// / MAGNA DRIVETRAIN FORUM

Autohersteller

MAGNA DRIVETRAIN FORUM

Beim 6. DRIVETRAIN FORUM von Magna lag der Schwerpunkt auf Getriebetechnologien der Zukunft. Wie passend, dass der Getriebespezialist GETRAG erst Anfang des Jahres Teil von Magna Powertrain wurde. Das Forum bot sowohl den Kunden, Lieferanten, weiteren Geschäftspartnern oder aber auch der Presse die Möglichkeit hinter die Kulissen zu blicken, an zahlreichen Vorträgen, Ausstellungen und Testfahrten teilzunehmen. Bietet das kombinierte Produktportfolio nicht nur neue Wachstumschancen, auch die Möglichkeiten im Bereich Antriebssysteme sind deutlich höher. Unter dem Motto „Driving Ahead Together“ wurden aber auch technische Trends wie autonomes Fahren, Elektrifizierung und intelligente Fabrikkonzepte thematisiert.

Doch bleiben wir zunächst beim Thema „Getriebelösungen“ – und genau hier hat sich der Automobilzulieferer mit dem Getriebespezialisten aus Untergruppenbach den perfekten Partner zur Seite geholt.

Das Familienunternehmen hat sich in den vergangenen 80 Jahren eine weltweite Anerkennung erarbeitet und bietet entsprechend eine Reihe verschiedener Getriebesysteme an. Darunter finden sich nicht nur manuelle und automatisierte Schaltgetriebe oder aber Doppelkupplungsgetriebe für Pkw und leichte Nutzfahrzeuge. GETRAG bietet auch verschiedene Möglichkeiten der Hybridisierung und Elektrifizierung von Getrieben an.

Die Anforderungen an Getriebe werden immer vielfältiger und maßgeblich durch striktere CO2- Vorgaben beeinflusst. Während Neuwagen in der EU aktuell nurnoch 130 g/km CO2 ausstoßen dürfen, wird diese Grenze ab 2020 sogar auf 95 g/km weiter gedrückt. Eine entscheidende Rolle bei der Einhaltung dieser Forderungen entfällt dabei auf das Getriebe.

Mit dem Torque-Split-Prinzip ist es GETRAG bereits gelungen, ihre Doppelkupplung zu hybridisieren.

Hybridisierte Doppelkupplungsgetriebe

Die neuen Hybridgetriebe 6HDT200 und 7HDT300 tragen dazu bei, den Kraftstoffverbrauch deutlich zu senken und damit den steigenden Umweltanforderungen nachzukommen.

Der ursprüngliche Antriebsstrang kann dabei unverändert übernommen werden, da der Elektromotor direkt am Getriebe angebracht wird. Diese Lösung ist somit nicht nur kostengünstig, sondern auch sehr flexibel und besonders effizient.

MAGNA GETRAG erwartet eine stetig steigende Nachfrage an diesen Hybriden und am Beispiel von 7HDT300 von GETRAG und dem daran gebundenen intelligenten Flex4-Allradsystem von MAGNA POWERTRAIN zeigen die beiden Hersteller was hier bereits möglich ist.

Das 7-Gang-Hybrid-Doppelkupplungsgetriebe ist voll skalierbar von Mild- bis Plug-In-Hybrid und bringt dank der Torque-Split-Technologie enorme Effizienzvorteile mit sich und setzt zudem bei Gewicht und Kompaktheit Maßstäbe.

Mit dem „e1“ ist MAGNA aber auch für die Elektro-Mobilität von morgen vorbereitet.

Mit dem „e1“-eDrive Demonstrationsfahrzeug präsentiert MAGNA ein Konzept, das auf einer innovativen Plattform aufbaut und dank einer skalierbaren E-Maschine maßgeschneiderte eDrive-Konzepte realisierbarmacht. Insgesamt von drei Elektromotoren angetrieben kommt der e1 auf eine maximale Leistung von bis zu 280 kW.

In den kommenden fünf Jahren sehen Experten eine sehr starke Entwicklung in der Hybridisierung und Elektrifizierung. Auf der anderen Seite soll aber auch das sogenannte „Carsharing“ gerade in den Großstädten deutlich zunehmen.

Aber auch das automatisierte Fahren steht auf der Agenda.

Im Jahr 2035 rechnet der Hersteller sogar mit weltweit bis zu 54 Millionen selbstfahrenden Automobilen. Mit einer Vielzahl von Assistenzsystemen, wie beispielsweise dem partiell einsetzbaren Stauassistenten geht MAGNA bereits die ersten entscheidenden Schritte.

Außerdem werden derzeit zahlreiche weitere technische Lösungen entwickelt, die MAGNA dann seinen Kunden zum besten Preis-Leistung-Verhältnis zur Verfügung stellen wird.

Auf Seiten der Getriebetechnologien setzt GETRAG darüber hinaus mit seinen flexiblen Getriebebaukästen auf maßgeschneiderte Lösung die besonderen Wert auf höchste Effizienz, eine intelligente, bedarfsgerechte Aktuierung bei Doppelkupplungs- und Hybridgetrieben (Smart Actuation) sowie Möglichkeiten zur skalierbaren und bauraumneutralen Hybridisierung legen.

Bei Aston Martin angefangen, über BMW, die Daimler AG, den FCA Konzern, Ford, Hyundai, Kia, die PSA Group und vielen weiteren namhaften Automobilherstellern bis hin zu Tesla Motors und der Volkswagen AG oder Volvo beliefert MAGNA POWERTRAIN zahlreiche Marken in der Automobilindustrie.

Dementsprechend war auch der Fuhrparkam 6. DRIVETRAIN Forum sehr groß, zahlreiche dieser Fahrzeug finden Sie bereits in folgendem Testarchiv.

Stand: Oktober 2016; Text und Fotos: Redaktionsbüro Lind

Werbung: Automarkt auto24.de

Diesen Artikel weiterempfehlen:

ähnliche Beiträge

Kommentare

Keine Kommentare for “MAGNA DRIVETRAIN FORUM”

Kommentar schreiben

XHTML: Folgende HTML-Elemente sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>


banner