// Archiv

Archiv für Dezember, 2011


Citroën C4: Rundum verbessert – eine gute Wahl.

Wer es beim C4 exklusiv und avangardistisch haben möchte, der muss wohl auf den DS4 umsteigen. Trotzdem ist die neue Limousine eine gute Wahl, denn nicht nur die Verarbeitung und die im Innenraum gewählten Materialien wie auch das Platzangebot können gefallen, auch das Fahrwerk, die Bremsen, der kultivierte Motor und der Preis stimmen. Zudem war unser Testwagen für 19.400,- Euro gut ausgestattet. Zu meckern gibt es wenig und nur Kleinigkeiten, das Platzangebot stimmt vor allem vorne und im Kofferraum, allerdings hält der nach dem Umklappen der Sitze ein störende Stufe im Boden bereit. Nur alle zwei Jahre bzw. 30.000 km muss der Franzose in die Werkstatt, auch das hilft Kosten zu sparen, und die gebotene Sicherheit kann sich ebenfalls sehen lassen: 5 Sterne im NCAP-Test.


BMW M auf der 42. Tokyo Motor Show 2011.

Rennsport-Technologie für die Straße erzeugt die einzigartige Faszination, die sich mit den aktuellen Modellen der BMW M GmbH auf vielfältige Weise erleben lässt. Auf der 42. Tokyo Motor Show wurde das jüngste Beispiel für Höchstleistung im Alltagsverkehr vorgestellt. Die Ausstellung im International Exhibition Center der japanischen Hauptstadt ist Schauplatz für die Asienpremiere der fünften Generation des BMW M5. Angetrieben wird der neue BMW M5 von einem 412 kW/560 PS starken, hoch drehenden V8-Motor mit M TwinPower Turbo Technologie, dessen Kraft über ein Siebengang M Doppelkupplungsgetriebe Drivelogic an die Hinterräder übertragen wird, wo das neue Aktive M Differenzial für eine situationsgerechte Verteilung des Antriebsmoments und damit für optimale Traktion in hochdynamischen Fahrsituationen sowie auf rutschigem Untergrund sorgt. Im exklusiven Segment der High-Performance-Limousinen setzt der BMW M5 damit erneut Maßstäbe für Dynamik und Souveränität.


Toyota ist mit dem GT 86 wieder sportlich unterwegs.

Der neue Toyota GT 86 feierte auf der Tokyo Motor Show seine Weltpremiere. Der mit Hochspannung erwartete kompakte Sportwagen mit 2+2 Sitzen spricht mit konsequenter Fahrerorientierung und präzisem Ansprechverhalten auf Gas- und Lenkbefehle all jene Kunden an, für die Autofahren Leidenschaft statt Notwendigkeit ist. Die Markteinführung in Deutschland ist für den Herbst 2012 vorgesehen.


KIA Picanto 1.0 EcoDynamics

Nur eine pikante Schwäche. Hätten wir hier im Thüringer Wald nicht doch ein-zwei wirklich ganz schlechte Straßen, hätten wir die Tatsache, dass der Picanto auf solchen bei einer Vollbremsung zum Versetzen und ggf. sogar zum Ausbrechen neigt, gar nicht festgestellt, denn sobald der Asphalt halbwegs okay ist, bremst der Kleine spurtreu sicher und schnell. Und dass er nicht gerade schnell ist, sollte bei nur 51 kW nicht verwundern, diese Motorisierung ist prädestiniert für die Stadt. Dafür bietet der neue Picanto guten Komfort, viel Platz, noch viel mehr Ausstattung und auch einen hohen Sicherheitsstandard. Dazu eine gefühlvolle Lenkung, eine sehr angenehme Schaltung und noch so einiges mehr. Vom sehr günstigen Einstiegspreis von 9.390,- Euro ist der von uns gefahrene Spirit aber auch 3.000,- Euro weit weg, als Fünftürer wohlgemerkt.


Der neue Mercedes-Benz SL: Leicht, athletisch, luxuriös

Mit dem komplett neu entwickelten SL setzt Mercedes-Benz eine Tradition fort, die vor 60 Jahren begann. Das Buchstabenkürzel „SL“ steht seitdem für die Symbiose von Sportlichkeit, Stil und Komfort – und für bahnbrechende Innovationen. Der neue SL ist zum ersten Mal fast vollständig aus Aluminium gefertigt und wiegt bis zu 140 Kilogramm weniger als der Vorgänger. Sein hochsteifer Vollaluminium-Rohbau bildet die Basis für ein sportlich deutlich geschärftes, agiles Fahrverhalten bei gleichzeitig beispielhaftem Abroll- und Fahrkomfort. Für noch bessere Fahrdynamik sorgen neue BlueDIRECT-Motoren; sie sind stärker, aber gleichzeitig bis zu 29 Prozent sparsamer als die Motoren der Vorgänger-Generation. Völlig neu sind das weltweit einzigartige Frontbass-System, das den Luxussportwagen offen und geschlossen in einen Konzertsaal verwandelt, und das hoch effiziente adaptive Wisch-/Wasch-System MAGIC VISION CONTROL; es bringt Wasser aus dem Wischerblatt – bedarfsgerecht und abhängig von der Wischrichtung auf die Scheibe.


