// / Ford EcoSport MY 15/16

Autohersteller

Ford EcoSport MY 15/16

Der Ford EcoSport, bereits seit 2003 in Märkten wie Brasilien, Mexiko und Argentinien sehr erfolgreich etabliert, fand erst Mitte 2014 den Weg zu uns. Präsentiert sich nun aber, erst 1 ½ Jahren später, schon rundum überarbeitet. Damit reagiert Ford sowohl auf Testberichte der Journalisten als auch auf das Feedback der Kunden. Doch kommt der EcoSport nun wirklich ohne Kritikpunkte aus? Das kleinste SUV im Bunde der Ford-Modellfamilie setzt unabhängig davon auf Lifestyle, Funktionalität und Umweltverträglichkeit und das zu einem unveränderten Startpreis von 17.990 Euro.

Der überarbeitete EcoSport setzt weiterhin auf ein extravagantes Äußeres, die Fahrzeugabmessungen in Verbindung mit der erhöhten Bodenfreiheit und dem wuchtigen Kühlergrill lassen das City-SUV aber doch etwas aufgeblasendastehen.

Äußerlich haben die Designer kaum Veränderungen vorgenommen und doch steht das Mini-SUV von hinten gesehen völlig neu da. Doch warum? Und dann fällt es uns wie Schuppen von den Augen, das außen angebrachte Reserverad ist weg!

Die einen werden sich darüber freuen, die anderen es schmerzlich vermissen. Doch keine Sorge, fehlt Ihnen der optische „Zusatz“, können Sie diesen inklusive Abdeckung in Wagenfarbe lackiert für 200 Euro künftig hinzuordern.

Ein Extra, das wir persönlich in Erwägung ziehen würden. Auch wenn nun serienmäßig ein Reifen-Reparatur-Set an Bord ist, steht der EcoSport doch mit Reserverad stattlicher, mehr wie ein Geländewagen da. Gut, reine Geschmackssache, doch unbestritten kommt das SUV ohne Ersatzrad auf eine Gesamtlänge von 4.017 Millimetern. Wertvolle Zentimeter die bei der Parkplatzsuche in der großen City durchaus entscheidend sein können.

Nicht vergessen sollte man jedoch, Reserverad hin oder her, dieHecktür schwingt nach links auf und benötigt ihren Platz. Übrigens, noch ein Tipp am Rande: Der Türgriff um den Kofferraum zu öffnen befindet sich versteckt im rechten Rücklicht. Dann ist das 310 bis 1.238 Liter große Ladeabteil aber gut zu erreichen.

Eine gute Übersicht sowie eine erhöhte Sitzposition stehen bei den Käufern eines SUV ganz oben auf der Liste der Anforderungen. Beide erfüllt der Ford EcoSport, letztere in meinen Augen aber zu sehr.

Das Gestühl ist sehr hoch montiert und lässt sich leider nicht weit genug „herunterschrauben“. Womit wir nicht nur die ideale Sitzposition vermissen, auch der Seitenhalt könnte deutlich ausgeprägter sein. Dafür ist aber nun auch eine Leder-Stoff-Polsterung erhältlich.

Ansonsten hat sich nicht wirklich viel getan im Inneren des Ford EcoSport. So fallen auch erst bei genauem Hinsehen die zusätzlichen Chrom-Applikationen, die dimmbare Instrumentenbeleuchtung oder die nun dunkel abgesetzte untereArmatur auf.

Modelle mit Ford SYNC verfügen ab sofort zwar uber ein 4-Zoll-Farbdisplay inklusive Rückfahrkamera, doch in Anbetracht des gebotenen Konnektivitätssystems hätten wir uns ehrlich gesagt im MY 15/16 mehr erwartet.

Optisch ein Offroader, steckt unter dem Blechkleid des EcoSport vielmehr ein Citycar. Und genau diese Mischung regt zahlreiche Kunden zum Kauf an und so verschmerzen diese den fehlenden Allradantrieb nur zu gut und erfreuen sich künftig an den durchgeführten Optimierungen. Neu abgestimmte Federn und Dämpfer, ein modifiziertes Stabilitätsprogramm (ESP) sowie die nun präziser ausgelegte elektro-mechanische Servolenkung EPAS treffen dabei auf eine verbesserte Dämmung. Unangenehme Geräusche bleiben aber auch jetzt nicht gänzlich draußen, so sind auch die Motoren akustisch wahrzunehmen.

Zur Wahl stehen aktuell drei Aggregate, die allesamt die Euro 6 Norm erfüllen aber dennoch ohne eine Stopp-Start-Automatik auskommen.

Der1,5-Liter-TDCi-Diesel, gekoppelt an einen Fünfgang-Handschalter, leistet nun 5 PS mehr und kommt auf 95 PS (70 kW), dabei fließen im kombinierten Zyklus laut Lastenheft 4,4 Liter Diesel auf hundert Kilometer durch die Spritleitungen. Die CO2-Emissionen belaufen sich dabei auf 115 g/km.

Auf Seiten der Ottomotoren kommt der 1,5-Liter Ti-VCT-Benziner auf 112 PS (82 kW) und soll unabhängig von der Getriebewahl – hier steht alternativ eine 6-Gang PowerShift Automatik zur Wahl – mit einem Kraftstoffverbrauch von 6,3 Litern auskommen (149 g/km CO2-Ausstoß).

Mit dem vielfach prämierten 1,0-Liter-EcoBoost-Dreizylinder mit 92 kW (125 PS) hat Ford aber noch einen ganz besonderen Benziner im Angebot. Gerade in Anbetracht von Fahrzeuggröße und –gewicht ermöglicht der EcoBoost ein agiles Vorankommen und stellt den idealen Begleiter in der Stadt dar. Der Kraftstoffverbrauch beläuft sich hier auf 6,6 Liter, im Mix genehmigt sich der Direkteinspritzer laut Ford 5,4l/100 km und stößt 125 g CO2 aus.

Schon in wenigen Wochen wird das Motorenportfolio um den EcoSport S ergänzt. Der 1,0-Liter-EcoBoost-Dreizylinder kommt dann sogar auf eine Leistung von vielversprechenden 140 PS (103 kW).

Stand: Dezember 2015; Text und Fotos: Redaktionsbüro Lind

Werbung: Automarkt auto24.de

Diesen Artikel weiterempfehlen:

ähnliche Beiträge

Kommentare

Keine Kommentare for “Ford EcoSport MY 15/16”

Kommentar schreiben

XHTML: Folgende HTML-Elemente sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Archive

banner