// Archiv

Jaguar


Jaguar F-Pace

Der neue Jaguar F-PACE fasziniert derzeit auf der 66. Internationen Automobil-Ausstellungen Tausende Besucher täglich und ist ab sofort bestellbar, bevor im Frühjahr 2016 im Handel erhältlich sein wird. Auf Basis der bereits bei den Business-Limousinen XE und XF eingesetzten Aluminium-Leichtbau-Architektur von Jaguar Land Rover kombiniert der neue F-PACE Linien, Flächen und Proportionen im gewohnt puristischen und zeitlos-eleganten Jaguar Stil. Die kräftigen hinteren Hüften, die Luftauslässe in den vorderen Kotflügeln und die charakteristische Heckleuchten-Grafik wecken Assoziationen an den Sportwagen F-TYPE.


Neuer Jaguar XE

Das Segment der Mittelklasse liegt unbestritten in der Hand der deutschen Premium-Mitbewerber. Der neue Jaguar XE möchte aber nun Mercedes, BMW und Audi ordentlich aufmischen und setzt nahezu in allen Punkten auf Einzigartigkeit und dieses besondere Jaguar-Flair. Als erstes und einziges Fahrzeug in seinem Segment weitgehend aus Aluminium gefertigt, trifft die Leichtbaukonstruktion auf ein aufregendes Design, ein charakteristisches Interieur, eine hervorragende Performance und ein abwechslungsreiches Motorenportfolio, das einerseits mit Leistung aber auf der anderen Seite auch mit Verbrauchswerten von 3,8 Litern und einem CO2-Ausstoß von gerade einmal 99 g/km glänzen kann.


Jaguar XJ Modelljahrgang 2016

Der komplett in Aluminium gefertigte Jaguar XJ präsentiert sich zum Modelljahrgang 2016 begehrenswerter denn je. Subtile Änderungen am Exterieur-Design – wie neue Voll-LED-Hauptscheinwerfer – veredeln das schon jetzt unverwechselbare Erscheinungsbild der großen Luxuslimousine weiter. Doch das Facelift umfasst noch weitere Neuheiten. . .


Neuer Jaguar XF

Die dynamische und coupéartig geformte Karosserie des neuen Jaguar XF umhüllt einen zu 75 Prozent aus gewichtssparendem Aluminium bestehenden Unterbau. Folge: Gewichtseinsparungen von bis zu 190 Kilogramm im Vergleich zum Vorgänger und eine Verbesserung der Torsionssteifigkeit um 28 Prozent Auf dieser Basis verbindet der neue Jaguar XF perfekte Proportionen sowie elegante Oberflächen und Linien mit dem sehr günstigen Cw-Wert von 0,26.


Neuer Jaguar XE

Der neue Jaguar XE setzt als Sportlimousine neue Zeichen in der Premium-Mittelklasse. Seine zu 75% aus Aluminium bestehende Leichtbau-Konstruktion, die luftwiderstandsarme Karosserie, das hochwertige Interieur, das agile Fahrwerk und modernste Infotainment-Lösungen machen ihn zum sprichwörtlichen „Fahrerauto“ seiner Klasse. Zugleich setzt der jüngste Jaguar neue Bestwerte bei Verbrauch, Aerodynamik und Verwindungssteifigkeit.


Der Jaguar XE feiert seine Publikumspremiere.

Der neue Jaguar XE setzt als Sportlimousine neue Zeichen in der Premium-Mittelklasse. Seine zu 75 Prozent aus Aluminium bestehende Leichtbaukonstruktion, die zugleich luftwiderstandsarme (Cw-Wert von 0,26) wie markante Karosserie in aktueller Jaguar Design-DNA, das hochwertige Interieur, das agile Fahrwerk und modernste Infotainment-Lösungen zeichnen dabei den neuesten Spross aus. Zugleich setzt der jüngste Jaguar neue Bestwerte bei Verbrauch, Aerodynamik und Verwindungssteifigkeit. Mit je zwei hochmodernen Vierzylinder-Diesel- und Benzinmotoren der Ingenium-Baureihe (CO2-Emissionen von minimal 99 g/km) und einem dem Topmodell XE S vorbehaltenen 3,0-Liter-V6 (Topspeed 250 km/h) deckt Jaguar ein breites Leistungsspektrum ab.


Jaguar F-Type Coupé

Der F-Type ist ein ultimativer Sportwagen und das Coupé mehr als nur eine Version mit Dach. Und so zeigt diese im Detail doch einige Unterschiede zu der bereits im vergangenen Jahr eingeführten Cabriovariante (siehe Archiv) auf. Während zahlreiche Interessenten auf das Coupé gewartet haben, kann ich mich ehrlich gesagt nicht zwischen Cabrio oder Coupé entscheiden! Wenn auch das Topmodell der geschlossenen Variante mit gewaltigen 550 PS aufwartet, so bietet der Roadster einzigartigen Open-Air-Genuss. Lesen Sie unseren Bericht und dann entscheiden Sie selbst – Cabrio oder Coupé?


Jaguar XE – die neue Jaguar Sportlimousine

Der neue Jaguar ist das erste Serienmodell des Unternehmens auf der neuen intelligenten Aluminium-Plattform. Erstmals exemplarisch gezeigt hat Jaguar den modular aufgebauten Hightech-Unterbau anhand der auf der IAA 2013 enthüllten Crossover-Studie Jaguar C-X17. Der neue Jaguar XE ist das erste Modell des C/D-Segments mit einem Aluminium-Monocoque. So kommen seinen Käufern alle Vorteile des Leichtbau-Konzepts direkt zugute. Denn das gewichtsoptimierte und extrem verwindungssteife Chassis wirkt sich gleichermaßen positiv auf das Handling, die Performance und die Effizienz des Antriebs aus. Zugleich ergänzen sich die neuen Leichtbau-Motoren und die Aluminium-Architektur in ihren Eigenschaften perfekt.


Jaguar F-Type nun auch als Coupé

Das neue Coupé setzt die kompromisslose Design-Vision der 2011 auf der Frankfurter IAA gezeigten Studie Jaguar C-X16 originalgetreu in die Serie um. Neben der weit nach hinten gerückten Fahrgastzelle machen drei sogenannte „Herzlinien“ den besonderen Reiz des Modells aus. Die beiden ersten übernimmt das Coupé vom F-TYPE Cabriolet – sie formen die charakterstarke Bugpartie und die kraftvoll ausgestellten hinteren Kotflügel. Die dritte bildet das schwungvolle Profil des Coupé-Daches ab. Als ununterbrochene Silhouette betont es zugleich die nach hinten eingezogene, zwischen den kraftvoll ausgestellten Hüften sitzende Kabine.


Der erste Sports-Crossover „C-X17“ von Jaguar

Jaguar hat bereits im Vorfeld der IAA mit einer spektakulären Premiere die erste Sports-Crossover-Studie der Unternehmensgeschichte präsentiert. Der C-X17 verkörpert nicht nur die perfekte Verbindung der Jaguar Markenwerte wie verführerisches Design und sportliche Performance mit der Praktikabiltät eines Crossovers – er ist auch Träger einer komplett neuen Aluminium-Architektur, die die Grundlage für eine neue Generation von erschwinglichen Jaguar-Modellen bildet.


Archive

banner
Seiten: vorherige 1 2 3 4 5 nächste