// / Concept Car Citroën Aircross

Autohersteller

Concept Car Citroën Aircross

Citroen_ConceptAircrossDie Marke Citroën enthüllt mit dem Aircross ein neues, andersartiges, kreatives und freches Concept Car. Der Citroën Aircross übernimmt ganz klar Designmerkmale des Citroën C4 Cactus. Der zweifelsohne erst der Anfang war, wie das neue Concept Car aufzeigt.

Die klaren und glatten vorderen und hinteren Schürzen spiegeln die Identität der Marke wider. Die Frontpartie übernimmt den neu inszenierten Doppelwinkel und die Lichtsignatur, die im Citroën C4 Picasso eingeführt wurde. Die Rückleuchten mit 3D-Effekt und gestrichelter Umrandung lassen die Heckpartie technisch und grafisch wirken. Das scheinbar schwebende Dach und die durchgängige Fensterlinie ergänzen die charakteristischen Citroën Designelemente.

Die Karosserie liegt ganz natürlich auf den großen Rädern (275/45 R 22). Die Reifen wurden von Continental exklusiv für den Citroën Aircross entwickelt.

Mit dem Concept Car Citroën Aircross entwickelt die Marke den Airbump weiter, der mit dem Citroën C4 Cactus eingeführt und an die Anforderungen eines SUV angepasst wurde. Ziel dieser Innovation ist es, die Karosserie im Alltag zu schützen. Der Alloy Bump schützt den Citroën Aircross gegen einen Seitenaufprall wie ein sichtbares „Polster“ und besteht aus einer sehr aufnahmefähigen Wabenstruktur aus Aluminiumschaum.

Der Alloy Bump ist eine innovative Antwort auf die Bedürfnisse im SUV-Segment.
Die vorn angebrachten Elemente verbessern die Aerodynamik des Citroën Aircross. Ihr Design verringert den Luftwiderstand und vergrößert die aerodynamisch wirksame Fläche. Die Air Sign genannte Einfassung in Chrom betont das Heckfenster und lässt zugleich den Luftstrom durch einen Tunnel fließen. Die Air Curtains genannten vorderen Lufteinlässe, die Führung der Luft in den Radkästen sowie die spitz zulaufenden Außenspiegel sind ebenfalls aerodynamisch und zugleich optisch wirkende Designelemente.

Die Air Signs haben eine doppelte Funktion. Sie tragen zu einer verbesserten Aerodynamik bei und unterstreichen zugleich die wichtige Rolle der zweiten Reihe. Die Passagiere und der Innenraum stehen im Concept Car Citroën Aircross im Mittelpunkt.

Das Concept Car Citroën Aircross ist in einem intensiven Farbton lackiert: Das satte Rot-Orange strahlt Optimismus und Aufgeschlossenheit aus. Diese Farbe bringt die Linien des Citroën Aircross besonders zur Geltung.

Elemente aus Vollmetall setzen Akzente an den Außenspiegelträgern, am Kühlergrill, an den Air Signs und an der Anhängervorrichtung. Die Teile aus rohem und authentischem Material verleihen dem Citroën Aircross ein selbstbewusstes und robustes Auftreten, das eines SUV würdig ist.

An Bord des Concept Car Citroën Aircross steht Wohlbefinden an erster Stelle. Die breiten und großzügigen Sitze, die Materialien und die Mischung aus hellen und kräftigen Farben entfalten ihre einzigartige Wirkung. Die schlichten, waagerechten Linien vermitteln ein Gefühl von Raum und die großzügigen, geometrischen Formen strukturieren den übersichtlichen Innenraum.

Intelligente und benutzerfreundliche Technologien, die individuell genutzt oder mit den anderen Passagieren geteilt werden können. Der Citroën Aircross ist mit zwei 12-Zoll-HD-Bildschirmen ausgestattet, wovon einer in Richtung Beifahrer verschoben werden kann. Außerdem sind in jeden Sitz Lautsprecher und Mikrofone eingebaut, um die Kommunikation zwischen den Insassen zu erleichtern.

Interaktion mit der Außenwelt: Zwei in den beiden Türrahmen des Citroën Aircross eingebaute Webkameras ermöglichen es, Fotos von der Reise zu machen. Anschließend können Fotoalben erstellt und in sozialen Netzwerken geteilt werden.

Der Einsatz intelligenter Technologien ist auch im Bereich der Motorisierung spürbar: Als Antrieb dient ein Plug-in Hybrid. Der Citroën Aircross kombiniert einen Benzin-Verbrennungsmotor mit einem Elektromotor, der an der Hinterachse eingebaut ist. Dieser bietet eine Leistung von 95 PS (70 kW) und ein maximales Drehmoment von 200 Nm. Er bezieht seine Energie aus Lithium-Ionen Batterien, die innerhalb von nur 3,5 Stunden an einer Haushaltssteckdose (16 A) aufgeladen werden. Der 1.6 THP Benzinmotor bietet eine Leistung von 218 PS (160 kW) und ein maximales Drehmoment von 275 Nm.

In der Stadt fährt er im Modus ZEV (Zero Emission Vehicle) bis zu 50 Kilometer weit rein elektrisch. Beim Beschleunigen und beim Bremsen verringert die Hybrid-Technologie durch den Einsatz des Elektromotors den Verbrauch. Auf der Autobahn übernimmt der Verbrennungsmotor das Kommando und garantiert hohe Leistung.

Tritt der Fahrer stärker auf das Gaspedal und fordert hohes Drehmoment, wird die Boost-Funktion aktiviert. Sie verbindet das Drehmoment des Verbrennungsmotors mit dem des Elektromotors. Somit kombiniert der Citroën Aircross Spitzenleistungen(313 PS) und niedrigen Verbrauch (1,7 l/100 km und 39 g/km CO2). Er beschleunigt von 0 auf 100 km/h in 4,5 Sekunden.

Das Concept Car Citroën Aircross wird als Weltpremiere auf der Shanghai Motor Show präsentiert.

Stand: April; Fotos: Citroën

Werbung: Automarkt auto24.de

Diesen Artikel weiterempfehlen:

ähnliche Beiträge

Kommentare

Keine Kommentare for “Concept Car Citroën Aircross”

Kommentar schreiben

XHTML: Folgende HTML-Elemente sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Archive

banner