// / 308 GTi by PEUGEOT SPORT

Autohersteller

308 GTi by PEUGEOT SPORT

Seit Einführung des PEUGEOT 308 haben viele Kunden eine Sportversion erwartet. Die Herausforderung war also groß. Um die Ansprüche zu erfüllen, hat Peugeot diese Aufgabe den Spezialisten übertragen: den Ingenieuren von PEUGEOT SPORT. Mit dem 308 GTi by PEUGEOT SPORT verfügt der Fahrer über die ultimative Fahrmaschine: 1.6L THP S&S mit 270 oder 250 PS, Torsen-Differenzial, Fahrwerkabstimmung, PEUGEOT i-Cockpit.
Mit seiner reinrassigen DNA braucht der PEUGEOT 308 für seine sportliche Variante keinerlei künstliche Hilfsmittel. Der PEUGEOT 308 GTi strahlt Selbstbewusstsein aus und trägt dies durch ein zwar schlichtes, aber äußerst effizientes Design zur Schau.

Mit seiner um elf Millimeter tiefer gelegten Karosserie und den großen Carbone19 genannten 19“-Rädern zeigt er sich äußerst radikal. Beim GTi 270 verbinden diese Michelin Super SPORT-Reifen mit Felgen vom Typ Reverse, die durch ihr offenes Design den Blick auf die vorderen 380-mm-Bremsscheiben mit einem robusten Vierkolben-Bremssattel freigeben. Die Signatur auf dem rot lackierten Bremssattel gibt einen Hinweis auf die Herkunft des Autos: PEUGEOT SPORT.

Das großzügig bemessene Frontend lässt keinen Zweifel am Leistungsniveau des Fahrzeugs. Im oberen Teil rahmen Voll-LED-Scheinwerfer den exklusiven Kühlergrill ein. Dessen schwarzes Gitternetz ist von einem schwarz glänzenden, horizontal verlaufenden Zielflaggenmuster durchsetzt. Das Zielflaggenmuster wird auch von dem Gitter im großen unteren Lufteinlass aufgegriffen. Dieser Lufteinlass, der die Versorgung des Ladeluftkühlers mit Frischluft sicherstellt, wird von dynamischen LED-Blinkern und einer roten bzw. in Verbindung mit der Farbgebung Ultimate Rot verchromten Spange eingefasst. Zwei kleine Spoiler geben dem Frontend den letzten Schliff.

Der Blick des Betrachters folgt den Schwellerverbreiterungen und ausdrucksstarken Fahrzeugflanken bis zum kraftvoll geformten Heck. Optisch liegt es durch den schwarz lackierten Luftauslass mit zwei markanten Auspuffendrohren. Auf den vorderen Seitenwänden und auf dem Heck trägt der sportliche 308 das unverkennbareGTi-Emblem.

Für die Karosserie stehen sechs Farbtöne zur Wahl: das neue, explosive Ultimate Rot, Magnetic Blau, Perla Nera Schwarz, Artense Grau, Perl Weiß und Hurricane Grau. Und in der 270-PS-Variante wird der 308 GTi auch mit der exklusiven „Coupe Franche“ angeboten, die das Ultimate Rot mit dem schwarzen Perla Nera verbindet.

Stimmig dazu strahlt auch das Interieur vor allem mit dem bis in den Dachhimmel dunkel gestalteten Ambiente ausgeprägte Sportlichkeit aus. Rote Ziernähte setzen Akzente auf der Armaturentafel, den Sitzen, dem Schalthebelbalg und den hochwertigen Fußmatten. Die mit „PEUGEOT SPORT“ und „GTi“ gekennzeichneten Einstiegsleisten sind genauso wie die Pedale, die Fußstütze und der Schalthebelknauf aus Aluminium.

In der GTi 270-Variante bietet der mit Leder und Alcantara bezogene Schalensitz mit dem Schriftzug „PEUGEOT SPORT“ exzellenten Seitenhalt, damit der Fahrer in allen Situationen eins mit seinem Fahrzeug ist und die Ideallinie spürt. Das kompakte Lenkrad (351 x 329 mm) liegt gut in der Hand und ermöglicht es, das Fahrzeug millimetergenau zu lenken. Es ist mit feinnarbigem Leder ummantelt, unten mit dem GTi-Logo verziert und oben mit einem roten Akzent für die Mittellage versehen. Es lässt den Blick auf die hoch liegende Instrumenteneinheit zu, in dem die Instrumente mit dem Zielflaggenmotiv unterlegt sind und das zentrale Instrument den Fahrer mit dem GTi-Logo begrüßt.

