// Archiv

messe

1 Artikel mit diesem Stichwort

Hyundai blickt mit dem Intrado in die Zukunft

Hyundai hat auf dem Genfer Automobilsalon sein neues Konzeptfahrzeug Intrado vorgestellt. Damit präsentiert die Marke ihre Vision, wie Fahrzeuge den künftigen Anforderungen an die Mobilität gerecht werden können. Der Intrado ist weit mehr als eine Designübung und spiegelt die Überzeugung von Hyundai wider, dass die Kombination aus fortschrittlichen Fahrzeugtechnologien und intelligentem Design eine bessere Integration von Fahrer und Passagieren ermöglicht.Hyundai hat den Intrado von innen nach außen entwickelt und designt. Bei der Gestaltung des Interieurs lag der Schwerpunkt auf Benutzerfreundlichkeit und Funktionalität. Der Einsatz innovativer Materialien und kontrastierender Farben spricht dabei vor allem Kunden mit einem aktiven Lebensstil an. Zugleich konzentriert sich der Intrado auf das Wesentliche und liefert eine progressive Interpretation der etablierten Hyundai Designsprache Fluidic Sculpture.


Ford Focus startet neu durch.

Die Baureihe des Ford Focus geht mit einem emotionaleren und kraftvolleren Design, einem sorgsam verbesserten und bedienungsfreundlicher gestalteten Interieur, zahlreichen neuen Fahrer- und Sicherheits-Assistenzsystemen sowie neuen, nochmals sparsameren und abgasärmeren Euro 6-Benziner- und Dieselmotorisierungen in die zweite Hälfte seines „Lebens“. Sein sportlicher Charakter und die ausgeprägte Fahrdynamik spiegeln sich nicht zuletzt in einem markant gestalteten Kühlergrill wider. Das Cockpit richtet sich konsequent auf den Fahrer aus und wartet zudem mit deutlich weniger Knöpfen und Schaltern auf. Gemeinsam mit dem neuen Ford Focus, der in der zweiten Jahreshälfte 2014 auf die Straße rollt, feiert auch das weiterentwickelte Multimedia-Konnektivitätssystem Ford SYNC 2 sein Europadebüt. Das gleiche gilt für die EcoBoost-Benziner- und Duratorq TDCi-Turbodiesel-Motoren mit jeweils 1,5 Liter Hubraum, während die automatisierten PowerShift-Getriebe künftig auch mit Lenkrad-Schaltwippen erhältlich sein werden.


Studie Edge Concept neues SUV-Topmodell von Ford

Mit dem neuen Edge Concept gewährt Ford auf der Los Angeles Auto Show einen ersten Ausblick auf die nächste Generation des erfolgreichen Allzweckfahrzeugs, das auch in Europa auf den Markt kommen und dort das SUV-Angebot der Marke nach oben abrunden wird. Neben einem ausdrucksstarken Design und hochwertiger Verarbeitung zeichnet sich die Studie auch durch moderne Zukunfts-Technologien aus – wie zum Beispiel den vollautomatischen Einpark-Assistenten. Dynamisch und sportlich gestaltet, ausgesprochen leistungsfähig, sparsam und voller Technologien, die dem Fahrer hilfreich zur Seite stehen: Die grundlegenden Attribute des Ford Edge Concept erfüllen die Ansprüche jener Kunden, die weltweit im Segment der sogenannten Utility-Fahrzeuge für Wachstum sorgen.


Wow!! Das Mercedes Concept Style Coupé.

Auf der AMI (Auto Mobil International) präsentierte Mercedes-Benz zum ersten Mal dem europäischen Publikum die seriennahe Studie Concept Style Coupé. Das viertürige Coupé gibt einen Ausblick auf das nächste Mitglied der neuen Kompaktwagenfamilie der Stuttgarter. Das Concept Style Coupé setzt ein klares Statement für avantgardistisches Design sportlicher Coupés im Mittelklasse-Segment. Passend zu ihrem dynamischen Auftritt bietet die Coupé-Studie zahlreiche technische Highlights, darunter den neuen Vierzylinder-Turbobenziner mit 155 kW (211 PS), den Allradantrieb 4MATIC sowie die Doppelkupplungs-Automatik 7G-DCT.


