// Archiv

Archiv für Oktober, 2010


Alfa Romeo MiTo QV 1.4 TB

Es ist ja nicht so, dass man in einem Alfa Romeo und gerade in einem MiTo nicht schon sehr sportlich unterwegs ist … doch trägt dann der Alfa Romeo auch noch das berühmtberüchtigte Kleeblatt, das sogenannte „Quadrifoglio Verde“, ist es doch noch einmal etwas anderes. Was zunächst nur den Rennwagen vorbehalten war, kennzeichnet heute die sportlichsten Modelle der Marke. Und jetzt trägt auch der neueste Zuwachs, der MiTo Quadrifoglio Verde, stolz das vierblättrige Kleeblatt.


75 Jahre „very british“

Anlässlich des 75jährigen Bestehens der englischen Traditions-Marke Jaguar sowie des 40. Geburtstages des legendären Range Rovers, gekrönt von der neuesten Modell-Generation, haben die beiden Hersteller wahrlich Grund zu feiern. Um dieses auch gebührend zu tun, hatten die Verantwortlichen einen Jubliäums-Tag auf die Räder gestellt, der es uns ermöglichte, den neuen Range Rover im Gelände und die wilden Raubkatzen auf dem Nürburgring zu erleben.


Der rundum neue Ford C-MAX

Die komplett neu entwickelte Ford C-MAX-Baureihe basiert als erstes Modell von Ford auf der neuen C-Segment-Grundarchitektur. Mit einem selbstbewussten Auftritt verkörpert der hochmoderne Kompaktvan die nächste Evolution der kraftvoll-dynamischen „Ford kinetic Design“-Formensprache. Zugleich tritt der Ford C-MAX erstmals als Modellfamilie mit zwei verschiedenen Karosserievarianten an: Er kommt Ende 2010 in Europa wie gehabt in fünfsitziger Ausführung sowie – und dies ist ein Novum – erstmals auch als Ford Grand C-MAX mit verlängertem Radstand und sieben Sitzen (optional) auf den Markt.


♫♪♫ 36° und es wird noch heißer … Fiat 500C

Das Gefühl dieses Kultsongs überkommt einen ganz spontan, wenn man sich nur dem kleinen Kultflitzer nähert. Und das auch, wenn gerade gar keine Sonne scheint. Der Fiat 500C hat die Sonne im Herzen und er verwöhnt mit guter Stimmung, auch wenn der schlechte Radioempfang in unserem Testwagen nicht immer begeisterte. Warum das elektrische Dach so funktioniert, wie es funktioniert – Drücken Stufe 1, Drücken Stufe 2, gedrückt halten bis ganz zu – wer weiß es, und warum es bei offenem Dach schnell mal wummert und sogar der Wunsch nach einem Windschott wach wird – man verzeiht es dem Kleinen einfach. Lesen Sie mal, was wir dem 500C noch so alles verzeihen …


CITROËN DS3 RACING

In der Rallye-Welt feiert CITROËN seine Siege wie am Fließband. Und für die Fans sportlicher Autos hat CITROËN künftig den DS3 RACING im Programm. Die Ingenieure der Motorsportabteilung haben sich des DS3 angenommen und ihn nach ihren Vorstellungen noch besser gemacht. Fahrspaß und Dynamik sind garantiert, denn CITROËN kann schließlich auf fünf Konstrukteurstitel in der Rallye-Weltmeisterschaft (WRC) und auf sechs Fahrertitel für Sébastien Loeb und seinen Beifahrer Daniel Elena verweisen.


Mazda BT-50 Pickup

Mazda enthüllte auf der Australian International Motor Show in Sidney den neuen BT-50. Mit dem Pickup schlägt der japanische Automobilhersteller eine neue Richtung im Segment der Nutz- und Mehrzweckfahrzeuge ein: Der BT-50 wurde als „Active Lifestyle Vehicle“ entwickelt, um über die traditionellen gewerblichen Nutzer hinaus neue Kundengruppen einschließlich Familien und Menschen mit aktivem Lebensstil anzusprechen. Der neue Mazda BT-50 wird voraussichtlich Ende 2011 mit einem 2,2-Liter-Common-Rail-Turbodiesel mit etwa 110 kW/150 PS in Kombination mit manuellem 6-Gang-Getriebe oder 6-Stufen-Automatik im europäischen Markt eingeführt.


VW Polo – Ist der groß geworden

Der neue Polo hat mittlerweile Ausmaße angenommen, mit denen er ältere Golf locker in den Schatten stellen kann. Mit der neuen Familienoptik muss man schon genau hinsehen, damit man ihn mit dem aktuellen, rundlicheren Golf nicht verwechselt. Auch innen macht sich der Größenzuwachs bemerkbar, selbst hinter 1,80 m großen Fahrern sitzt man als Erwachsener noch bequem – stark ausgehöhlten Lehnen sei Dank. Der Kofferraum ist gut zugänglich und prima nutzbar. Mit einem ausgewogenen Fahrwerk kann der Wolfsburger komfortabel und sportlich, der mit 55 kW eher kleine Motor bietet in jeder Lage ausreichend Power, läuft angenehm ruhig, verbraucht im Mix 4,1 Liter Diesel und kostet 14.800,- Euro.


Mit der Continental-Familie durch den Winter

Die Abwrackprämie hatte nicht nur zur Folge, dass die Verkaufszahlen einiger Autohersteller enorm angestiegen sind, auch die Reifenhersteller profitierten hiervon – insbesondere Continental mit seinem Mehr-Marken-Portfolio. Denn sie bieten dem Kunden nicht nur den perfekten Reifen im Premium-Segment, sie sind mit weiteren Marken wie z. B. Uniroyal, Semperit und Matador auch in den Bereichen „Qualitäts-„ und „Budget-Reifen“ hervorragend aufgestellt und haben für nahezu jeden Geldbeutel die optimale Bereifung im Angebot.


KIA Soul 1.6 CVVT – Lust auf Individualität?

Der Diesel ist für den Soul klar die spritzigere Motorisierung, aber der Benziner spart dem Käufer 1.775,- Euro und startet als Attract bereits bei 15.900,- Euro. Und dafür bekommt man richtig viel Auto, mit üppigen Platzverhältnissen bis in den Kofferraum, mit ausgewogenem Fahrwerk und gefühlvoller Lenkung, harmonischer Schaltung und nicht zu vergessen mit einer individuellen Optik. Und wer will, kann mit diversen Aufklebern seinem Soul die ganz eigene Optik verpassen, was die Kunden aber wohl doch weniger wollen, als wir Motorjournalisten das so vermutet haben, fahren doch die meisten Soul mit ganz normaler Lackierung spazieren, was aber z.B. im peppigen Orange unseres Testwagens auch ganz gut aussieht.


Opel Meriva – Alles Diesel oder was?

Nur wenige Wochen nach Verkaufsstart der zweiten Meriva-Generation baut Opel das Motorenangebot auf Seiten der Dieselaggregate weiter aus und wird somit die bisher eingefahrenen Erfolge, die weit über den Erwartungen der Rüsselsheimer liegen, sicherlich weiter fortsetzen und sogar noch ausbauen können.


Archive

banner
Seiten: 1 2 nächste