// Archiv

Chevrolet


Neue Corvette Grand Sport.

Mit Corvette Racing in ihrer DNS ist die brandneue Corvette Grand Sport des Modelljahres 2017 die reine Verkörperung des Motorsportstammbaums dieses Autos und wurde auf dem Genfer Autosalon enthüllt. Wie die Corvette C7.R GTE Pro, 2015 Siegerfahrzeug in Le Mans, verbindet die neue Grand Sport Leichtbau, ein Rennstrecken-Aerodynamikpaket, Michelin-Sommerreifen und einen Saugmotor. Die 2017er Corvette Grand Sport hat eine geschätzte Querbeschleunigung von 1,05 g – mit dem optionalen Z07-Paket sogar bis zu 1,2 g.


Chevrolet Cruze SW – Der Abschied tut weh.

Obwohl noch immer weitgehend auf der Höhe der Zeit, biegt der Chevrolet Cruze SW auf die Zielgerade ein. Schon jetzt gibt es den Deutsch-Amerikaner neu nicht mehr bei uns zu kaufen – Opel zuliebe wird der Vertrieb eingestellt und vielleicht bis auf ein paar „Reste“ ist bei den Händlern kein neues Modell mehr zu finden. Trotzdem bleibt der Wagen eine gute Wahl, kann mit dem 1,4 Liter Turbo-Benziner mit 140 PS gefallen und flotte Fahrleistungen hinlegen, er geht gut und gutmütig um die Kurven, federt ordentlich ab (nur die Hinterachse lässt so manches nach innen durch) und bremst hervorragend. Zudem hat er alles an Bord, was man so braucht, nur modernste Assistenzsystem, Xenonlicht etc. sucht man vergebens.


Chevrolet Orlando 1.4 Turbo

Im Prinzip fährt er optisch unverändert durch die Lande, die kleinen Unterschiede muss man suchen. Das gilt auch für die Innenausstattung, das Fahrwerk, die Bremsen und natürlich für die guten Platzverhältnisse. Mit dem neuen „kleinen“ Motor packt Chevi aber ein interessantes Triebwerk unter die imposante Haube. Bei praktisch gleicher Leistung (140 PS) stemmt der 1,4-Liter Vierzylinder Benziner aber bereits deutlich mehr Drehmoment auf die Kurbelwelle und so geht er nicht nur besser ab als der 1,8-Liter, er wird auch schneller und spart dabei noch eine Ganze Menge Sprit. Dafür hat er zur Unterstützung des Fahrers auch eine Schaltempfehlung und eine Start-Stop-Automatik an Bord. Geblieben ist auch die gute Ausstattung und der günstige Preis: Unser Testwagen lag bei 22.990,- Euro.


Chevrolet Trax – Knuffig, pfiffig, schick!

Er sieht nicht nur gut aus, der Kleine, er ist auch innen pfiffig gemacht, hat so feine Gimmicks zu bieten wie die nach vorne umklappbare Beifahrersitz-Lehne, hat viel Platz auf feinen Sitzen in Reihe eins und ausreichend Platz für zwei Erwachsene in Reihe drei, der Mittelsitz ist nur eine Notlösung. Schnell umgeklappt passt richtig viel rein, nur wird da bisweilen die max. Zuladung nicht reichen. Der Motor mit 140 PS hat mit dem Trax leichtes Spiel, die straffe Fahrwerksabstimmung macht flotte Fahrten problemlos mit, lässt aber schnell mal den Komfort vermissen, Die Schaltung passt, nur die Kupplung ließ ruckfreies Schalten kaum zu. Mit dem Allradantrieb ist die Traktion bestens, so wirklich ins Gelände will der Trax aber nicht. Ab 19.990,- Euro geht es los …


Erster Auftritt des neuen Chevrolet Camaro in Europa

Mit betont dynamischer Silhouette und fortschrittlicher Chevrolet MyLink-Technologie an Bord präsentiert Chevrolet den neuen Camaro als Cabrio und Coupé auf der 65. Internationalen Automobilausstellung (IAA) 2013 in Frankfurt/Main. Der aktualisierte US-Sportler repräsentiert die umfassende Überarbeitung seit Vorstellung der 5. Modellgeneration als Konzeptstudie im Jahr 2006 – und zugleich eine moderne Interpretation des Themas „Muscle Car“ und des „American way of drive“.


