// News / Emotionales C 63 AMG Coupé

Mercedes-Benz

Emotionales C 63 AMG Coupé

Mit dem neuen C 63 AMG Coupé präsentiert Mercedes-AMG ein eigenständiges High Performance-Automobil, das alle Sinne anspricht: Unverwechselbares Design verbindet sich mit einem leistungsstarken Antriebspaket und dynamischem Handling. Das neue Coupé ergänzt die erfolgreiche C-Klasse AMG Modellfamilie, zu der die klassische Limousine sowie das praktische T-Modell zählen. Das C 63 AMG Coupé erweitert auch die AMG Coupé-Familie: Neben dem CLS 63 AMG und dem CL 63 AMG bietet die Mercedes-AMG GmbH nun einen weiteren Traumwagen mit leistungsstarkem Achtzylinder-Triebwerk.

Für kraftvollen Vortrieb im C 63 AMG Coupé sorgt der AMG 6,3-Liter-V8-Motor mit einer Höchstleistung von 336 kW (457 PS) und einem maximalen Drehmoment von 600 Newtonmetern. Damit sind erstklassige Fahrleistungen möglich: Von null auf 100 km/h beschleunigt das Coupé in 4,5 Sekunden, die Höchstgeschwindigkeit beträgt 250 km/h (elektronisch begrenzt). Mit diesen Daten setzt sich auch der neue Zweitürer an die Spitze in seinem Segment.

Die neue Coupé-Variante profitiert von allen Technik-Updates, die C 63 AMG Limousine und T-Modell zugute kommen: Der Einsatz des AMGSPEEDSHIFT MCT 7-Gang Sportgetriebes mit serienmäßigem „Controlled Efficiency“-Fahrprogramm und eine neue Lenkhilfepumpe reduzieren den Kraftstoff-verbrauch: Im Messzyklus NEFZ gesamt konsumiert das C 63 AMG Coupé 12,0 l/100 km.

Dieser Verbrauchswert gilt auch für die Leistungsvariante mit 358 kW (487 PS), die zum AMG Performance Package gehört. Mit der auf Wunsch lieferbaren Sonderausstattung verbessert sich die Beschleunigung von null bis 100 km/h auf 4,4 Sekunden. Verantwortlich für die Leistungssteigerung um 22 kW (30 PS) ist der Technologie-Transfer vom SLS AMG. Schmiedekolben, Pleuel und die Leichtbau-Kurbelwelle stammen vom Hightech-Antrieb des Flügeltürers. Die um drei Kilogramm leichteren Komponenten sorgen für eine reduzierte Massenträgheit und lassen den Achtzylinder-Saugmotor noch agiler ansprechen und hochdrehen. Das AMG Performance Package ist optisch am titangrau lackierten Schaltsaugrohr unter der Motorhaube, an der AMG Hochleistungs-Bremsanlage mit vorderen Verbundbremsscheiben und rot lackierten Bremssätteln rundum, an der Carbon Abrisskante auf dem Heckdeckel sowie am AMG Performance Lenkrad in Leder Nappa mit Griffbereich aus Alcantara® zu identifizieren.

Eine direkte unddynamische Kraftübertragung stellt das AMG SPEEDSHIFT MCT 7-Gang Sportgetriebe sicher: Der Verzicht auf den Drehmomentwandler und der Einsatz einer kompakten, nassen Anfahrkupplung reduziert die Verluste eines herkömmlichen Automatikgetriebes, was entscheidend zur Absenkung des Kraftstoffverbrauchs beiträgt. Einen wesentlichen Anteil daran hat auch das „Controlled Efficiency“-Fahrprogramm „C“: Mithilfe betont früher und komfortabler Hochschaltvorgänge, möglichst niedriger Motordrehzahlen sowie einer „weichen“ Gaspedalkennlinie unterstützt das AMG SPEEDSHIFT MCT 7-Gang Sportgetriebe den Fahrer beim Erzielen geringer Verbrauchswerte.

