// Archiv

Archiv für August, 2019


SEAT Tarraco FR PHEV

Der SEAT Tarraco wird jetzt noch attraktiver und noch effizienter – dank sportlichem FR Trim und modernster Plug-in-Hybrid-Technologie. Damit ist er der bisher stärkste Tarraco und kommt auf eine maximale Systemleistung von 180 kW (245 PS). Und er ist der Vorbote für die umfassende Elektro-Strategie von SEAT: Bis 2021 will die spanische Automarke insgesamt sechs vollelektrische und Plug-in-Hybrid-Modelle von SEAT und CUPRA auf den Markt bringen.


SEAT Tarraco

Seit Anfang 2019 umfasst das SUV-Produktportfolio von SEAT nun auch den Tarraco, zugleich das SUV-Flaggschiff der Marke. Der Tarraco stellt sich stolz dem VW Tiguan Allspace und Škoda Kodiaq entgegen, somit besteht der stärkste Wettbewerb bereits im eigenen Konzern.


Mercedes-Benz GLE Coupé

Das neue Mercedes-Benz GLE Coupé ist zum Start zunächst mit leistungsstarken Sechszylinder-Dieselmotoren als 350 d und 400 d erhältlich. Zusammen mit der neuen 4MATIC mit Torque on Demand sowie dem gegenüber dem GLE SUV 60 mm kürzeren Radstand sorgen sie für ein genussvoll dynamisches Fahrerlebnis. Als Benziner wird bei der Markteinführung der Mercedes-AMG GLE 53 4MATIC+ Coupé angeboten. Eine Plug-in-Hybrid-Version mit praxisgerechter, lokal emissionsfreier Reichweite wie beim GLE SUV ist bereits in Vorbereitung.


Mitsubishi L200

Die Neuauflage des Mitsubishi L200 verbindet bewährte Tugenden wie höchste Zuverlässigkeit, Ladekapazität und Geländetauglichkeit mit einem neuen Design, verbessertem Fahrkomfort und zahlreichen neuen Technologien. Ab sofort stehen zwei Kabinenvarianten, zwei Allradantriebe, drei Ausstattungslinien und eine Einführungsedition zur Auswahl. Die Preise starten ab 29.690 Euro, zur Einführung bekommt der L200 eine attraktive Intro Edition, erhältlich ab 37.990 Euro.


Renault Mégane GT Line

Die Auswahl an Kompaktfahrzeugen ist derart umfangreich und dennoch haben es die Renault Designer geschafft, sich sehr stilvoll von den Mitbewerbern abzuheben. Die Franzosen gehen eigene Wege und setzen insbesondere mit der markanten Lichtsignatur auf einen unverwechselbaren Auftritt.


Mercedes-Benz EQV

Auf dem Genfer Salon im März 2019 präsentierte Mercedes-Benz Vans den Concept EQV noch als Studie. Im September feiert die Serienversion als Mercedes-Benz EQV auf der IAA 2019 ihre Premiere. Unter der dynamischen Front mit Ladeanschluss im Stoßfänger sitzt an der Vorderachse der elektrische Antriebsstrang (eATS) des Mercedes-Benz EQV. Er verfügt über eine Spitzenleistung von 150 kW. Die E-Maschine, das Getriebe mit fester Übersetzung, das Kühlsystem sowie die Leistungselektronik bilden dabei eine hochintegrierte, kompakte Einheit. Die Energie kommt aus einer Lithium-Ionen-Batterie im Unterboden des Fahrzeugs.


Ford Ranger Raptor

Das Ford das Segment der 1-Tonnen-Pick-ups beherrscht, zeigt der Erfolg der Ranger-Baureihe, zählt diese in Europa zu den unangefochtenen Bestsellern. Und basierend auf dem Ranger, bringt Ford Performance mit dem neuen Ford Ranger Raptor diesen ganz besonderen Raptor-Flair nun auch in unserer Gefilde. Zwar müssen wir beim Ranger-Spitzenmodell auf das gewaltige Leistungspotential des F-150 Raptor aus den USA verzichten, doch im Gelände kennt auch unsere deutsche Version kein Halten mehr, hier wird wahrlich jeder zum Offroad-Enthusiasten.


Mercedes A- und B-Klasse mit EQ Power

Bis Ende 2019 wird Mercedes-Benz mehr als zehn Plug-in-Hybride im Programm führen. Ziel ist es, den Kunden im Jahr 2020 bereits weit mehr als 20 Modellvarianten anbieten zu können. Jetzt haben mit A 250 e, A 250 e Limousine und B 250 e Modelle der Kompaktwagen-Familie mit dem Hybrid-Antrieb der dritten Generation ihre Premiere. Bestellt werden können A 250 e und A 250 e Limousine ab sofort zu Preisen ab 36.943,55 Euro und 37.300,55 Euro. Nicht zu vergessen: Dienstwagen mit Plug-in-Hybrid müssen lediglich mit 0,5 Prozent des Neuwagenwerts versteuert werden! Der Verkauf des B 250 e startet wenige Wochen später. Die Markteinführung der Modelle erfolgt noch in diesem Jahr.


Sechste Opel Corsa Generation

Mit mehr als 13,6 Millionen verkauften Fahrzeugen in 37 Jahren nimmt der Opel Corsa die Rolle des meistverkauften Modells der Marke ein. Eine Erfolgsgeschichte die nun eindrucksvoll fortgeschrieben wird. Denn die sechste Generation Opel Corsa ist nicht nur erstmals auch als rein elektrisch angetriebene Variante zu haben, sie präsentiert sich rundum völlig neu und konnte uns bereits bei einer ersten Sitzprobe begeistern.


VW T-Roc Cabriolet

Volkswagen präsentiert in einer Weltpremiere das neue T-Roc Cabriolet. Die offene Variante wird die Palette des beliebten Crossover-Modells erweitern und auf der Internationalen Automobil Ausstellung (IAA) in Frankfurt am Main vom 12.- 22. September offiziell vorgestellt. Die Markteinführung erfolgt im Frühjahr 2020.


Archive

banner
Seiten: 1 2 nächste