Die Chevrolet Cruze Familie wächst stets weiter.

Der Chevrolet Cruze Station Wagon feiert seine Weltpremiere auf dem 82. Internationalen Auto-Salon in Genf Anfang März. Der Station Wagon ist die neueste Modellvariante von Chevrolets weltweit erfolgreichstem Modell. Die Limousine und die Fließheckvariante des Cruze wurden seit Einführung im Jahr 2009 bzw. 2011 insgesamt über eine Million Mal verkauft. Die neue Cruze-Variante zeichnet sich durch einen großzügigen Stauraum und eine Reihe leistungsstarker, kraftstoffeffizienter Motoren aus.


Kia zeigt in Paris dreisitzige Elektro-Studie

Kia Motors macht einmal mehr durch eine unkonventionelle, designorientierte Studie von sich reden: Auf dem Pariser Autosalon 2010 (Publikumstage 2. bis 17. Oktober) wird die Marke erstmals das Elektroauto POP vorstellen. Der emissionsfreie Dreisitzer misst weniger als drei Meter und bringt mit seinem charakteristischen, zukunftsweisenden Design einen neuen Stil ins Segment der Stadtautos.


Chevrolet präsentiert heißes Showcar Aveo RS

Chevrolet wird auf der North American International Auto Show (NAIAS) 2010 zum ersten Mal den Aveo RS vorstellen. Das Design orientiert sich an den europäischen Kompaktwagen und soll vor allem junge Leute ansprechen. Gleichzeitig bietet das Fahrzeug einen Vorgeschmack auf den Aveo der nächsten Generation. Länger, breiter und geräumiger – der ausgestellte Aveo RS zeichnet sich durch gehobenes Design im Innen- und Außenbereich aus und bietet viele Optionen für die individuelle Gestaltung der nächsten Fahrzeuggeneration.


MINI auf der NAIAS Detroit 2010

Fahrspaß hat Zukunft – und MINI präsentiert sie in begeisternder Vielfalt. Auf der North American International Auto Show (NAIAS) 2010 in Detroit stellt MINI gleich mehrere Visionen für die individuelle Mobilität von morgen vor. Das MINI Beachcomber Concept weckt Lust auf die sonnigen Momente im Leben. In radikaler Offenheit ermöglicht es einen weiteren Ausblick auf ein künftiges Modell von MINI. Außerdem zu sehen, der MINI E sowie die erweiterete Modellpalette.


Daihatsu´s Studien-Feuerwerk in Tokyo

Auf der 41. Tokyo Motor Show vom 24. Oktober bis 4. November 2009 präsentiert sich Daihatsu einmal mehr als Spezialist für besonders kompakte und effiziente Fahrzeuge. Insgesamt zeigt das Unternehmen in den Ausstellungshallen der Makuhari Messe sechs Studien unter dem Motto „Innovation für Morgen“. Die gezeigten Konzepte basieren auf bestehenden Fahrzeuggruppen und beweisen, wie auch mit konventioneller Technik deutliche Verbesserungen erzielt werden können. Zudem verbinden sie Ökologie mit Stil und Spaß an der Mobilität.


Alle guten Dinge. . . Land Rover auf der IAA

 Gleich drei neue Modelle stellt Land Rover auf der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) in Frankfurt am Main erstmals der deutschen Öffentlichkeit vor: Land Rover Discovery, Range Rover Sport und Range Rover werden vom 17. bis 27. September in der Modellgeneration 2010 ihr Debüt auf dem Frankfurter Messegelände feiern. Bei der Weiterentwicklung standen neben Design und Innenraumkomfort hauptsächlich die Verbesserung der Fahrleistungen sowie die Reduzierung des Verbrauchs und der CO2-Emissionen im Mittelpunkt. So erhalten die drei Land Rover Modelle neue Diesel- und Benzinmotoren, die sowohl mit viel Kraft als auch mit einem Höchstmaß an Effizienz und Wirtschaftlichkeit glänzen.


Archive

banner
Seiten: 1 2 3 nächste