// Archiv

Archiv für November, 2019


BMW 3er Limousine

Der BMW 3er war von Beginn an der Inbegriff einer Sportlimousine, die mittlerweile siebte Modellgenerationen setzt nicht nur auf bewährte Traditionen und die sportliche Note, seit Juli 2019 ist die Limousine auch ab 51.550 Euro als Plug-in-Hybrid erhältlich. Darüber hinaus ergänzen die Bayern das Angebot um den mindestens 61.950 Euro teuren BMW M340i xDrive sowie weitere Allrad-Varianten.


Hyundai Vision T Plug-in-Hybrid

Die Hyundai Motor Company (HMC) enthüllt die innovative Fahrzeugstudie Vision T Plug-in-Hybrid auf der AutoMobility in Los Angeles. In einer Reihe von Studien des Hyundai Design Centers ist Vision T das siebte Exemplar. Alle Studien orientieren sich an der Designrichtung „Sensuous Sportiness“ – die das künftige Leitmotiv der globalen Hyundai Designsprache bildet.


Lexus UX 300e

Auf der Guangzhou Motor Show (22. November bis 1. Dezember 2019) in China stellt Lexus sein erstes batterieelektrisches Serienfahrzeug vor. Kürzlich hat das Unternehmen auf der Tokyo Motor Show 2019 seine globale Elektrifizierungsstrategie „Lexus Electrified“ vorgestellt, die sich bei Performance, Handling, Steuerung und Fahrspaß einen wesentlichen Schritt nach vorn zum Ziel setzt. Lexus Electrified ermöglicht eine integrierte Steuerung von Antriebsstrang, Lenkung, Aufhängung und Bremsen. Damit lässt sich die Antriebskraft so steuern, dass in jeder Fahrsituation eine ideale Straßenlage gewährleistet ist – für hohes Fahrvergnügen und maximaleSicherheit.


ASTON MARTIN DBX

Die Präsentation des neuen DBX bildet den Höhepunkt eines sehr umfangreichen Entwicklungsprogramms bei Aston Martin. Die „virtuelle“ Entwicklung wurde bereits 2015 begonnen und im letzten Jahr mit ersten physischen Tests in Wales vervollständigt. Mit der Vielseitigkeit und dem Fahrspaß, den man von einem Luxus-SUV mit einem dynamischen, sportlichen Fahrverhalten erwartet, setzt der DBX einen neuen Standard der Exzellenz in seiner Klasse. 
Die Basis für den DBX, der in Aston Martins speziell zu diesem Zweck konstruierten Werk in St. Athan, Wales, gebaut wird, ist eine neue, maßgeschneiderte SUV-Plattform, welche in diesem Sektor eine Seltenheit darstellt.


VW ID. SPACE VIZZION

Volkswagen hat am Vorabend der Los Angeles Auto Show die siebte Studie der ID. Familie vorgestellt. Wie alle Modelle der ID. Familie wird auch der ID. SPACE VIZZION rein elektrisch angetrieben. Sein Design und seine Form stehen für neue Denkansätze. Besonders prägnant ist die Frontpartie mit neuartigen Durchströmungsöffnungen, die einen cW-Wert von 0,24 ermöglichen. So verbindet der ID. SPACE VIZZION die aerodynamischen Eigenschaften eines Gran Turismo mit den großzügigen Raumverhältnissen eines SUV.


Toyota RAV4 Plug-in Hybrid

Auf der Los Angeles Auto Show (22. November bis 1. Dezember 2019) feiert der Toyota RAV4 Weltpremiere als Plug-in Hybrid. Der neue RAV4 Plug-in Hybrid übernimmt nicht nur innerhalb der SUV-Baureihe die Rolle des Spitzenmodells: Leistung und Performance, seine Effizienz, die Dynamik der GA-K Plattform sowie die ausgezeichneten Handling-Eigenschaften, die das intelligente elektrische Allradsystem auf und abseits befestigter Wege garantiert, machen ihn zum neuen Flaggschiff des gesamten Toyota Hybridprogramms.Die Markteinführung ist für die zweite Jahreshälfte 2020 geplant.  


Mitsubishi Space Star

Der aktuelle Space Star wurde in über 90 Ländern verkauft, darunter in Thailand, Europa und den USA. Der globale Absatz des weltweit verkauften Modells liegt bei rund 650.000 Einheiten, womit der Kleine bei Mitsubishi ein absoluter Bestseller ist. Nun präsentiert sich der neue Mitsubishi Space Star ebenfalls im markentypischen Mitsubishi „Dynamic Shield“-Design, bei dem Linien aus der Flankenpartie in die markante Front hineinlaufen und diese seitlich umfassen. Zusammen mit einem Kühlergrill in quadratischer Horizontal-Vertikal-Gitterstruktur verleiht dies dem Gesamtauftritt Kraft und zusätzliche Schärfe.


Ford Mustang Mach-E

Nun ist das berühmte „Pony-Car“ bereit für die elektrifizierte Zukunft: Mit dem neuen Ford Mustang Mach-E präsentiert der Konzern erstmals eine rein elektrisch angetriebene Modellvariante im Crossover-Stil. Der 4,71 Meter lange, 1,88 Meter breite und 1,60 Meter hohe Ford Mustang Mach-E mit Platz für fünf Erwachsene tritt an die Seite des Mustang Fastback-Coupés und des Convertible-Cabrios sowie der Sondereditionen – geplante Markteinführung: Ende 2020.


Kia präsentiert Antriebsstrategie

Die Autoindustrie steckt mitten im Wandel, doch wohin soll letztlich die Reise gehen? Kia ist seit langem ein Vorreiter im Bereich Elektromobilität und hat schon heute eine sehr umfassende und vorbildliche Palette an Hybrid- und Elektrofahrzeugen zu bieten und kann im aktuellen Jahr voraussichtlich einen stolzen Anteil von 13 Prozent an Neuzulassungen von elektrifizierten Modellen verzeichnen. Doch auch in Zukunft wird man bei Kia die Optimierung von klassischen Verbrennermotoren vorantreiben und sich trotz aller Diskussionen nicht vom Diesel verabschieden.


Mitsubishi Space Star

Mit ersten Teaser-Bildern gibt die Mitsubishi Motors Corporation jetzt einen Ausblick auf den neuen Space Star. Die Neuauflage, die am 18. November 2019 in Thailand ihre Weltpremiere feiert, prägt ein umfassend überarbeitetes, frisches Design: Es verleiht dem City-Flitzer eine noch schärfere und dynamischere Optik und betont die Markenzugehörigkeit.


Archive

banner
Seiten: 1 2 nächste