// Archiv

Allradantrieb

1 Artikel mit diesem Stichwort

Nissan Juke 1.2 DIG-T N-Connecta

SUV sind nach wie vor stark in Mode, und immer mehr Hersteller erweitern ihre SUV-Reihen nach unten. Hier tummelt sich Nissan schon seit Jahren erfolgreich mit dem Juke, der mit seiner auffälligen Karosserie die Blicke auf sich zieht und polarisiert zugleich. Peppig und farbenfroh geht es – zumindest wenn Sie es wollen – auch innen weiter. Die Sitze sind gut ausgeformt, wie auch das griffgünstige Lederlenkrad, der Platz vorne ist gut, hinten wird es schnell eng, auch beim Rein und Raus. Dafür ist der Kofferraum in der 2WD-Variante deutlich angewachsen, verkleinert hat sich der neue Motor, statt 1,6 Liter geht jetzt ein 1,2 Liter Turbobenziner mit 115 PS ans Werk. Kraftvoll, spritzig und leider nicht so sparsam wie es uns der Prospekt weis machen möchte. Sicherheit wird groß geschrieben und die eingeschränkte Übersichtlichkeit machen der 360° Around View, die Rückfahrkamera wie auch ein Bewegungsmelder wieder wett.


Seat Alhambra 2.0 TDI 4Drive

Zwar hat Seat den Alhambra so gut es ging auch optisch versucht auf dem Laufenden zu halten, doch im Vergleich zu Ibiza und Leon wirkt er doch etwas angestaubt. Das gilt aber nicht für das Interieur, die Sitze, den Platz, das Fahrwerk, die Lenkung, die Motoren, die seit unserem Test schon wieder überarbeitet wurden und auch nicht für den Allrad-Antrieb 4Drive. Über 37.000,- Euro für unseren Testwagen ohne Extras sind aber auch kein Pappenstiel.


Volvo Power Motoren T5 + T6

Während der XC60 die unangefochtene Nummer 1 bei Volvo ist, konnte sich die schwedische Kompaktklasse V40 den 2ten Platz sichern. Dicht gefolgt von der sehr schicken Kombivariante V60. Allen Modellen stellen die Schweden eine leistungsstarke und effiziente DRIVE-E-Motorenfamilie zur Seite, die allein im Jahr 2015 mit sechs weiteren Neuheiten aufwarten wird. Zwei der Highlights haben wir bereits erfahren. Zwar haben es die beiden Turbobenziner nicht unbedingt auf die großen Stückzahlen abgesehen – gerade hierzulande beträgt der Dieselanteil 86% – doch sie stellen zweifelsohne eine der reizvollsten Antriebe dar.


Range Rover Evoque MY 2016

Mit einer Vielzahl an Neuerungen und Überarbeitungen, mit einem aufgefrischten Design, neuen Motoren und zusätzlichen Technikfeatures macht sich der Range Rover Evoque fit für das Modelljahr 2016. So erhielt das nach wie vor bahnbrechende Design eine Menge frischer Akzente, besonders auffällig zeigt sich dabei die Frontpartie. Hier dominieren unter anderem die neuen schlanken Nebellampen samt neuem Stoßfängerdesign und einer merklich breiteren Abschleppösenabdeckung. Die vergrößerten Lufteinlässe deuten den sportlichen Charakter des Modells an und unterstreichen seine selbstbewusste Haltung.


VW Passat Alltrack

Eine neue Generation des allradgetriebenen Passat Alltrack feiert auf dem Genfer Automobilsalon seine Weltpremiere. Die für den Einsatz abseits befestigter Wege angepassten Stoßfänger samt Unterfahrschutz, souveräne Böschungs- und Rampenwinkel, ebenfalls mit einem Unterfahrschutz ausgerüstete Schwellerverbreiterungen und robuste Radabdeckungen machen die Karosserie widerstandsfähig und sorgen parallel für einen besonders eigenständigen Stil.