Gleichzeitig fasziniert die von Mercedes-AMG exklusiv eingesetzte Kraftübertragung durch ihre hohe Variabilität und begeisternde Dynamik: Die Fahrprogramme „S“, „S+“ und „M“ verstärken die Agilität spürbar und sind mittels neuem, vom SLS AMG bekanntem Getriebedrehschalter anwählbar. Kürzere Schaltzeiten und höhere Motordrehzahlen sorgen für höchste Emotionalität. In „S“, „S+“ und „M“ ist auch die Zwischengasfunktion aktiv, die den Fahrspaß weiter steigert. Gerade mal 100 Millisekunden dauern die Schaltvorgänge in den Programmen„S+“ und „M“. Mit der RACE START-Funktion kann der Fahrer das maximale Beschleunigungspotenzial ausloten.

Nicht nur Motor und Kraftübertragung prägen die Dynamik des C 63 AMG Coupé, auch das AMG Sportfahrwerk und die AMG Hochleistungsbremsanlage tragen einen wesentlichen Teil dazu bei. Abweichend vom Serienfahrwerk verfügt das AMG Topmodell über eine eigenständige Dreilenker-Vorderachse, eine verstärkte Raumlenker-Hinterachse und eine größere Spurweite rundum. Die steifere Elastokinematik, die eigenständige Achskinematik mit mehr negativem Sturz rundum und Stabilisatoren mit größerem Querschnitt führen zu mehr Agilität und höheren Querbeschleunigungen. Spezifisch angepasste Feder- und Dämpferraten optimierten sowohl das Ansprechverhalten der Federung als auch den Abrollkomfort.

Auch optisch überzeugt die Coupé-Variante des C 63 AMG durch seinen selbstbewussten und athletischen Auftritt, der an den Hochleistungs-Roadster SL 63 AMG erinnert. Sämtliche AMG-spezifischen Design-Merkmale verbinden sich gekonnt mit den klassischen Coupé-Proportionen: Der kompakte Zweitürer fasziniert mit niedriger Silhouette, kraftvoller Schulter und schmaler C-Säule. Stilistisch prägend sind zudem diekurzen Überhänge, die lange Motorhaube, die stark geneigte Frontscheibe und das lang gestreckte Dach.

Typisch AMG: die markante, deutlich gepfeilte Frontpartie mit neuer AMG Frontschürze inklusive in Hochglanz schwarz lackierter unterer Querstrebe, AMG-spezifischen LED-Tagfahrleuchten und seitlichen Luftauslässen. Der große Mercedes-Stern sitzt auf einer flügelförmigen Querlamelle in der neuen Kühlermaske und unterstreicht zusammen mit der neu gestalteten Aluminium-Motorhaube mit Powerdomes den maskulinen Eindruck. Ein weiterer Blickfang sind die neuen Klarglasscheinwerfer, speziell mit der Wunschausstattung Intelligent Light System (ILS).

Von der Seite betrachtet prägen die breiten Front-Kotflügel mit „6.3 AMG“-Logo, die AMG Seitenschwellerverkleidungen und die neuen, titangrau lackierten und glanzgedrehten AMG Leichtmetallräder im 5-Doppelspeichen-Design das Bild: Den Kontakt zur Straße stellen Breitreifen in 235/40 R 18 (vorn) bzw. 255/35 R 18 (hinten) her.

Am Heck machen die eigenständige AMG Heckschürze mit markantem schwarzem Diffusoreinsatz und drei ausgeprägten Diffusorfinnen sowie die beiden verchromten Doppelendrohre der AMG Sportabgasanlage auf sich aufmerksam.

Nach demÖffnen der Tür empfängt das C 63 AMG Coupé seine Passagiere mit einem hochwertig gestalteten, dynamischen Interieur im AMG-Look.

Für das neue 72.590,- Euro teure C 63 AMG Coupé startet die Markteinführung im Juli 2011.

Stand: März 2011; Fotos: Mercedes-Benz

Werbung: Automarkt auto24.de

Diesen Artikel weiterempfehlen:

ähnliche Beiträge

Kommentare

Keine Kommentare for “Emotionales C 63 AMG Coupé”

Kommentar schreiben

XHTML: Folgende HTML-Elemente sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Archive

banner