// Archiv

Archiv für Januar, 2016


Jaguar F-TYPE SVR

Jaguar präsentiert auf dem kommenden Genfer Auto-Salon sein erstes vom Geschäftsbereich Special Vehicle Operations entwickeltes Serienmodell: den F-TYPE SVR. Der mit dem auf 423 kW (575 PS) gesteigerten 5.0 Liter V8 Kompressor bestückte Top-Athlet bewältigt den Sprint von 0 auf 100 km/h in 3,7 Sekunden – und damit nochmals 0,4 Sekunden schneller als der 405 kW (550 PS) starke F-TYPE R. Das Coupé bringt es auf eine Höchstgeschwindigkeit von 322, das Cabriolet auf 314 km/h. Beide SVR-Varianten weisen sich unter anderem durch ein spezielles Aerodynamik-Paket, größere Rad/Reifen-Kombinationen, optionale Karbon/Keramikbremsen und ein betont sportliches Interieur als neue Speerspitzen der F-TYPE-Baureihe aus. Zu Preisen ab 138.400 Euro für das Coupé und 145.400 Euro für das Cabriolet sind diese ersten SVR-Modelle der Marke Jaguar ab sofort bestellbar; die offizielle Einführung bei den deutschen Jaguar Händlern ist im Juni.


VW Touran

Der neue VW Touran in der Highline-Ausstattung weiß echt zu verwöhnen, ob Climatronic oder Alcantara-Sitze, ob tolles Fahrlicht oder Ambiente-Innenbeleuchtung, ob feine Sechsgang-Schaltung oder kraftvoller und zumeist kultivierter 150 PS Diesel, ob standfeste Bremsanlage oder 17 Zoll Alufelgen, ob elektrische Fensterheber und Außenspiegel oder Sitzheizung. Und dann erst noch die vielen Extras, ob adaptive Fahrwerkregelung mit Fahrprofilwahl oder Active Lightning System, ob 18 Zöller oder Easy Open, ob Parklenkassistent oder Navigationssystem, ob beheizbares Lederlenkrad oder Frontscheibenheizung. Dazu gesellt sich eine hochwertige Verarbeitung von zumeist auch wertig anmutenden Materialien, und natürlich jede Menge Platz, ob für Mensch oder Gepäck.


Der Opel GT Concept

Der Opel GT Concept feiert seine Weltpremiere auf dem 86. Genfer Automobilsalon (3. bis 13. März 2016). Der zukunftsweisende Sportwagen ist Ausdruck der kontinuierlichen Innovationskraft von Opel – atemberaubend in Form, reduziert auf das Wesentliche, Präzision pur. Der austrainierte Sportler mit Frontmittelmotor und Heckantrieb stammt in direkter Linie vom Opel GT und dem Monza Concept ab und hebt die skulpturale Design-Philosophie von Opel auf die nächste Stufe. Die Sportwagen-Studie ist avantgardistisch und puristisch zugleich, verzichtet auf alles, was die reine Form stört. So finden sich am GT Concept weder Türgriffe noch Außenspiegel.


Dacia Dokker Stepway TCe 115

Bis zu 3.000 Liter kann der Dokker in sein Ladeabteil packen, dazu bietet er eine große Ladeöffnung und eine niedrige Ladekante, einzig die Radkästen ragen in den Laderaum und das Licht ist hier wie auf den Rücksitzen eher mäßig. Dank der beiden Schiebetüren ist das Beladen wie auch der Einstieg in die zweite Reihe problemlos, vorne kommt man ebenfalls bestens rein und raus, der Platz ist auch hier üppig und reicht im Kopfraum sogar für ein großes Fach über der Frontscheibe. Einige Applikationen sorgen für ein wenig Wohlfühlatmosphäre, insgesamt wurde aber viel billig wirkender Kunststoff verarbeitet, manchmal wurde sogar der weggelassen. Einen sehr positiven Eindruck hat der Vierzylinder Benziner mit 115 PS hinterlassen und die Variante Stepway sorgt auch für einen optisch ansprechenden Auftritt.


