// Archiv

Subaru


Subaru Outback MY17

Der Subaru Outback vereint den Komfort eines Pkw mit einer dafür ungewohnt hohen Geländetauglichkeit und dem großartigen Nutzwert eines Kombis. Zum Modelljahr 2017 steigerte die japanische Allradmarke die Attraktivität des Multitalents zusätzlich und packte die bis dato dem Topmodell vorbehaltenen Ausstattungs- und Sicherheitsfeatures nun schon ab der zweithöchsten Ausstattungslinie in das Fahrzeug. Mit „Eyesight“ hat Subaru auch ein besonderes Stereokamera-Sicherheitssystem an Bord, über das Sie in unserem Fahrbericht ebenfalls alles Wissenswerte erfahren.


Neuer Subaru XV

Auf dem 87. Genfer Automobilsalon (bis 19. März 2017) hat der japanische Allradspezialist zweite Modellgeneration seines kompakten Crossover-SUV enthüllt. Aufbauend auf der neuen „Subaru Global Platform“, verbindet die Neuauflage sportlich-robustes Design mit erhöhtem Fahrspaß und verbesserter Sicherheit. Kompakt in den Abmessungen, überzeugt der Subaru XV mit klassischen SUV-Eigenschaften und dem für die Marke typischen permanenten Allradantrieb Symmetrical AWD.


Subaru Levorg MY2017

Mit seinem Boxermotor, der dynamischen Optik und der auf der Motorhaube platzierten Hutze durchaus als Sports Tourer zu betiteln, macht letztlich jedoch die stufenlose Automatik diesem Eindruck einen Strich durch die Rechnung. Auch wenn diese im Vergleich zu anderen CVT-Getrieben erfreulicherweise auf den nervigen Gummibandeffekt verzichtet.


Subaru XV Concept

Das Subaru XV Concept feiert seine Weltpremiere auf dem diesjährigen Genfer Autosalon (bis 13. März 2016): Mit der SUV-Studie gibt der japanische Automobilhersteller erstmals einen Ausblick auf das Design der nächsten Subaru XV Generation. Im Stile eines richtigen Crossovers kombiniert das kompakte Konzeptfahrzeug eine ebenso kraftvolle wie dynamische Optik mit einer Qualitätsanmutung, die man in dieser Fahrzeugklasse nicht erwartet.


Subaru Impreza Concept

Mit dem Konzeptfahrzeug „Impreza 5-Door Concept“ feiert Subaru auf der Tokio Motor Show noch bis zum 8. November eine große Weltpremiere und präsentiert das erste Modell einer neuen Subaru Generation.Mit dem Konzeptfahrzeug „Impreza 5-Door Concept“ wirft Subaru auf der 44. Tokio Motor Show einen Blick in die Zukunft der Kompaktbaureihe. Der kommende Impreza ist das erste Modell einer neuen Generation von Subaru Fahrzeugen, die im Rahmen des im Mai 2014 angekündigten Unternehmensplans „Prominence 2020“ auf den Markt gebracht werden.


Subaru Levorg

Subaru Levorg 01Besucher des 85. Internationalen Auto-Salons in Genf (5. bis 15. März) können den neuen Subaru Levorg erstmals in Europa sehen. Der Name Levorg setzt sich aus Teilen der Begriffe LEgacy, reVOlution und touRinG zusammen. In Japan, der Heimat der Allradmarke, ist der Levorg bereits seit dem vergangenen Jahr erhältlich. Der Vertriebsstart des Levorg auf dem europäischen Markt wurde für das laufende Jahr angekündigt.


Subaru Outback Modelljahr 2015

Alle fünf Generationen des Subaru Outback seit der Einführung im Jahr 1995 verbindet das Crossover-Konzept, in dem die Stärken eines Pkw mit denen eines SUV kombiniert werden. Auch der neue Subaru Outback des Modelljahres 2015 vereint in sich funktionale Werte wie Qualität, Umweltfreundlichkeit und herausragende Sicherheitsmerkmale. Die Fahrerassistenz-Technologie„Eyesight“ ist im neuen Outback erstmals in Europa verfügbar.


Subaru Outback 2.0 D AWD Lineartronic

Subaru bedient zweifelsohne eine Nische, erfreut sich aber an einem sehr treuen Kundenstamm und baut seine Verkaufszahlen dank neuer Modelle und Neuentwicklungen – wenn auch in kleinen Schritten – weiter aus. Eine dieser Neuentwicklungen steckt im aktuellen Outback. Subaru´s Entscheidung, erstmals auf die Motor-/Getriebekombination aus Boxer-Dieselmotor und stufenlosem Automatikgetriebe zu setzen, stieß bei uns persönlich zunächst auf keine große Begeisterung, erweisen sich stufenlose Getriebe in der Praxis doch als recht unharmonisch und bremsen die Fahrfreude vehement ein. Doch der Outback konnte uns eindeutig vom Gegenteil überzeugen.


Subaru Forester 2.0XT

Auch nach dem letzten Facelift klar ein Forester, klassisch in der Linienführung suggeriert er schon im Stand, dass ihm auch im harten Alltag so schnell nicht bange wird, robust und solide wie eine Burg. Obwohl, so wie er dasteht, sieht man ihm an, dass er ordentlich Bums haben muss. Und so geht es auch innen weiter, neben der guten Verarbeitung fiel bei unserem Testwagen als erstes die üppige Lederausstattung mit den schicken weißen Ziernähten bis ins Lederlenkrad auf. Schlüssel umgedreht und mit sonorem Sound melden sich die 240 PS im 2 Liter Boxermotor zu Wort und treiben den Forester vehement nach vorne. Dank Allrad und straffem Fahrwerk ist die Traktion wie auch die Straßenlage super, selbst die Karosserieneigung hält sich in Grenzen. Dazu eine feine Automatik, drei Fahrmodi und jede Menge Platz sowie alles was man so braucht. Nur die neuesten Assistenzsysteme wie Toter-Winkel- oder Spurhalte-Assistent werden nicht angeboten.


Subaru präsentiert den neuen WRX STI

Das Topmodell der neuen Subaru WRX-Baureihe ist mit einem 2,5-Liter-Boxer-Turbomotor mit 305 PS ausgestattet und wurde im Vergleich zur WRX-Basis nochmals verbessert und für den Motorsporteinsatz optimiert. Unter anderem ist die Karosserie leichter und durch das Einbringen zahlreicher Verstärkungen auch steifer geworden. Der Radstand wuchs um 25 Millimeter, was nicht nur die Handlingeigenschaften des mit Symmetrical AWD und Vehicle Dynamics Control (VCD) ausgestatteten WRX STI weiter verbessert, sondern auch zu mehr Platz im Innenraum beiträgt. Beides führt in Verbindung mit der jetzt direkteren Lenkung und einer etwas härteren Abstimmung zu einer noch besseren Beherrschbarkeit auch bei Kurvenfahrten.


Archive

banner
Seiten: 1 2 nächste