// Archiv

offroad

1 Artikel mit diesem Stichwort

VW Touareg V6 TDI

Da muss man schon zweimal hinschauen, um die Änderungen am aktuellen Modell zu den Fahrzeugen der vergangenen Jahre zu erkennen. Da ist zuerst mal der neue Kühlergrill, der jetzt vier statt zwei verchromte Streben aufweist und dann auch gleich den Blick auf die neuen Scheinwerfer lenkt. Darunter wurde auch die Frontschürze modifiziert, eine Chromleiste in deren unterem Bereich zeiht sich dann über den Seitenschweller bis in die Heckschürze.


VW Tiguan R-Line

Der aktuelle Tiguan kommt deutlich erwachsener daher, kantiger, bulliger. Und wem das noch nicht reicht, der greift zur R-Line mit Stoßfänger und Schwellerverbreiterung im „R“-Styling, Radhausverbreiterungen in Schwarz und einem dicken Heckspoiler ebenfalls im „R“-Styling in Wagenfarbe, außerdem Leichtmetallräder „Sebring“ 8,5 J x 19 in Grau Metallic mit Mobilitätsreifen 255/45 R 19 (selbstversiegelnd), dazu Radsicherungen mit erweitertem Diebstahlschutz, die aber weniger optisch in Erscheinung treten.


Opel Grandland X

Hier trifft Sportlichkeit auf Abenteuerlust: Moderne, dynamische Linien, insgesamt ein cooler Offroad-Look, dazu eine SUV-typisch erhöhte Sitzposition mit guter Rundumsicht. Das ist der neue Opel Grandland X – mit zahlreichen Top-Technologien an Bord, viel Platz für bis zu fünf unternehmungslustige Passagiere und deren Gepäck oder Sportausrüstung. Auf Wunsch zeigt der Kompakte auch noch mit einer Zweifarb-Lackierung seinen ganz eigenen Style. Der Opel Grandland X feiert seine Weltpremiere auf der diesjährigen IAA in Frankfurt (14. bis 24. September 2017).


Opel Insignia Country Tourer

Die neuen Opel-Top-Modelle Insignia Grand Sport und Insignia Sports Tourer haben gerade erst in Genf Weltpremiere gefeiert – und schon präsentiert Opel den nächsten Ableger. Wie bereits bei der Vorgängergeneration wird es den Insignia in der Kombivariante erneut auch als Abenteurer mit Allrad und Offroad-Look geben: der neue Opel Insignia Country Tourer. Bereits ab Juni bestellbar, feiert er auf der diesjährigen IAA in Frankfurt (14. – 24. September) Weltpremiere – und rollt schon kurz darauf zu den Händlern.


Neuer Land Rover Discovery

Der neue Discovery bietet bis zu sieben Passagieren auf vollwertigen Sitzen in drei Reihen großzügig Platz und Komfort und glänzt mit zahlreichen cleveren Details, die ihn zum Alleskönner für den Auto-Alltag machen. Dank des im hinteren Teil leicht erhöhten Dachs können auch die Passagiere der dritten Sitzreihe reichlich Kopffreiheit genießen. So besitzt der neue Discovery wiederum die modelltypische „Theaterbestuhlung“: Jede Sitzreihe ist ein wenig höher angeordnet als die vor ihr.


Jeep Cherokee 2.2 MultiJet II

Heute wollen wir uns den Jeep Cherokee 2.2 MultiJet II mal ganz genau ansehen, der je nach gewählter Leistungsstufe auf 136 kW (185 PS) oder wie im Falle unseres Testwagens auf 147 kW (200 PS) kommt.Die extravagante Optik des Cherokee teilt zweifelsohne die Betrachter, die durch unterschiedliche Varianten nochmals gespalten wird. Gibt es neben der eleganten und von uns gefahrenen Limited-Version auch die Variante Longitude und den raubeinigen Trailhawk. Doch welchen Charakter Sie letztlich auswählen, die Front des neuen Cherokee polarisiert in jedem Fall.


Mitsubishi Eclipse Cross

Auf dem diesjährigen 87. Genfer Automobilsalon (7. – 19. März 2017) feiert Mitsubishis neuer Kompakt-SUV „Eclipse Cross“ seine Weltpremiere. Die Markteinführung des kompakten, vollständig neu entwickelten SUV-Coupés startet ab Herbst 2017 zunächst in Europa, gefolgt von Japan, Nordamerika, Australien sowie weiteren Regionen.


Volvo V90 Cross Country

Da die Schweden bei den 90er Modellen so viel zu bieten haben, möchten wir Sie gleich vorab darauf hinweisen, dass wir in diversen Punkten auf unsere bereits vorhandenen Testberichte verweisen und hier und heute speziell den Unterschieden zum „normalen“ V90 auf den Grund gehen möchten.


Range Rover SVAutobiography Dynamic

Das Kompetenzzentrum – Special Vehicle Operations (SVO) – für besonders starke, edle und personalisierbare Jaguar und Land Rover paart mit diesem stärksten Range Rover aller Zeiten auf faszinierende Weise Dynamik und Leistung mit Komfort und Luxus. Kurz: Alles das, was Kunden von einem High Performance-Range Rover traditionell erwarten. Das neue Top-Modell der Baureihe steht zu Preisen ab 167.000 Euro ab sofort bei den deutschen Land Rover-Patnern.


Lexus RX 450h

Der neue Lexus RX 450h folgt konsequent dem neuen Familiendesign und sorgt für die nötige Aufmerksamkeit. Dabei kontrastiert das Braunmetallic besonders gut mit den zahlreichen Chromleisten, die rund um den mächtigen Kühlergrill über die Nebellampen in der sportlichen und tief nach unten gezogenen Schürze über die Fenstereinfassungen bis zur die Rückleuchten verbindenden Strebe in der Heckklappe reichen.


Archive

banner
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 nächste