// Archiv

Archiv für Februar, 2011


So macht Elektromobilität Spaß: smart forspeed

Mit dem forspeed präsentiert smart auf dem Genfer Auto-Salon eine unkonventionelle Studie, die zeitgemäße urbane Mobilität mit dem smart-typischen Spaßfaktor verbindet. Der Zweisitzer verzichtet auf Dach und Seitenscheiben und besitzt statt einer Frontscheibe einen flachen Windabweiser im Stil klassischer Propellerflugzeuge. Resultat ist ein unvergleichliches Frischluftvergnügen. Garant für Fahrspaß ist ebenso der antrittsstarke, weiterentwickelte Elektroantrieb mit Boost-Funktion. Gerade weil bei smart bereits das Zeitalter der Elektromobilität begonnen hat, ist ein Ausblick auf kommende Generationen besonders spannend.


Das neue VW Golf Cabrio eröffnet die Open-Air-Saison

Von einigen sehnlichst erwartet, nun endlich umgesetzt: Volkswagen präsentiert das neue Golf Cabriolet. Der Viersitzer hat ein innovatives Stoffverdeck, das elektrohydraulisch funktioniert und den Golf in nur 9,5 Sekunden öffnet. Das Design des neuen Volkswagen folgt dem des geschlossenen, dreitürigen Pendants, zeigt aber aufgrund des neuen Hecks, der flacheren Dachlinie und des stärker geneigten Windschutzscheiben-rahmens eine hohe Eigenständigkeit. Eine besondere Dynamik entsteht, wenn das Cabrio mit den optionalen Bi-Xenonscheinwerfern geordert wird.


Dacia Sandero Stepway 1.6 MPI

Ah, ein neues Modell von Dacia! Nein, streng genommen ist der Stepway nur eine Ausstattungsvariante, die Optik mit einem Hauch von Freiheit und Abenteuer nur aufgesetzt, das Fahrzeug etwas höher geschraubt, das war’s – eigentlich. Aber die Veränderungen haben auch Auswirkungen, zum Beispiel in einer niedrigeren Höchstgeschwindigkeit, einem langsameren Sprint auf Tempo 100, einem etwas höheren Gewicht und einer geringeren Zuladung, einem etwas länger übersetzten fünften Gang … aber keine Angst, fast alles liegt im minimalen Bereich und ist oft nur auf dem Papier zu erkennen, bis auf den gut einen halben Liter höheren Verbrauch und die 10 km/h, die bei der Topspeed fehlen.


Mit dem BMW Vision ConnectedDrive in die Zukunft

Auf dem Internationalen Automobilsalon 2011 in Genf feiert das Konzeptfahrzeug BMW Vision ConnectedDrive Weltpremiere. Die im Automobilbereich führende Rolle, die BMW bei der Entwicklung von innovativen Fahrerassistenzsystemen und Mobilitätsdiensten einnimmt, wird auf dem Automobilsalon durch ein außergewöhnliches Konzeptfahrzeug untermauert.


Audi zeigt Studie A3 concept

Auf dem 81. Internationalen Auto-Salon in Genf präsentiert Audi Anfang März 2011 eine attraktive Technikstudie, die auf der Basis der kommenden Generation des Audi A3 aufbaut. Die viersitzige Stufenhecklimousine gibt einen Ausblick auf die zukünftige Erweiterung der A3-Familie.


Mobilität à la Peugeot

Auf dem 81. Genfer Automobilsalon zeigt Peugeot, wie die Zukunft der Mobilität umweltverträglich gestaltet werden kann. Zu den Highlights auf dem Stand der Löwenmarke gehören: ein neuer 308, 508/508 SW, 3008 HYbrid4 und i0n. 100 % Peugeot – vom Rennwagen 908 bis zum Elektro-Roadster EX1.


Aufgefrischter Hyundai i10

Der i10 wird gerne als Frauenliebling bezeichnet, was mit einem Anteil von über 60% auch absolut zutrifft. Doch der Einstiegs-Hyundai erobert auch immer mehr den gewerblichen Markt und zeigt sich gerade bei Sozial- und Pflegediensten größter Beliebtheit. Der Kleinste im Hyundai-Angebot sorgte in den vergangenen drei Jahren seit seiner Markteinführung für die größten Verkaufszahlen und schaffte in drei Jahren das, wofür sein direkter Vorgänger „Atos“ zehn Jahre benötigte. Doch die Koreaner möchten sich darauf nicht ausruhen, sondern mit einem rundum verbesserten i10 auch in Zukunft solche Erfolge einfahren.


Ausdrucksstarkes C-Klasse Coupé von Mercedes

Dynamischer kann man die Erfindung des Automobils kaum feiern: Mit dem expressiven Coupé der C-Klasse betritt Mercedes-Benz im 125. Jahr der Unternehmensgeschichte ein neues Marktsegment und bietet erstmals ein kompaktes klassisches Coupé an. Der jugendlich-sportliche Zweitürer feiert seine Weltpremiere auf dem Genfer Automobilsalon Anfang März und rollt ab Juni zu den Kunden.


Der neue Freelander nun auch mit Frontantrieb

Auch ohne Allrad noch ein echter Land Rover?Frontangetriebene SUV erfreuen sich immer mehr größter Beliebtheit und so erschien es Land Rover eine logische Konsequenz zu sein, ihren Bestseller auch mit reinem Zweiradantrieb anzubieten. Doch ist ein Land Rover ohne Allrad noch ein waschechter Land Rover? Wir sind dieser Frage nachgegangen und haben den für das Modelljahr 2011 aufgefrischten Freelander sowie die neue Einstiegsvariante eD4 2WD unter die Lupe genommen.


Kia zeigt in Genf zahlreiche Neuheiten

Kia Motors feiert auf dem Genfer Autosalon 2011 einige Premieren, unter anderem die der nächsten Generation des Rio sowie des Picanto und zeigt zudem die für den US-Markt bestimmte hybridangetriebene Mittelklasselimousine Kia Optima.


Archive

banner
Seiten: 1 2 nächste