Seat Leon X-PERIENCE

Man nehme einen „normalen“ Pkw, bockt ihn etwas hoch, verpasst ihm ein paar robuste Beplankungen, packt noch spezielle Features dazu und fertig ist der neueste Trend, dem nun auch die Spanier folgen. Während Bezeichnungen wie „Cross“, „Cross-Country“ oder „Alltrack“ bereits gängig für solche Fahrzeuge sind, schimpft sich der jüngste Seat-Spross „X-PERIENCE“. Doch bei genauerem Hinsehen fällt auf, diese Leon-Variante ist nicht nur optisch auf Offroad getrimmt! Machen wir uns also auf zu neuen Abenteuern.


Subaru Outback Modelljahr 2015

Alle fünf Generationen des Subaru Outback seit der Einführung im Jahr 1995 verbindet das Crossover-Konzept, in dem die Stärken eines Pkw mit denen eines SUV kombiniert werden. Auch der neue Subaru Outback des Modelljahres 2015 vereint in sich funktionale Werte wie Qualität, Umweltfreundlichkeit und herausragende Sicherheitsmerkmale. Die Fahrerassistenz-Technologie„Eyesight“ ist im neuen Outback erstmals in Europa verfügbar.


Suzuki SX4 S-Cross

Mit der pfiffigen Optik und dem richtigen Schuss von Freiheit und Abenteuer trifft der S-Cross den Nerv der Zeit. Von der ganz praktischen Seite zeigt er sich dann innen mit reichlich Platz für die Passagiere und vor allem fürs Gepäck. 430 Liter lassen sich mit wenigen Handgriffen auf bis zu 1.269 Liter vergrößern. Der 120 PS Diesel sorgt für gute Fahrleistungen bei sehr ordentlichem Verbrauch und trotz des nur 47 Liter großen Tanks sind Reichweiten von über 1.000 km möglich. Und die schafft man dank komfortablem Fahrwerk ganz entspannt, der Allradantrieb sorgt dazu bei jeder Witterung für den optimalen Grip. Ganz billig ist der Spaß aber nicht, in der Top-Ausstattung unseres Testwagens muss man inkl. Metallic-Lack 29.490 Euro hinlegen, bekommt dafür aber auch eine mehr als üppige Ausstattung bis hin zum serienmäßigen Navigationssystem.


Hyundai Santa Fe + Grand Santa Fe 2015

Mit mehr Komfort in Serie und einem ausgeweiteten Motorenangebot starten die Hyundai SUV-Modelle Santa Fe und Grand Santa Fe ins Jahr 2015: So erhält die Einstiegsvariante Santa Fe Trend ab sofort serienmäßig Zweizonen-Klimaautomatik, Regensensor, Scheibenwischer-Enteiser und Bluetooth-Freisprecheinrichtung. Die Ausstattungslinie Premium, Flaggschiff beider Modellvarianten, bietet jetzt ab Werk unter anderem eine elektrische Heckklappe, die sich automatisch öffnet, wenn jemand mit dem Fahrzeugschlüssel hinter dem Fahrzeug steht.


Volvo V40 Cross Country

Der neue Volvo V40 Cross Country kommt zum Einstiegspreis von 26.780,- Euro (unverbindliche Preisempfehlung inkl. 19 % MwSt.) auf den Markt. Dabei ist der 115 PS (84 kW) starke Volvo V40 Cross Country D2 bereits in der Basisausstattung wieder ein klares Statement der Marke Volvo zum Thema Sicherheit. So sind acht Airbags, darunter der weltweit einzigartige Fußgänger-Airbag, serienmäßig an Bord. Typisch für ein Volvo Modell mit der Bezeichnung Cross Country, besticht das Fahrzeug optisch mit einzigartigen Features, die Lust auf Fahrspaß und Abenteuer machen – durchaus auch abseits befestigter Straßen. elefon- und Fahrzeugfunktionen in bislang unbekannter Weise.


Archive

banner
Seiten: 1 2 3 nächste