// Archiv

studie

1 Artikel mit diesem Stichwort

Lexus LF-1 Limitless

Mit der Studie Lexus LF-1 Limitless, die auf der North American International Auto Show (NAIAS) in Detroit ihre Weltpremiere feiert, gewährt Lexus einen Ausblick auf die Entwicklung künftiger Crossover-Fahrzeuge im Luxussegment. Limitless – also grenzenlos – scheinen das Potenzial und die Möglichkeiten des Konzeptfahrzeugs zu sein, die damit den unterschiedlichen Lebensstilen künftigen Kunden Rechnung tragen. Dies trifft insbesondere auf die vielseitigen Antriebsoptionen zu: Der Lexus LF-1 Limitless kann von einer Brennstoffzelle, Hybrid- oder Plug-in-Hybridtechnologie, einem konventionellen Verbrennungsmotor oder auch vollelektrisch angetrieben werden.


Kia Niro EV

Auf der Consumer Electronics Show in Las Vegas, kurz CES, präsentiert Kia seine Vision sowie wegweisende Technologien für die Mobilität der Zukunft. Im Mittelpunkt steht die Weltpremiere der Studie Kia Niro EV. Mit der Elektroversion des kompakten Crossovers stellt die Marke zugleich neueste Benutzerschnittstellen und Infotainmentsysteme vor.


INFINITI Q Inspiration Concept

INFINITI veröffentlicht bereits vor seinem eigentlichen Debüt anlässlich der bevorstehenden American International Auto Show (NAISAS) in Detroit das erste Bild des neuen Q Inspiration Concept. Stellvertretend für das zukünftige Design von INFINITI weist das äußere Erscheinungsbild des Q Inspiration mit seiner klaren und prägnanten Linienführung, dem bewussten Verzicht auf eine klassische Limousinen-Form und mit seiner langgestreckten Silhouette, zugleich erstmalig auf die zukünftige Designsprache von INFINITI hin.


Renault Symbioz Demo Car

Mit dem Symbioz Demo Car präsentiert Renault den weiterentwickelten Versuchsträger auf Basis der spektakulären IAA-Studie Symbioz. Das voll vernetzte Demonstrationsfahrzeug mit reinem Batteriebetrieb gibt einen Ausblick in das Jahr 2023: Seine Systeme erfüllen alle Anforderungen für die vierte von fünf Stufen des autonomen Fahrens. Dieser sogenannte „Mind-off”-Level erlaubt das voll automatisierte Fahren auf hierfür zugelassenen Straßen wie Autobahnen oder Schnellstraßen mit Mittelstreifen oder auch in der City, ohne dass der Fahrer ständig das Verkehrsgeschehen im Auge haben muss.


Lexus LS+ Concept

Lexus hat in den vergangenen Tagen auf der 45. Tokyo Motor Show 2017 den LS+ Concept mit umfassenden autonomen Fahrfunktionen präsentiert. Mit fortschrittlichen Technologien auf Basis eines integrierten Sicherheitskonzepts arbeitet Lexus daran, das Autofahren für alle sicherer und komfortabler zu machen und die Zahl tödlicher Verkehrsunfälle auf null zu reduzieren. Der nächste Schritt ist das autonome Fahren im normalen Straßenverkehr. Dieser soll zu Beginn des kommenden Jahrzehnts erfolgen. Mit dem LS Concept+ gab Lexus auf der Tokyo Motor Show nun einen Ausblick auf diese Technologien – sowie auf eine mögliche stilistische Weiterentwicklung der Lexus L-finesse Design-Philosophie.


Mitsubishi e-EVOLUTION CONCEPT

Auf der 45. Tokio Motorshow (Publikumstage ab 27. Oktober 2017) feiert die Mitsubishi Motors Corporation (MMC) das Weltdebüt des MITSUBISHI e-EVOLUTION CONCEPT. Unter dem neuen, globalen Slogan „Drive your Ambition“ verkörpert der vollelektrische Hochleistungs-SUV eine neue Markenstrategie, die einen frischen, fortschrittsorientierten Unternehmensgeist in inspirierendem Design und inspirierenden Produkten zum Ausdruck kommt.


Renault Symbioz

Mit dem Concept Car Symbioz präsentiert Renault dieser Tage auf der IAA eine ganz besondere Neuheit. Mit ihm demonstriert Renault, wie autonome, vernetzte und elektrische Mobilität im Jahr 2030 aussehen könnte. Die Besonderheit: die einzigartige Studie ist integraler und funktionaler Bestandteil eines futuristischen Konzepthauses, das ebenfalls in Frankfurt zu sehen ist. Das Renault Konzept verschmilzt die Fahrzeugstudie Symbioz und das Eigenheim zu einer funktionalen Einheit, in der beide Komponenten zum komfortablen und individuellen Wohn- und Lebenserlebnis beitragen. Haus und Auto sind engmaschig miteinander verknüpft und teilen das Energiemanagement ebenso wie den Informationsfluss zu sämtlichen Parametern des Alltags miteinander.


Mercedes-Benz Concept EQA

Mit dem Concept EQA zeigt Mercedes-Benz auf der Internationalen Automobilausstellung in Frankfurt bis zum 24. September 2017, wie sich die EQ-Strategie in die Kompaktklasse übertragen lässt. Der Elektro-Athlet besitzt je einen Elektromotor an der Vorder- und Hinterachse mit einer Systemleistung von über 200 kW. Über eine front- oder hecklastige Momentenverteilung des permanenten Allradantriebs lässt sich die Fahrcharakteristik verändern. Welches Fahrprogramm gewählt wurde, zeigt das Concept EQA mit einem einzigartigen virtuellen Grill.


BORGWARD ISABELLA CONCEPT

Der Stuttgarter Automobilkonzern Borgward plant seinen Marktstart in Deutschland noch in diesem Jahr. Die ersten Fahrzeuge des Borgward BX7 TS Limited Edition sollen im vierten Quartal an Kunden ausgeliefert werden. Auf der IAA zeigt Borgward zudem sein ISABELLA Concept. Faszinierendes Design, das revolutionäre Interieur- und Bedienkonzept, die digitale Vernetzung sowie die Elektrifizierung des Antriebsstranges gehören zu den herausragenden Botschaften der Borgward ISABELLA Concept.


BMW Concept X7 iPerformance

Mit dem BMW Concept X7 iPerformance präsentiert die BMW Group auf der Internationalen Automobilausstellung (IAA) in Frankfurt nicht nur ein neues Fahrzeugkonzept für die Oberklasse, sondern definiert damit zugleich ein neues Verständnis von Luxus für die Marke BMW. Die Studie gibt einen Ausblick auf das künftige Serienmodell, das im Jahr 2018 vorgestellt wird. Der zukünftige BMW X7 ist Teil der größten Modelloffensive in der Geschichte des Unternehmens. Im Rahmen der Strategie NUMBER ONE > NEXT will die BMW Group den Absatz und Umsatz in der Luxusklasse deutlich erhöhen.


Archive

banner
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 nächste