smart forfour 90 PS turbo

Lang ist es her, als im Jahr 1998 die Stuttgarter mit dem gerade einmal zweieinhalb Meter langen smart fortwo eine völlig neue Fahrzeuggattung geschaffen haben. Weitere Ableger wie ein forfour, ein Coupé und ein Roadster folgten, konnten sich jedoch nicht so durchsetzen wie der klassische fortwo, der heutzutage nicht mehr aus unseren Städten wegzudenken ist. Vor knapp über einem Jahr hat smart eine völlig neue Generation aufgelegt und in diesem Atemzug auch den forfour zu neuem Leben erweckt und dabei einiges verbessert. So viel sei schon verraten: es hat sich endlich „ausgenickt“!


Honda Civic Tourer 1.8i

Es ist immer wieder ein Freude, in einem Honda Civic Platz zu nehmen, so haben wir auch gerne nach der Limousine auch noch den Tourer gefahren. Um Sie nicht immer wieder mit den selben Aussagen zu langweilen verweisen wir an dieser Stelle gleich auf die zurückliegenden Berichte vom Honda Civic Tourer und der aktuellen Limousine. Somit sind auch die aktuellen Änderungen mit dem neuen Tagfahrlicht, Honda CONNECT mit dem 7 Zoll großen Monitor für Radio, Telefon, Navi und Co. dort nachzulesen.


SEAT LEON ST CUPRA 290

Mit Einführung des Modelljahres 2016 bekam der ohnehin mit reichlich Power geladene SEAT Leon CUPRA 280 eine zusätzliche Leistungsspritze verpasst. Mit 10 PS mehr im Gepäck ist somit auch die Spreizung zwischen der absoluten Topmotorisierung und der 265 PS CUPRA-Variante etwas deutlicher. Wie geil die gesamte Cupra-Familie ist, davon haben wir bereits berichtet … Doch nun haben wir unseren persönlichen Liebling herausgepickt. Warum das der Kombi ist?


Neuer DS 3 und DS 3 Cabrio

Seit seiner Markteinführung im Jahr 2010 sind 390.000 Kunden dem Charme des schicken und trendigen Franzosen aus Paris erlegen. Der DS 3 ist dank starker Persönlichkeit, einzigartigem Design, hohem Fahrvergnügen und modernen Ausstattungen zu einer echten Stilikone geworden. Und diese Ikonen werden – ob als Cabrio oder Limousine – nun noch schicker, trendiger und leistungsstärker.


UPDATE: Hyundai IONIQ Benzin-Hybrid

UPDATE: Weitere Fotos und Informationen über den neuen Hyundai IONIQ erhalten Sie hier.

Der Hyundai IONIQ ist das weltweit erste Fahrzeug, das für den Einsatz von drei alternativen Antriebssystemen entwickelt wurde. Die Hybrid-Variante (HEV) kommt in der zweiten Jahreshälfte auf den Markt. Später folgen eine reine Elektroversion (EV) sowie ein Plug-in-Hybrid-Modell (PHEV). Zahlreiche Detaillösungen des IONIQ Hybrid-Modells unterstreichen den Anspruch umweltfreundliche Fahrzeuge mit weltweit führenden Technologien zu kombinieren.


Infiniti Q60 Sportcoupé

Infiniti enthüllt das neue Q60 Sportcoupé auf der North American International Auto Show (NAIAS) 2016 in Detroit. Der Q60 wurde für höchste Performance entwickelt und liefert eine anziehende Kombination aus gewagtem Design, atemberaubender Leistung und agiler Dynamik.Das kühne Außendesign des Q60 bringt mit einzigartigen Proportionen und einer muskulös anmutenden Linienführung eine kraftvolle Eleganz zum Ausdruck. Das Sportcoupé bleibt mit seiner eindringlichen Silhouette und den scharf gezeichneten Winkeln dem Design des Q60 Concept treu, das genau vor zwölf Monaten – auf der NAIAS 2015 – enthüllt wurde.


Archive

banner
Seiten: 1 2 3 nächste