// Archiv

Archiv für Juni, 2011


Hyundai ix20 1.4blue Style

Mit Variabilität und Geräumigkeit allein überzeugt ein Fahrzeug im B-/Van-Segment meist nicht mehr. Dessen sind sich auch die Koreaner bewusst und haben den Crossover ix20 zudem in eine ansprechende Hülle gepackt, mit einer vorbildlichen Qualitätsanmutung sowie einem auf europäische Bedürfnisse zugeschnittenen Fahrwerk versehen und bieten das Ganze dann auch noch zu einem durchaus attraktiven Preis-/Leistungsverhältnis an. Vor allem die Top-Variante Style ist sehr umfangreich ausgestattet. Steigen Sie ein und überzeugen Sie sich mit uns vom guten Platzangebot, der hochwertigen Material-Anmutung und -Verarbeitung, der gelungenen Fahrwerksauslegung und dem agilen Motor – also zumindest solange Sie sich im städtischen Bereich bewegen.


Citroën Grand C4 Picasso mit sieben Sitzen

Laut Citroën ist er neu, aber eigentlich halten sich die Veränderungen an der Karosserie doch in engen Grenzen, noch dezenter fallen sie im Innenraum aus. So richtig neu ist dann der große Diesel, der als 165 HDi mit 120 kW mit einer Sechsstufen-Automatik kombiniert ist. Die arbeitet ausreichend schnell und vor allem sanft, um den ohnehin schon gebotenen Komfort des Vans noch weiter zu steigern. Und wer viel Komfort bietet, tut sich gelegentlich mit dem flotten Fahren etwas schwer, die Lenkung ist hierfür zu gefühllos, die Karosserie legt sich deutlich in die Kurven und der Wagen schiebt deutlich über die Vorderräder. Aber Cruisen ist ganz sein Ding, und dann kommt er auch im Mix mit 6,2 Litern Diesel aus. In Relation zur üppigen Ausstattung geht auch der Preis wieder in Ordnung.


Jaguar XJ – Wird der Sprung zum Höhenflug?

Selten erregt ein neues Modell so sehr die Gemüter wie beim Jaguar XJ. Und der Neue ist revolutionär neu, nichts erinnert mehr an den Vorgänger, das aktuelle Modell springt nicht nur in ein neues Jahrzehnt, nein gleich in ein neues Jahrhundert. Ganz modern, teils futuristisch, dynamisch und ungeheuer auffällig. Da drehen sich nicht nur die Männer um, auch Frauen weichen von ihrem Weg ab, um den neuen Jaguar zu bestaunen – und viele wissen erst mal gar nicht, was für ein Auto sie da vor sich haben. Wie immer bleibt das Ganze reine Geschmacksache, aber der Brite für Morgen und Übermorgen ist ein tolles Auto geworden, in das man nicht nur als Autotester immer wieder gerne einsteigt. Ganz billig ist der Spaß nicht, aber es wird auch echt viel geboten.


Die neue dynamische Chevrolet Aveo-Generation

Chevrolet möchte mit dem neuen Aveo, der zweifelsohne mit seiner aggressiv-dynamischen Optik gefällt und auch polarisiert, für frischen Wind im stark umkämpften Kleinwagensegment sorgen. Die Verantwortlichen sind von ihrem komplett neu entwickelten Kleinwagen zumindest sehr überzeugt, das machten sie während der Präsentation mehr als deutlich klar. Doch ein selbstbewusster Auftritt allein reicht nicht aus, wir zeigen Ihnen auf, warum es die neue Aveo-Generation schwer haben wird, sich wirklich gegen die Mitbewerber behaupten zu können.


Die neue Mercedes-Benz M-Klasse-Generation

Die dritte Generation der M-Klasse von Mercedes-Benz setzt neue Maßstäbe in der SUV-Welt, gerade in punkto Verbrauchs- und Emissionswerte. Bei aller Effizienz bleibt die Faszination der M-Klasse mit einzigartiger Synthese aus Agilität, Fahrspaß und Komfort erhalten. Zudem besticht der ML durch den permanenten Allradantrieb 4MATIC, neue Fahrwerkentwicklungen und innovative Fahrdynamiksysteme, die sowohl den Onroad- wie Offroadeinsatz verbessern. Markentypisch präsentieren sich das passive und das aktive Sicherheitspaket.


