// Archiv

Design

1 Artikel mit diesem Stichwort

Suzuki Jimny 1.5 Allgrip

Wie klein der Suzuki Jimny auch ist, man kann ihm das Privileg zusprechen, noch ein echter Geländewagen zu sein. Beim OFF ROAD AWARD 2019 hat der Japaner gleich zwei Auszeichnungen für sich beanspruchen können. Robust, funktional, kompakt, offroad-kompetent, authentisch, bezahlbar, all diese Attribute zeichnen den Suzuki Jimny bis heute aus. Und dann diese Optik!


Toyota GR Supra

Die fünfte Generation des Sportwagens ist künftig in einer neuen Einstiegsmotorisierung erhältlich. Der 2,0-Liter-Turbobenziner produziert 190 kW/258 PS und wird ab März 2020 weltweit eingeführt. Neben dem 3,0-Liter-Reihensechszylinder (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 7,5 l/100 km, CO2-Emissionen kombiniert: 170 g/km), mit dem die Sportwagenlegende im vergangenen Jahr eine triumphale Rückkehr auf die internationalen Automobilmärkte gefeiert hat, macht der neue Vierzylinder-Turbo den GR Supra für einen größeren Kundenkreis attraktiv.


Toyota GR Yaris

Das neue Jahr beginnt sportlich: Toyota stellt mit dem neuen GR Yaris einen Sportwagen für Rennstrecke und Straße vor. Der leistungsstarke Kleinwagen ist nach dem GR Supra bereits das zweite Fahrzeug, das die Motorsportabteilung Toyota Gazoo Racing (TGR) entwickelt hat. Der Marktstart ist für die zweite Jahreshälfte 2020 geplant.


Jeep Renegade Trailhawk

Das Modelljahr 2020 präsentiert sich in punkto Technologie, Konnektivität und Sicherheit modernisiert und wird erstmals in elektrifizierter Variante angeboten, bietet Jeep den Renegade künftig noch in diesem Jahr auch mit Plug-In-Hybrid an. Unserem Test stellt sich das Topmodell Trailhawk.


Hyundai Vision T Plug-in-Hybrid

Die Hyundai Motor Company (HMC) enthüllt die innovative Fahrzeugstudie Vision T Plug-in-Hybrid auf der AutoMobility in Los Angeles. In einer Reihe von Studien des Hyundai Design Centers ist Vision T das siebte Exemplar. Alle Studien orientieren sich an der Designrichtung „Sensuous Sportiness“ – die das künftige Leitmotiv der globalen Hyundai Designsprache bildet.


ASTON MARTIN DBX

Die Präsentation des neuen DBX bildet den Höhepunkt eines sehr umfangreichen Entwicklungsprogramms bei Aston Martin. Die „virtuelle“ Entwicklung wurde bereits 2015 begonnen und im letzten Jahr mit ersten physischen Tests in Wales vervollständigt. Mit der Vielseitigkeit und dem Fahrspaß, den man von einem Luxus-SUV mit einem dynamischen, sportlichen Fahrverhalten erwartet, setzt der DBX einen neuen Standard der Exzellenz in seiner Klasse. 
Die Basis für den DBX, der in Aston Martins speziell zu diesem Zweck konstruierten Werk in St. Athan, Wales, gebaut wird, ist eine neue, maßgeschneiderte SUV-Plattform, welche in diesem Sektor eine Seltenheit darstellt.


VW ID. SPACE VIZZION

Volkswagen hat am Vorabend der Los Angeles Auto Show die siebte Studie der ID. Familie vorgestellt. Wie alle Modelle der ID. Familie wird auch der ID. SPACE VIZZION rein elektrisch angetrieben. Sein Design und seine Form stehen für neue Denkansätze. Besonders prägnant ist die Frontpartie mit neuartigen Durchströmungsöffnungen, die einen cW-Wert von 0,24 ermöglichen. So verbindet der ID. SPACE VIZZION die aerodynamischen Eigenschaften eines Gran Turismo mit den großzügigen Raumverhältnissen eines SUV.


Mitsubishi Space Star

Der aktuelle Space Star wurde in über 90 Ländern verkauft, darunter in Thailand, Europa und den USA. Der globale Absatz des weltweit verkauften Modells liegt bei rund 650.000 Einheiten, womit der Kleine bei Mitsubishi ein absoluter Bestseller ist. Nun präsentiert sich der neue Mitsubishi Space Star ebenfalls im markentypischen Mitsubishi „Dynamic Shield“-Design, bei dem Linien aus der Flankenpartie in die markante Front hineinlaufen und diese seitlich umfassen. Zusammen mit einem Kühlergrill in quadratischer Horizontal-Vertikal-Gitterstruktur verleiht dies dem Gesamtauftritt Kraft und zusätzliche Schärfe.


Ford Mustang Mach-E

Nun ist das berühmte „Pony-Car“ bereit für die elektrifizierte Zukunft: Mit dem neuen Ford Mustang Mach-E präsentiert der Konzern erstmals eine rein elektrisch angetriebene Modellvariante im Crossover-Stil. Der 4,71 Meter lange, 1,88 Meter breite und 1,60 Meter hohe Ford Mustang Mach-E mit Platz für fünf Erwachsene tritt an die Seite des Mustang Fastback-Coupés und des Convertible-Cabrios sowie der Sondereditionen – geplante Markteinführung: Ende 2020.


Volvo XC40 Recharge

Mit dem Volvo XC40 Recharge präsentiert der schwedische Premium-Automobilhersteller nicht nur sein erstes vollelektrisches Fahrzeug, sondern auch das erste Modell mit der Bezeichnung „Recharge“. Damit erweitert Volvo das Angebot elektrifizierter Modelle, das bisher aus Mild- und Plug-in-Hybriden bestand, deren Antrieb über die Kombination von Verbrennungs- und Elektromotor erfolgt.


Archive

banner
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 ... 72 73 74 nächste