// Fahrbericht / Seat Exeo ST 2.0 TDI Multitronic

Seat

Seat Exeo ST 2.0 TDI Multitronic

Die spanische VW-Tochter Seat bietet ein attraktives Portfolio an soliden, schicken und preislich fair positionierten Modellen an. Um diese bestmöglich an den Mann bzw. die Frau zu bringen, schafft Seat mehr als 30 neue Standorte sowie neue Vertriebsregionen und stellt Ihnen zusätzliche Außendienstmitarbeiter zur Seite. Doch damit nicht genug, Seat möchte ebenso den Marktanteil im Flottengeschäft steigern.

So erwies sich im vergangenen Jahr nicht nur die Exeo-Modellreihe als idealer Begleiter für den Firmenkunden, auch der Ibiza ST sowie der neue Alhambra erfreuten sich großer Beliebtheit. Die Auszeichnung „Firmenauto des Jahres 2010“ krönte diesen Erfolg und motivierte den Hersteller, an diesem Wachstum festzuhalten und weiter auszubauen.

Speziell für den Flottenkunden dienen attraktive Businesspakete die einen großen Preisvorteil bieten sowie spezielleLeasingangebote für einen weiteren Anreiz. Um das Angebot perfekt zu machen, bietet Seat den Exeo sowie die Kombivariante Exeo ST nun mit einem dynamischen 143 PS starken TDI-Triebwerk in Kombination mit einer effizienten 7-Stufen Multitronic an.

Mit der neuesten Common-Rail-Einspritztechnik und einem optimierten Dieselpartikelfilter zeigt sich das Aggregat umweltbewusst und effizient. Beide Karosserievarianten begnügen sich mit einem Durchschnittsverbrauch von 5,8 Litern auf 100 Kilometer, dieser ergibt sich aus 4,8 Liter im außerstädtischen Verkehr sowie 7,6 Liter innerorts. Der CO2-Wert pendelt sich hier bei 153 g/km ein.

Nicht nur sparsam, sondern auch spritzig sorgt der 2.0 TDI CR mit 105 kW (143 PS) stets für guten Vortrieb und dank einem Drehmoment von 320 Newtonmetern für souveränen Durchzug. In 9,3 bzw. 9,6 Sekunden bei der Kombivariante spurtet der Exeo von Null auf Tempo 100. Die 200 km/h-Marke lässt das Mittelklasse-Modellum acht Stundenkilometer hinter sich.

Optimal darauf abgestimmt und überraschend harmonisch zeigt sich hierbei das stufenlose Multitronic-Getriebe. Einerseits sehr komfortbetont und effizient, hält die Automatik mit sieben Schaltstufen auch einen spürbar sportlichen S-Modus sowie die Möglichkeit manuell ins Geschehen via Schaltpaddles am Lenkrad oder mit dem Schalthebel einzugreifen.

Ob hohes Autobahntempo oder kurvige Landstraßen, die Symbiose aus Motor, Getriebe und dem sehr ausgewogenen Fahrwerk sorgt zu jeder Zeit für den perfekten Auftritt, das Handling ist geradezu spielerisch und souverän. Wer auf die ansonsten von Seat gewohnte typische spanische Rassigkeit nicht verzichten möchte, sollte allerdings auf die Sport-Variante mit dementsprechendem Fahrwerk zurückgreifen.

Die aktuelle Version der Exeo-Modellreihe zeigt sich optisch wie gewohnt und verleugnet auch weiterhin nicht seine Audi-Wurzeln. Allerdings zeigt sich dieVariante in Verbindung mit Bi-Xenon-Licht mit neuen Rückleuchten in LED-Technik.

Der funktional gestaltete Innenraum mit hochwertigen Materialien in bester Verarbeitung, wartet zudem mit einer modifizierten Rücksitzbank auf, die nicht nur mehr Raum im Fond schafft, sondern auch den Langstreckenkomfort weiter verbessert.

Zwei neue zur Wahl stehende Design-Pakete sorgen für zusätzliche Exklusivität, gerade die cognacfarbenen Ledersitze mit schwarzen Seitenwangen vermitteln einen sehr edlen Flair. Ebenfalls zweifarbig präsentiert sich die zweite Variante mit silberfarbener Sitzmittelbahn aus Alcantara.

Der Seat Exeo erweist sich jedoch nicht nur dem Flottenkunden als idealer Partner, Familien wie aber auch sportlich Ambitionierte finden gerade in der Kombiversion ST einen treuen und flexiblen Gefährten. Wenn auch bei weitem nicht der Lademeister in seinem Segment, so verfügt er dank weit öffnender Heckklappe über einen guterreichbaren 442 Liter großen Kofferraum, der sich mit nur zwei Handgriffen auf bis zu 1.354 Liter variabel erweitern lässt.

Den Verzicht auf einige Liter Stauraum machen die Spanier in jedem Fall mit Hinblick auf die Preisliste wieder wett. Mit 28.590,- Euro liegt der Exeo ST 2.0 TDI Reference erheblich unter seinen stärksten Mitbewerbern. Die Limousine liegt weitere 900,- Euro unter diesem Preis, nimmt jedoch nur ein kleines Stück des Kuchens ein.

Für welche Karosserievariante Sie sich letzten Endes auch entscheiden, bestückt sind beide bereits in der Basisausstattung mit umfassenden Sicherheitsfeatures, einer Zweizonen-Climatronic, dem Audiosystem „Adaggio“ mit acht Lautsprechern, einer Geschwindigkeitsregelanlage, einem Bordcomputer sowie zahlreichen weiteren Ausstattungsdetails. Die Ausstattungslinien Style (+1.600,- Euro) und Sport (+1.800,- Euro) bieten dem Käufer zusätzliche Details und Annehmlichkeiten.

Des weiteren stehenallen Linien preislich attraktiv gestaltete Pakete zur Wahl, sowie einzelne Optionen zu denen u.a. ein Bose-Premium-Soundsystem, ein Navigationssystem mit 6,5 Zoll-Bildschirm oder ein Glas-/Schiebe-Hubdach zählen.

Stand: April 2011; Test: Redaktionsbüro Lind; Fotos: Seat

Werbung: Automarkt auto24.de

Diesen Artikel weiterempfehlen:

ähnliche Beiträge

Kommentare

Keine Kommentare for “Seat Exeo ST 2.0 TDI Multitronic”

Kommentar schreiben

XHTML: Folgende HTML-Elemente sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Archive

banner