Chevrolet Trax debütiert im SUV-B-Segment


Chevrolet stellt sein erstes Modell im Kleinwagen-SUV-Segment vor: den Trax. Der Newcomer Trax kombiniert die Vorteile eines Vollblut-Geländewagens mit der Fahrdynamik und dem Kraftstoffverbrauch eines kleineren Fahrzeugs. Dazu kommt ein Maximum an Flexibilität, vom variabel gestaltbaren Innenraum über ein leistungsfähiges Allradsystem bis hin zur Chevrolet MyLink-Technologie, die den neuesten Stand in Sachen Konnektivität repräsentiert.


Die Corvette Stingray kehrt nach 60 Jahren zurück.

Vor genau sechzig Jahren säumten zahlreiche Zuschauer die schicke Park Avenue in New York City, um auf der „General Motors Motorama Show“ einen Blick auf eine neue, bahnbrechende Fahrzeugentwicklung namens Chevrolet Corvette zu erhaschen. In der nunmehr siebten Modellgeneration kehrt diese heute zurück nach „Big Apple“ – und markiert damit einen weiteren Meilenstein in einer reichen Modellhistorie. Ihr offizielles Publikumsdebüt gab die „Corvette Stingray 2014“ Anfang der Woche auf der diesjährigen „North American International Auto Show“ (NAIAS) in Detroit.


Chevrolet Captiva 2.2 Diesel MT 4WD LTZ

Im Jahr 2011 präsentierte Chevrolet den aktuellen Captiva unter anderem mit aufgefrischtem Design und einer neuen Motorenpalette. In wenigen Monaten wird sich das SUV einer weiteren, wenn auch sehr dezenten Überarbeitung unterziehen. Optische Retuschen und neue Stoffe/Farben sollen dem SUV einen frischeren Auftritt verleihen, ebenfalls hält mit dem Facelift eine optimierte Ausstattungspolitik Einzug. Zweifelsohne hat auch die derzeitige Captiva-Generation einiges vorzuweisen – wenn auch leider die ein oder andere Schwäche, wie unser Testbericht aufzeigt.


Der Chevrolet Malibu ist eine Reise wert.

Die in Amerika seit Jahren bekannte Mittelklasse-Limousine Chevrolet Malibu hat nun in einer neuen „europäischen“ Generation auch den Weg zu uns nach Deutschland gefunden. Chevrolet ist hierzulande mittlerweile in zahlreichen Segmenten bestens aufgestellt und bietet mit dem Malibu nicht nur ein neues Flaggschiff, sondern stellt gerade für den Flottenkunden eine attraktive Alternative zur Wahl. Denn nicht nur sein Design und das Platzangebot sprechen an, auch die Fahrwerksauslegung und das Sicherheitsniveau können überzeugen. Doch vor allen Dingen in punkto Preis-/Leistung ist der Malibu unerreichbar. Mit allem drum und dran überschreitet die Limousine nicht einmal die 34.000,- Euro-Marke.


Chevrolet Cruze SW – Wegbereiter ins Modelljahr 2013

Der Chevrolet Cruze zählt zweifelsohne zu dem Bestseller der Marke, so ist es nicht verwunderlich, dass der Hersteller die Modellreihe bisher bestehend aus Limousine und Fließheck jüngst um die Kombivariante Cruze Station Wagon weiter ausbaut und ergänzt. Dabei spricht Chevrolet nicht nur Familien an, auch bei den Gewerbetreibenden dürfte der Preisschlager durchaus gefallen finden.


banner
Seiten: 1 2 3 4 nächste