// Archiv

limousine

1 Artikel mit diesem Stichwort

MB A-Klasse Limousine

Ende 2018 kommt die A-Klasse Limousine auf den Markt. Das viertürige Stufenheckmodell hat einen Radstand von 2.729 Millimetern und besitzt die Proportionen einer dynamischen und zugleich kompakten Limousine mit kurzen Überhängen vorne und hinten. Bei der Kopffreiheit im Fond setzt sie sich an die Spitze ihres Segments. Darüber hinaus verfügt die Limousine über die bekannten A-Klasse Tugenden.


Neuer Volvo S60

Volvo hat die neue Generation der Mittelklasse-Limousine Volvo S60 präsentiert und gleichzeitig sein erstes Automobilwerk in den USA eröffnet. Das Werk in Charleston im Bundesstaat South Carolina ist die weltweit einzige Fertigungsstätte für die neue Premium-Limousine.


BMW M5 Competition

Die neue Hochleistungs-Limousine BMW M5 Competition kombiniert maximale Performance und eine besonders exklusive Ausstrahlung mit der für BMW M Automobile typischen Alltagssouveränität. Eine gegenüber dem neuen BMW M5 um 19 kW/25 PS auf 460 kW/625 PS gesteigerte Motorleistung, ein nochmals direkteres Ansprechverhalten und eine spezifische Fahrwerksabstimmung garantieren ein jederzeit vom Rennsport inspiriertes Fahrerlebnis.


Honda Civic Limousine

Zehn Generationen Civic zeigen auf, wie wichtig dieses Fahrzeug für Honda war und ist. Die Rolle des Bestsellers nahm stets die klassische Fünftürer-Version ein. Im Laufe der Jahre wurde das Schrägheck allerdings auch von einer Kombivariante und einer Stufenheckversion begleitet. Während Honda sich aktuell vom praktischen Kombi verabschiedet hat, lässt der japanische Automobilbauer von der Limousine nicht ab. Irgendwie verständlich, findet man nach dem Wegfall des Accord keine weitere viertürige Limousine im Angebot.


Neuer PEUGEOT 508

Die Frontpartie erscheint beeindruckend, gar etwas fordernd. Die Full-LED-Scheinwerfer des jüngsten Concept Cars PEUGEOT INSTINCT heben den schlanken Kühlergrill im Schachbrettmuster hervor. Die Mitte der Frontpartie ziert stolz das Löwenemblem, das Logo „508“ prangt auf der Motorhaube, so wie bei den berühmten Vorgängern PEUGEOT 504 und 504 Coupé.


Neue Mercedes C-Klasse

Neben A- und G-Klasse sowie dem neuen viertürigen Mercedes-AMG GT Coupé steht die Weltpremiere der neuen C-Klasse als Limousine und T-Modell mit neuen Benzin- und Dieselmotoren sowie als Plug-in-Hybridmodelle im Mittelpunkt des Auftritts von Mercedes-Benz beim diesjährigen Automobilsalon in Genf.


INFINITI Q Inspiration

INFINITI wird ab dem Jahr 2021 neue Fahrzeuge mit elektrifizierten Antriebs-Systemen vorstellen. Kunden dürfen sich schon heute auf formschön gestaltete Fahrzeuge ähnlich dem in Detroit auf der NAIAS gezeigten Q Inspiration Concept freuen. In einem ersten Ausblick zeigt das Konzeptfahrzeug, wie ein innovativer Antriebsstrang, autonome Antriebstechnologien der nächsten Generation und ein auf den Menschen ausgerichteter Innenraum das Fahrerlebnis in der Fahrzeugklasse der Mid-Size-Limousinen bereichern könnte.


BMW 530d

Die siebte Modellgeneration der BMW 5er Limousine legt höchste Maßstäbe an den Tag, sei es die in seiner Klasse einzigartige Fahrdynamik, die hervorragende Vernetzung, die innovative Bedienung ob per Touchscreen, Sprache, iDrive Controller oder via Gestensteuerung, der Komfortanspruch, das gesteigerte Raumgefühl sowie der Umfang an Assistenzsystemen, mit denen die Münchner den Weg Richtung automatisiertes Fahren ebnen.


INFINITI Q Inspiration Concept

INFINITI veröffentlicht bereits vor seinem eigentlichen Debüt anlässlich der bevorstehenden American International Auto Show (NAISAS) in Detroit das erste Bild des neuen Q Inspiration Concept. Stellvertretend für das zukünftige Design von INFINITI weist das äußere Erscheinungsbild des Q Inspiration mit seiner klaren und prägnanten Linienführung, dem bewussten Verzicht auf eine klassische Limousinen-Form und mit seiner langgestreckten Silhouette, zugleich erstmalig auf die zukünftige Designsprache von INFINITI hin.


Alfa Romeo Giulia

Auch wenn die von mir gefahrene Giulia eher einen kleinen Motor hatte und an der ein oder anderen Stelle gespart wurde, die rassige Italienerin ist schön, aus jedem Blickwinkel, ist innen schick gemacht, man sitzt prima und sobald man fährt – vor allem auf der Einstellung D des DNA-Fahrwerks, dann ist man einfach nur begeistert. Wo andere schon lange das Handtuch werfen zieht die Giulia unbeeindruckt und souverän ihre Bahn. Und auch die Leistung des „nur“ 150 PS starken Diesels übertraf meine Erwartungen und er zeigt sich zudem auch noch kultiviert und sparsam, auch wenn ich die Werksangaben nicht ganz erreicht habe. Was der Grundausstattung oder Ihren Wünschen noch fehlt gibt es als Extra und da bleiben keine Wünsche offen.


Archive

banner
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 nächste