// Archiv

Jaguar


Eine ganz heiße Katze – Jaguar XFR

Optisch kehrt der XFR nur dezent seine Power heraus, die großen Luftöffnungen und die vier Auspuffrohre sind die wesentlichen Indikatoren für die 510 PS unter der Haube, zu hören bekommen davon die Insassen auch nicht viel – leider. Dafür spürt man wenn es so richtig los geht, denn zusammen mit dem gewaltigen Drehmoment von 625 Nm schieben die 510 Pferde des V8 Kompressors bärig an. Gut, dass man per Tastendruck das sehr komfortable Fahrwerk straffer stellen und das elektronische Stabilitätsprogramm ggf. an die kurze Leine nehmen kann. Der Innenraum wurde ebenfalls nur dezent auf Super-Sportler getrimmt, Alcantara und Leder verwöhnen ohne Ende, dazu Sitzheizung und –kühlung. Für 90 Mille ist man komplett versorgt, selbst der Metallic-Lack ist schon dabei.


Der dynamische Jaguar XF Diesel S

Der Diesel S eröffnet eine besonders kultivierte, sportliche und zugleich sparsame Art automobiler Fortbewegung. Dank sequenzieller Bi-Turbo-Aufladung holt er aus 3,0 Litern Hubraum 275 PS und erreicht mühelos die 250 km/h-Marke. Die Beschleunigung von 0 auf 100 km/h erledigt der seidenweiche Selbstzünder in 6,4 Sekunden, verbraucht dabei aber im Schnitt nur 6,8 Liter Diesel auf 100 Kilometer. Das entspricht CO2-Emissionen von 179 g/km. Ab sofort offeriert Jaguar für den XF drei neue Ausstattungspakete, die das Interieur, die Aerodynamik und das Fahrwerk optimieren und so jeden XF Diesel S noch dynamischer und stilvoller machen. Erhältlich sind sie in Verbindung mit allen drei Ausstattungsstufen (Luxury, Premium Luxury und Portfolio).


Jaguar XK Cabrio Portfolio

 Mit dezenten optischen Veränderungen an der Karosserie und im Innenraum sowie zwei neuen deutlich leistungsgesteigerten Motoren geht das XK Cabrio in dei nächste Runde. Die neue noch ausgeklügeltere Fahrwerksregelung erlaubt den stufenlosen Wechsel von Komfort auf Sport, die stets sanften Gangwechsel werden dann auch noch schneller ausgeführt und der Jaguar reagiert noch spontaner aufs Gas. Feinste Materialien, eine hochwertige Verarbeitung, tolle Sportsitze, bärige Motoren die vor Kraft strotzen und eine umfangreiche Ausstattung kann man bei einem Preis von 105.100,- Euro natürlich erwarten.


Der neue MODERNE Jaguar XJ

Die achte Generation des klassischen Jaguar XJ bringt Bewegung ins Luxuswagen-Segment. Der neue XJ setzt die Designsprache von XK und XF konsequent fort und glänzt mit einer Mischung aus elegantem Luxus, souveräner Leistungsentfaltung sowie kompromissloser Motoren- und Bedientechnik.

Eine lang gestreckte, tropfenförmige Seitenfenster-Graphik bestimmt die elegante Silhouette und ist zentrales Motiv der neuen Formensprache. Als Gegenschwung dient eine markant ausgeformte untere Sicke, die den nach vorne drängenden Auftritt des XJ verstärkt. Zu den fließenden Linien gesellt sich eine straffe Gürtellinie, die den Eindruck von Gestrecktheit und Eleganz weiter unterstreicht. Das \“Gesicht\“ des neuen XJ zeugt mit einem kraftvollen Maschendraht-Grill und schlanken Xenon-Scheinwerfern von einem starken Selbstbewusstsein.


Neuer Dreiliter-Diesel im Jaguar XF – ein wahres Sahnestück

Er ist der modernste Jaguar überhaupt, sieht stark aus, auch wenn man sich an die neue Front noch etwas gewöhnen muss, und gibt sich auch stark unter der Haube. War unser Testwagen noch mit einem 207 PS starken 2,7 Liter V6 bestückt, wird der mittlerweile von einem 3-Liter-V6 mit 240 PS ersetzt. Und der hat uns noch mehr begeistert, ist noch leiser, noch kräftiger und obendrein auch noch richtig sparsamer. Mit dem macht Cruisen ebenso viel Spaß wie richtig schnell zu fahren, und mit 500 Nm Drehmoment schafft er nicht nur den Sprint auf 100 in 7,1 Sekunden sondern wird auch 240 km/h schnell – und er erfüllt die Euro 5 Abgasnorm. Schon allein das Einsteigen und Drücken des pulsierenden Startknopfes ist eine Schau, wenn sich … lesen sie selbst!


Jaguar X-Type Estate 2.2D

Die optischen Retuschen sind dezent ausgefallen, vor allem der neue Kühlergrill fällt auf und sorgt für Anlehnung an die neuen Modelle. Bislang von uns kritisierte Materialien im Innenraum (vor allem an den Lenkradspeichen) sind jetzt hochwertiger, die Rundinstrumente sportlicher … Vor allem ist aber die neue Sechsgang-Automatik zu erwähnen, die ihre Arbeit ausgesprochen sanft und doch schnell verrichtet, sehr harmonisch auf die Motorcharakteristik abgestimmt ist und auch ein manuelles Eingreifen im sequentiellen Modus erlaubt. Mit ihr lässt sich bei Bedarf das maximale Drehmoment von 360 Nm in allen sechs Gängen ausschöpfen, was gefühlsmäßig wie ein Leistungszuwachs wirkt.


Der neue Jaguar XK / XKRS

„In der Kombination aus modernsten Technologien, den für die Marke legendären Fahrleistungen und hoher Handwerkskunst hat Jaguar einen neuen XK geschaffen, der als authentischer Gran Turismo das Herz und die Seele eines außergewöhnlichen Sportwagens in sich trägt.“ Mike O’Driscoll, Managing Director, Jaguar Cars


Jaguar XF Diesel

Mit einem neuen Dieselmotor der Spitzenklasse steigert Jaguar die Faszination der XF-Baureihe weiter. Der modernste, effizienteste und stärkste Jaguar-Selbstzünder aller Zeiten schöpft aus einem Hubraum von 3,0 Liter und erreicht dank sequentieller Biturbo-Aufladung 202 kW/275 PS und ein maximales Drehmoment von 600 Nm. Er beschleunigt die viertürige Sportlimousine in 6,4 Sekunden von 0 auf 100 km/h, begnügt sich aber im Schnitt mit einem Verbrauch von nur 6,8 Liter Diesel auf 100 Kilometer. Die Höchstgeschwindigkeit des neuen XF Diesel S ist elektronisch auf 250 km/h begrenzt. Ab April geht der Motor im modellgepflegten Jaguar XF zu Preisen ab 54.500 Euro an den Start; für 51.200 Euro steht dann zusätzlich auch eine Version mit 500 Nm und 240 PS zur Verfügung. Im Vergleich zum 2,7 Liter großen Vorgänger verbraucht das im Motorenwerk Dagenham (bei London) montierte Aggregat trotz um 33 Prozent erhöhter Leistung zwölf Prozent weniger Kraftstoff und die CO2-Emissionen sanken von 199 auf lediglich 179 g/km.


Archive

banner
Seiten: vorherige 1 2 3 4 5