Der perfekt in die hinterschäumte Armaturentafel integrierte große Touchscreen sorgt mit seiner Redline für den letzten Schliff und das typische PEUGEOT i-Cockpit. Die natürliche Ergonomie dieses Cockpits fördert instinktives und damit sicheres Fahren – ein Schlüsselelement für ein Fahrzeug mit so hohen Leistungen.

Das Driver SPORT Pack schließlich bietet dem Fahrer die Möglichkeit, das sportliche Ambiente an Bord noch intensiver zu gestalten. Durch einen Druck auf den SPORT-Button auf der Mittelkonsole wechselt die Farbe im Instrumentenkombi von Weiß zu Rot, im zentralen Instrument werden zusätzliche Infos (Leistung, Drehmoment, Ladedruck, Quer- und Längsbeschleunigung) ausgegeben, der Motorsound wird nochpräsenter und die Fahrpedalkennlinie noch sportlicher. Es sind also alle Voraussetzungen gegeben, um die Quintessenz der Entwicklung von PEUGEOT SPORT im Wortsinn zu erfahren.

Mit seiner enormen Erfahrung aus dem Rennsport besitzt PEUGEOT SPORT eine Abteilung, die sich ausschließlich mit der Entwicklung der leistungsstärksten Varianten des Modellprogramms befasst. Die Ingenieure dieses Teams haben ihr Know-how eingebracht, um dem Fahrer des PEUGEOT 308 GTi by PEUGEOT SPORT ein extrem sportliches Fahrerlebnis zu bieten.

Diese Modellvariante profitiert von der Jagd auf überflüssige Pfunde, die mit der Plattform EMP2 und der Heckklappe aus Verbundstoff und höherfestem Stahl ein Schwerpunkt bei der Entwicklung des 308 war. Dieser konsequente Leichtbau findet Ausdruck in einer Zahl: 4,46 – so lautet in kg/PS das in diesem Segment rekordverdächtige Leistungsgewicht des GTi 270, das ein besonders dynamisches Fahrverhalten garantiert.

PEUGEOT SPORT hat den neuen 308 GTi auf der Grundlage eines sehr klaren Lastenheftes entwickelt. Es galt, einen sicher und präzise agierenden Kompaktsportler für ultimatives Fahrvergnügen auf die Räder zu stellen. Dies ist in allen Fahrzeugbereichen spürbar: Fahrwerk, Antrieb, Bremsanlage, elektronische Regelsysteme.

Mit seiner breiten Spur (1570 mm vorn und 1554 mm hinten) sowie den Michelin Super SPORT-Reifen der Dimension 235/35 R19 klebt der neue PEUGEOT 308 GTi regelrecht auf der Straße. Die ausgesprochen griffigen Reifen verschieben die Haftungsgrenze unter Quer- und Längsbeschleunigung weit nach hinten. Die 19“-Felgen vom Typ Reverse sind um je 2 kg leichter als die 18“-Aluminiumfelgen vom Typ Diamant. Um kräftige Verzögerung sicherzustellen, weisen die belüfteten Bremsscheiben vorn einen Durchmesser von 380 mm auf. Sie sind auf einen Aluminiumtopf montiert und besitzen Festsättel mit vier Kolben (Durchmesser 38 und 41 mm). Der Durchmesser der hinteren Bremsscheiben beträgt 268 mm. Diese Kombination erweist sich im Einsatz mit konstant hoher Bremsleistung als sehr standfest.

Das genau austarierte Fahrwerk ermöglicht dynamisches Fahren bei hoher Sicherheit. Die McPherson-Vorderachse arbeitetzielgenau, die Hinterachse mit elastisch verformbarem Querträger folgt spurgenau. Die beiden Achsen tragen im Übrigen auch zum geringen Fahrzeuggewicht bei, da der vordere Stabilisator halbhohl ausgeführt ist und die vorderen Querlenker aus Aluminium gefertigt sind. Das Fahrzeug lenkt präzise in die Kurven ein, die Reifen können ihr Potenzial dank der Überarbeitung der Vorderachsgeometrie optimal entfalten.

Exklusiv für den GTi 270 ist ein Torsen-Differenzial mit begrenztem Schlupf in das Getriebe integriert, um die Fahrdynamik in Kurven weiter zu verbessern. Durch die Verlagerung des Drehmoments an das Rad mit dem besten Grip kann der Fahrer so am Kurvenausgang früher beschleunigen. Die Software der elektronischen Assistenzsysteme ist an das sportliche Temperament des Fahrzeugs angepasst. So ist die Kennlinie der elektrischen Servolenkung für eine perfekte Zusammenarbeit mit dem Torsen®-Differenzial mit begrenztem Schlupf fahrzeugspezifisch abgestimmt. Die Rückmeldung von der Straße ist präzise, so dass der Fahrer jederzeit weiß, wie die Räder seines Fahrzeugs stehen. Dieses setzt im Übrigen die Lenkbewegungen des Fahrers am kompakten Lenkrad äußerst genau um. Das Torsen®-Differenzial mit begrenztem Schlupf bedingt auch eine neue Kennlinie der Traktionskontrolle, deren Eingriffe damit optimiert werden. Die sportlichere Ausprägung des ESP lässt mehr Freiheiten und damit kontrollierte Drifts zu. Außerdem lässt sich das ESP komplett abschalten.

