// Archiv

Archiv für Dezember, 2017


Peugeot 3008 GT

GT heißt das Zauberwort bei Peugeot, und schon handelt es sich um eine besonders sportliche Variante, die sich vor allem durch die optionale zweifarbige Lackierung auszeichnet, bei der am Heck ein Metallic-Schwarz zum Einsatz kommt, das an der Seite in einer Diagonale an die Frontfarbe stößt. Allerdings muss Ihnen der Spaß 1.210,- Euro Aufpreis wert sein, und gefallen muss Ihnen diese Sonderlackierung auch, denn Sie spaltet in jedem Fall die Betrachter.


Jeep Compass

Sollten Sie künftig auf der Suche nach einem kompakten SUV sein, so sollten Sie definitiv den neuen Jeep Compass auf dem Schirm haben, denn dieser stellt nicht nur mit seiner Allradkompetenz Opel Mokka X, Hyundai Tucson, VW Tiguan und Co in den Schatten.


Renault Symbioz Demo Car

Mit dem Symbioz Demo Car präsentiert Renault den weiterentwickelten Versuchsträger auf Basis der spektakulären IAA-Studie Symbioz. Das voll vernetzte Demonstrationsfahrzeug mit reinem Batteriebetrieb gibt einen Ausblick in das Jahr 2023: Seine Systeme erfüllen alle Anforderungen für die vierte von fünf Stufen des autonomen Fahrens. Dieser sogenannte „Mind-off”-Level erlaubt das voll automatisierte Fahren auf hierfür zugelassenen Straßen wie Autobahnen oder Schnellstraßen mit Mittelstreifen oder auch in der City, ohne dass der Fahrer ständig das Verkehrsgeschehen im Auge haben muss.


Jeep Cherokee MY 2019

Der Jeep Cherokee erhält ein neues, authentisches Premium-Design sowie kraftstoffeffiziente Antriebs-Optionen. Weitere Fotos und umfangreiche Fahrzeug-Informationen gibt es vom 16. Januar 2018 an, denn dann feiert der neue Cherokee auf der North American International Auto Show in Detroit seine große Premiere. In Deutschland startet der Cherokee für das Modelljahr 2019 voraussichtlich in der zweiten Jahreshälfte 2018 bei den Jeep-Vertragshändler.


Die neue Mercedes G-Klasse von INNEN

Sie ist eine Gelände-Legende und das Maß aller Dinge für viele Offroad-Fans: die G-Klasse. Seit 1979 ermöglichen über 300.000 Exemplare ihren Besitzern Abenteuer, die mit den meisten anderen Fahrzeugen unerreichbar bleiben. Sein Aussehen hat der „G“ nicht wesentlich verändert. Doch mit ihrem komplett modernisierten Innenraum und zahlreichen Neuerungen vollzieht die G-Klasse technisch wie formal die größte Veränderung ihrer fast 40-jährigen Geschichte.


Jaguar XF Sportbrake

Jaguar hat sich mit der neuen Kombiauflage wirklich Zeit gelassen, präsentierten die Briten bereits im Jahr 2015 die Limousine der zweiten Modellgeneration XF. Dass wir an dessen Blechkleid großen Gefallen finden, haben wir somit längst kund getan. Und so verlangte die Kombiversion wahrlich nach keinen großen Veränderungen. Das sah auch Jaguar so und übernahm die Front unverändert, womit der charakteristische Kühlergrill und die markanten Voll-LED-Schweinwerfer beiden XF-Modellen einen sehr ausdrucksstarken Auftritt verleihen.


Mitsubishi ASX

Der aktuelle ASX kommt mit zahlreichen Updates daher, auch optisch wurde er entsprechend dem neuen Familiengesicht aufgewertet. Geblieben sind das gute Platzangebot, der kräftige und doch sparsame Motor mit Start-Stopp-Automatik sowie die umfangreiche Sicherheitsausstattung, was vor allem die 7 Airbags betrifft. Keinen großen Fortschritt hingegen ist in Sachen Fahrerassistenzsystemen zu verzeichnen, Licht- und Regensensor sind da schon die Highlights, Toter-Winkel-Assistent, Spurhalter, Verkehrszeichenerkennung etc. werden auch nicht optional angeboten. Darüber hinaus ist die Ausstattung besonders beim „Top“-Modell aber sehr reichhaltig und den Preis von 29.990,- Euro wert.


VW Polo GTI

Drei Buchstaben, untrennbar mit Volkswagen verbunden: GTI. Gran Turismo Injektion. Jetzt nimmt ein neuer GTI Fahrt auf: der nächste Polo GTI. Zu den GTI-Merkmalen des Exterieurs gehören ein eigenständiger Stoßfänger mit integrierter Spoiler-Lippe und serienmäßigen Nebelscheinwerfern. Typisch GTI: der rote Streifen in der Mitte des Kühlergrills. Exklusiv: Im Polo GTI werden die optionalen LED-Scheinwerfer mit einem roten Winglet angeboten, sie setzen den roten Streifen des Kühlergrills stilistisch fort.


Hyundai Grand Santa Fe

Der im Jahr 2013 eingeführte Hyundai Grand Santa Fe präsentiert sich seit einer Modellpflege im vergangen Jahr optisch aufgefrischt, nochmals deutlich aufgewertet und kann gerade in punkto Sicherheit mit modernen Assistenten aufwarten – die wir bis dato vermisst haben. Eine Motorenalternative fehlt zwar auch künftig, dafür konnten die Verantwortlichen aber die Effizienz des 2.2 CRDi weiter steigern. Das enorme Platzangebot bewahrt sich die Langversion unverändert.


Lamborghini Urus

Lamborghini stellt seine dritte Modellreihe vor, den Lamborghini Urus, das weltweit erste Super Sport Utility Vehicle. Damit schafft Lamborghini eine neue Nische im Luxussegment, mit wegweisender Leistung und Fahrdynamik, einzigartigem Design, Luxus und Nutzwert.


Archive

banner
Seiten: 1 2 nächste