Die gelungene Wiedergeburt des Jeep Compass?

Zu geringe Verkaufszahlen zwangen den Jeep Compass im Jahre 2009 in die Knie. Nun startet die Neuauflage des SUVs unter der Leitung des Fiat-Konzerns sein großes Comeback. Doch wird es ihm gelingen, gegen die harte Konkurrenz bestehen zu können? Die Erwartungen an den neuesten Sprössling waren in Anbetracht des kürzlich eingeführten und sehr gelungenen Jeep Grand Cherokees recht groß, um ehrlich zu sein, zu groß. Denn bei einer ersten Ausfahrt mussten wir leider feststellen, dass der Neue es trotz deutlich aufgewerteten Karosseriedesigns, modernen Motoren sowie einem auf europäische Bedürfnisse abgestimmten Fahrwerks, das erstmals auch als eine rein frontangetriebene Variante erhältlich ist, wie auch einer attraktiven Preisgestaltung, in punkto Innen- und Kofferraum einige Schwächen aufweist.


Seat Exeo 2.0 TDI CR Sport

SEAT ist mit der Einführung des Exeo, der seine Wurzeln unübersehbar im früheren Audi A4 findet, durchaus ein guter Schachzug gelungen. Nun auch im Mittelklasse-Segment vertreten, konnten die Spanier ihr Wachstum weiter ausbauen und neue Märkte erobern. Ob Limousine oder praktische Kombivariante, auch Seat bietet die von den Ingolstädtern gewohnte hohe Qualität – aber zu einem sehr attraktiven Preis-/Leistungs-Verhältnis. Und spätestens in der Variante Sport kommt auch das typische Seat-Feeling zum Tragen. Wer auf Wertigkeit großen Wert legt und auf reines Image verzichten kann ist mit dem Seat Exeo bestens bedient.


Der neue scharfe Opel Astra GTC

Bei Opel stehen in diesem Herbst drei hochkarätige Neuerscheinungen bevor: Neben dem elektrischen Ampera und dem Zafira Tourer steht der dynamische Astra-Dreitürer GTC im Mittelpunkt. Weltpremiere ist auf der 64. IAA in Frankfurt. Der Astra GTC beeindruckt durch seine dynamisch-emotionale Optik. Ins Auge stechen die skulpturhaften Oberflächen mit klaren Lichtkanten und schwungvollen Linien.


Hyundai´s Engagement bei der Frauen-WM 2011

Bereits im Jahr 2006 zur FIFA-Männer-WM leistete Hyundai als offizieller FIFA-Partner und einer der Hauptsponsoren einen wesentlichen Beitrag zu dem gelungenen Sommermärchen, bewies Ideenreichtum wie auch ein unglaubliches Engagement. Hyundai ist seit der Frauen-WM 1999 Partner der FIFA und wird nicht nur in der Zukunft als offizieller Begleiter fungieren, sondern auch im Rahmen der vom 26. Juni bis 17. Juli in Deutschland stattfindenden FIFA Frauen-Weltmeisterschaft 2011 der FIFA und seinen Partnern zur Seite stehen. Zudem startet Hyundai auch hier wieder zahlreiche Aktionen, Public Viewings und Veranstaltungen die dem Fan ein rundum gelungenes Sommerspektakel bieten sollen.  


Zum Ersten, zum Zweiten… Mitsubishi Outlander 2011!

Schon vor einigen Jahren sprang Mitsubishi mit dem Outlander auf den Zug des SUV-Segments auf. Heute zählt dieser Markt zu einer der beliebtesten und hartumworbensten überhaupt. Um sich aber auch hier weiter durchsetzen zu können, macht Mitsubishi die zweite Generation des Crossover fit für die nächste Runde. Die Überarbeitung beschränkt sich dabei nicht nur auf die Optik, neben dem Facelift wurde eine neue rein frontangetriebene Basismotorisierung als attraktiver Einstieg entwickelt und der von uns getestete 2.2 DI-D ist jetzt auch erstmals mit einem Doppelkupplungsgetriebe kombinierbar. Startet der Fronttriebler schon bei 21.990,- Euro, geht unser Testwagen erst ab 34.690,- Euro ins Rennen.


Archive

banner
Seiten: 1 2 nächste