Volvo V60 Plug-in-Hybrid

Der Serienstart des weltweit ersten Diesel-Plug-in-Hybridmodells, des Volvo V60 Plug-in-Hybrid, rückt näher. Der innovative Fünftürer ist das technisch anspruchsvollste Fahrzeug, das der schwedische Premium-Automobilhersteller jemals gebaut hat. Der Produktionsstart ist für November 2012 vorgesehen, der Verkauf beginnt im ersten Halbjahr des kommenden Jahres. Die Fertigung des einzigartigen Modells ist in der ersten Phase auf 1.000 Einheiten limitiert. Diese Fahrzeuge werden in einer exklusiven Pure Limited Version angeboten, die auf der höchsten Ausstattungslinie Summum basiert. Der Preis für den Volvo V60 Plug-in-Hybrid liegt auf dem deutschen Markt bei 57.000 Euro.


Dacia Duster – Viel Optik für wenig Geld.

11.990,- Euro Einstiegspreis und das für ein Sports Utility Vehicle (SUV), ja Sie haben sich keineswegs verlesen, mit genau diesem Preis positioniert Dacia seinen Duster. Doch seien Sie gewarnt, dieser Kampfpreis geht einher mit Verzicht, sowohl was die Sicherheit, die Ausstattungsmöglichkeiten als auch die Motoren anbelangt. Doch nichts desto trotz kann selbst das Topmodell preislich überzeugen. Hinzu kommt ein optimales Raumangebot, gute Geländegängigkeit und vor allen Dingen die absolut schicke Hülle. Wie ein Billigheimer sieht dieser Dacia wahrlich nicht mehr aus. Doch hält das SUV, was die Optik verspricht?


Abarth 500C – Der mit dem Skorpion tanzt.

„Och ist der süss und soooo niedlich“ eine Aussage, die wir während unser zweiwöchigen Testfahrt wahrlich nicht nur einmal gehört haben. In der Tat, ist der 500C das ja auch. Doch schließlich sitzen wir in der Version von Abarth, da möchten wir das eigentlich gar nicht hören. Auch nicht, dass er ein Windelrocker sei, wenn auch diese Aussage beim Anblick des kleinen Flitzers irgendwie zutrifft. Doch spätestens, wenn der „Skorpion zusticht“ und das Können des offenen Abarth-Renners ausgereizt wird, werden solch Bezeichnungen rasch zur Nebensache.


Besser spät als nie – BMW kommt mit 6er Gran Coupé.

BMW stößt nun, wenn auch etwas spät aber dafür gewaltig, in das Fahrzeugsegment der viertürigen Coupés vor und präsentiert das BMW 6er Gran Coupé. Das nach Cabrio und Coupé dritte Modell der BMW 6er Reihe ist das erste viertürige Coupé in der Geschichte der Marke. Die athletische Eleganz seines Designs macht es besonders attraktiv. Kraftvolle Motoren und das hohe Niveau der Fahrwerkstechnik garantieren ein sportliches Fahrerlebnis. Ebenso zeichnet sich das BMW 6er Gran Coupé durch eine exklusive Ausstattung und eine für viertürige Coupés des Oberklasse-Segments einzigartige Funktionalität aus. Die Preise für den bayerischen Traumwagen starten bei sehr stolzen 79.500,- Euro.


smart for-us zum Aufladen

smart stellt die Autowelt mal wieder auf den Kopf und die Vorstellungen, wie ein urbaner Pick-up aussehen sollte, vom Kopf auf die Füße. Der for-us signalisiert mit einem Augenzwinkern: Das ist das richtige Auto für junge und junggebliebene Menschen, die aktiv sein wollen und dabei auf wenig Emissionen und wenig Verkehrsfläche Wert legen. Mit dem smart for-us ist das praktische Ladekonzept eines Pick-up erstmals in die Gegenwart des urbanen Verkehrs im 21. Jahrhundert übersetzt worden.


Archive

banner
Seiten: 1 2 nächste