// News / Hyundai i30 Coupé

Hyundai

Hyundai i30 Coupé

Nach Einführung des fünftürigen Schrägheckmodells im März sowie des Kombimodells im Spätsommer 2012 rollt nun das i30 Coupé an den Start. Der sportlich designte Dreitürer ist die dritte Karosserievariante der Erfolgsbaureihe, von der 2012 in Deutschland 28.790 Fahrzeuge verkauft wurden, und startet bei einer unverbindlichen Preisempfehlung von 15.590 Euro in der Version 1.4 Classic.

Das i30 Coupé entspricht in seinen Abmessungen (Länge: 4,30 Meter, Breite: 1,78 Meter, Höhe: 1,47 Meter) dem Fünftürer und läuft wie seine Geschwister im tschechischen Hyundai Werk in Nosovice vom Band. Bei den Motoren stehen zwei Benziner- und zwei Dieselaggregate, jeweils mit 1,4 und 1,6 Litern Hubraum, zur Wahl. Das Leistungsspektrum reicht bei den Benzinern von 73 kW (99 PS) bis 99 kW (135 PS), während die Selbstzünder 66 kW (90 PS) und 94 kW (128 PS) leisten. Dank des serienmäßigen 6-Gang-Schaltgetriebes überzeugt das i30 Coupé mit CO2-Werten zwischen 108 und 157 g/km auch beim Thema Effizienz. Optional ist für die beiden 1,6-Liter-Motorisierungen ein komfortabel ausgelegtes 6-Stufen-Automatikgetriebe erhältlich.

Markante optische Details sorgen für einen noch dynamischeren Charakter des Dreitürers. So ist beispielsweise die Querspange im sechseckigen Kühlergrill in dezent-sportlichem Schwarz ausgeführt, die runden Nebelscheinwerfer sitzen in schwarzen Einfassungen und das LED-Tagfahrlichtist in geraden, horizontal verlaufenden Zusatzleuchten integriert. Auch am Heck setzt der Neuling auf Eigenständigkeit: Der hintere Stoßfänger trägt einen über die gesamte Breite verlaufenden, schwarzen Einsatz, und die Nebelschlussleuchten sind waagerecht statt aufrecht ausgerichtet.

Am deutlichsten werden die optischen Unterschiede jedoch beim Blick von der Seite: Um siebzehn Zentimeter nahm die Länge der Vordertüren im Vergleich zu Fünftürer und Kombi zu. Die Fensterlinie steigt schwungvoll an, bis sie fast auf Höhe des Dachkantenspoilers mit einem steilen Knick nach oben endet. Das nahezu spitz zulaufende hintere Fenster betont zudem die seitliche Charakterlinie, die vom vorderen Radkasten kontinuierlich bis zu den Rückleuchten ansteigt und die Seitenansicht dominiert. Den sportlichen Charakter unterstreichen bei den 1,6-Liter Versionen außerdem neue 16-Zoll-Leichtmetallräder im extravaganten 5-Speichendesign.

Eigene Akzente setzt das i30 Coupé auch im Innenraum: In der exklusiv für den Dreitürer erhältlichen Ausstattungslinie Design sind die Nähte an Lenkrad, Schaltknauf und Türarmlehnen sowie die Sitzpolster in Camel Orange ausgeführt.

Auch in Sachen Sicherheit überzeugt das i30 Coupé: Bis zu sieben Airbags, ABS inklusive Bremsassistent, Traktionskontrolle, ein elektronisches Stabilitätsprogramm und das dynamische Stabilitätsmanagement VSM sowie die Berganfahrhilfe HAC zählen zum Serienumfang. Ein umfangreiches Garantiepaketschützt vor unangenehmen Überraschungen.

Hyundai gewährt auch auf das i30 Coupé fünf Jahre Garantie ohne Kilometerbegrenzung, dazu fünf Jahre Mobilitätsgarantie und übernimmt fünf jährliche Sicherheitschecks.

Stand: Januar 2013; Fotos: Hyundai

Werbung: Automarkt auto24.de

Diesen Artikel weiterempfehlen:

ähnliche Beiträge

Kommentare

Keine Kommentare for “Hyundai i30 Coupé”

Kommentar schreiben

XHTML: Folgende HTML-Elemente sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Archive

banner