

banner
Seiten: 1 2 3 nächste