BMW Concept Z4

Mit dem BMW Concept Z4 präsentiert die BMW Group auf dem Concours d’Elegance in Pebble Beach die aufregende Neuinterpretation eines BMW Roadster: dynamisch, progressiv und unwiderstehlich begeisternd. Mit agil kompakten Proportionen, dynamischer Silhouette und emotionaler Formensprache gibt die aufsehenerregende Designstudie einen Ausblick auf das künftige Serienmodell, das im Laufe des nächsten Jahres vorgestellt werden wird.

Renault Mégane Grandtour

So schön kann Kombi sein. Und auch wenn die Geschmäcker verschieden sind, ein markantes Auftreten kann man dem Renault Mégane Grandtour nicht absprechen. Eigenwillig und unverwechselbar läuft der Kühlergrill mit dem großen Logo in den Scheinwerfern mit LED-Technik/Tagfahrlicht aus, besonders dieses wie eine große Klammer die Leuchten mit der Frontschürze verbindende Element sorgt für eine große Wiedererkennung.

SEAT Ateca 1.4 TSI 4DRIVE Style

Sowohl der VW Tiguan als auch der SEAT Ateca bauen auf dem modularen Querbaukasten auf und greifen auf die selbe Technik zurück, doch allein größentechnisch ist der SEAT Ateca gute 13 Zentimeter kürzer geraten. Womit er sich im Großstadtdschungel schon mal als handlicher und wendiger erweist. Doch ist das der einzigste Unterschied?

Mercedes-Benz E 220 d

Die Mercedes-Benz E-Klasse hat so viel zu bieten, da möchten wir uns gar nicht lange mit der Optik aufhalten. Entsprechend nur am Rande erwähnt: Die Front ist je nach gewählter Ausstattungslinie mit dem klassischen Mercedes Kühlergrill mit Stern auf der Haube oder aber mit dem Sportkühler mit großem Mercedes Stern in der Mitte versehen.

Neu: Opel Corsa S

Jetzt wird die Kleinwagenfamilie von Opel noch sportlicher: Zum überaus beliebten Kraftpaket Opel ADAM S kommt jetzt der stylishe Sportler Opel Corsa S. Der ab sofort bestellbare Kleinwagen-Allrounder im attraktiven Sport-Dress fährt mit 110 kW/150 PS starkem 1,4-Liter-Turbobenziner (Verbrauch gemäß NEFZ: innerorts 7,4 l/100 km, außerorts 4,8 l/100 km, kombiniert 5,8-5,7 l/100 km, CO2-Emissionen kombiniert 133‑132 g/km) vor und sorgt für mächtig viel Fahrspaß.

Jaguar XJ MY18

Jaguar bietet zum neuen Modelljahr seine Luxuslimousine XJ in einer High Performance Variante XJR575 mit 423 kW (575 PS) an. Hinzu kommen technologische Neuerungen in den Bereichen Infotainment und Fahrassistenzsysteme. Der zum Preis von 143.900 Euro angebotene XJR575 eröffnet dank einer Leistung von 423 kW (575 PS) und einem Drehmomentgipfel von 700 Nm mühelose Beschleunigung und höchste Laufkultur. Dank der 25 Zusatz-PS gelingt der Sprint von 0 auf 100 km/h in 4,4 Sekunden; zugleich steigt die Höchstgeschwindigkeit auf 300 km/h.

Volvo V40 Cross Country

Eine unverwechselbare Optik ist dem Volvo V40 seit jeher sicher, die von uns gefahrene Cross Country Variante setzt zudem auf spezielle Merkmale, wie beispielsweise die um zwölf Millimeter erhöhte Bodenfreiheit oder die um 40 Millimeter gewachsene Gesamthöhe. Der Offroad-Eindruck wird durch eine eigenständige Front- und Heckschürze inklusive integriertem Unterfahrschutz, eine Dachreling und auf Wunsch stärker geformte Türschweller zusätzlich verstärkt.

Opel Insignia GSI

Der neue Opel Insignia GSi ist eine Sportlimousine für all jene, die wirklich das Besondere schätzen. Eine Fahrmaschine par excellence für den maximalen Spaß auf allen Straßen. Das besonders dynamisch abgestimmte Chassis und die neuen Michelin-Sportreifen auf 20 Zoll-Alurädern sorgen für ein extrem hohes Grip-Niveau. Der Allradantrieb mit Torque Vectoring ist in diesem Segment einzigartig – mit dieser Technik lenkt der neue Opel Insignia GSi agiler in Kurven ein, bietet beste Seitenführung für maximale Stabilität und glänzt mit vorbildlicher Traktion. Für ein noch aktiveres Fahrerlebnis lässt sich das neue Achtstufen-Automatikgetriebe wahlweise auch mit den Paddeln am Lenkrad schalten.



Archive

banner
Seiten: vorherige 1 2 3 ... 7 8 9 10 11 12 13 ... 135 136 137 nächste