Damit der Fahrer das Potenzial des Fahrwerks auch ausschöpfen kann, dreht unter der Haube des PEUGEOT 308 GTi by PEUGEOT SPORT der 1.6L THP 270 S&S. Mit 169 PS/l besitzt dieser Reihenvierzylinder die höchste spezifische Leistung in seinem Segment. Trotzdem stößt er nur 139 g CO2 pro Kilometer aus und verbraucht nur 6,0 l/100 km – das ist der Bestwert in dieser Leistungsklasse, den er dem Stop & Start-System und dem geballten Know-how der Ingenieure verdankt.

Das mit Kraftstoff mit ROZ 95 oder ROZ 98 arbeitende Triebwerk leistet 200 kW und gibt ein Drehmoment von 330 Nm ab. Abgesehen von den absoluten Werten beeindruckt es beim Fahren durch seinen lang anhaltenden Durchzug durch denauf 200 bar gesteigerten Einspritzdruck. Der Motor verfügt immer und überall über ausreichend Drehmoment.

Um das Potenzial des Motors voll auszuschöpfen, wurde den Ladungswechselverlusten sowohl im Einlass- als auch im Auslasstrakt hohe Aufmerksamkeit zuteil. Um den hohen Luftbedarf sowohl was die Menge als auch die Temperatur betrifft zu erfüllen, wurde der PEUGEOT 308 GTi by PEUGEOT SPORT mit einem speziell entwickelten Ladeluftkühler ausgestattet, der weit unten in der Frontschürze sitzt. Der Ausstoß der Abgase wird durch eine von den Katalysatoren bis zum doppelten Endrohr völlig neue Abgasanlage begünstigt.
Die Detailarbeit erstreckte sich auch auf die Motorlager, die steifer ausgelegt wurden, was sich sofort positiv bemerkbar macht. Beim Einlenken folgt das Fahrzeug dem Lenkimpuls ohne die geringste Verzögerung oder Störbewegung.

Zur Übertragung des hohen Drehmoments von 330 Nm wurde das Sechsgang-Schaltgetriebe verstärkt. Die beiden Wellen sind nun kugelgestrahlt und die Ritzel nicht nur an der Oberfläche karbonitriert. Durch dieses thermochemische Härteverfahren sind die Teile aufgrund einer Anreicherung mit Kohlen- und Stickstoff verschleiß- und standfester. Das Achsgetriebe schließlich wurde zugunsten höherer Beschleunigungen kürzer übersetzt.

Geregeltes Fahrwerk, in allen Leistungsbereichen kraftvoller Motor, satter Sound, PEUGEOT
i-Cockpit, Driver Sport Pack, Schalensitze … das Ergebnis begeistert den sportlichen Autofan! Der Sprint von 0 auf 100 km/h ist in knapp 6 Sekunden, der stehende Kilometer in nur 25,3 Sekunden erledigt.

Der 308 GTi by PEUGEOT SPORT wird in zwei Leistungsstufen mit 270 PS und mit 250 PS angeboten. Je nach Land öffnet letztere Variante den Einstieg in die 308 GTi-Baureihe; sie ist mit demselben Motor ausgestattet wie die leistungsstärkste Variante.

Der EP6 FDTR-Motor des neuen 308 GTi 250 leistet 182 kW (250 PS) und gibt ein maximales Drehmoment von 330 Nm ab. In Verbindung mit dem verstärkten Sechsgang-Schaltgetriebe bietet er auch dank einem Leistungsgewicht von nur 4,82 kg/PS erstklassige Fahrleistungen. So legt er den Sprint von 0 auf 100 km/h in nur 6,2 s und den stehendenKilometer in 25,6 s zurück. Beim Bremsen wirken die Bremskolben vorn auf 330 mm und hinten auf 268 mm große Bremsscheiben ein. Die Bremskraft wird über Michelin Pilot SPORT 3-Reifen der Größe 225/40 R18auf die Straße gebracht.

Stand: Juni 2015; Fotos: Peugeot

Werbung: Automarkt auto24.de

Diesen Artikel weiterempfehlen:

ähnliche Beiträge

Kommentare

Keine Kommentare for “308 GTi by PEUGEOT SPORT”

Kommentar schreiben

XHTML: Folgende HTML-Elemente sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Archive

banner