// Archiv

Flaggschiff

1 Artikel mit diesem Stichwort

Neuer Hyundai Santa Fe

Bei Hyundai jagt eine Neuheit die Nächste, hier und heute geht es um den neuen Hyundai Santa Fe. Wächst er in der Länge um stolze sieben Zentimeter auf 4,77 Meter, kommt der Radstand entsprechend auf knapp 2,77 Meter. Bei diesem Größenzuwachs überrascht der Wegfall des bisherigen Hyundai Grand Santa Fe natürlich nicht und eine dritte Sitzreihe ist nun auch hier auf Wunsch erhältlich.


Volkswagen präsentiert den neuen Touareg

Mit der ersten Weltpremiere eines neuen Modells in China setzt Volkswagen ein Zeichen auf seinem größten Markt: Das neue Flaggschiff besetzt mit seinem expressiven Design, seinen innovativen Bedien-, Komfort- und Sicherheitssystemen sowie der Hochwertigkeit in Materialien und Ausführung einen Spitzenplatz im Oberklasse-SUV-Segment.


Hyundai Grand Santa Fe

Der im Jahr 2013 eingeführte Hyundai Grand Santa Fe präsentiert sich seit einer Modellpflege im vergangen Jahr optisch aufgefrischt, nochmals deutlich aufgewertet und kann gerade in punkto Sicherheit mit modernen Assistenten aufwarten – die wir bis dato vermisst haben. Eine Motorenalternative fehlt zwar auch künftig, dafür konnten die Verantwortlichen aber die Effizienz des 2.2 CRDi weiter steigern. Das enorme Platzangebot bewahrt sich die Langversion unverändert.


Opel Insignia Grand Sport

Vorhang auf für den neuen Opel Insignia Grand Sport. Auf den ersten Blick beweist die nächste Generation des Opel-Flaggschiffs, dass sie ihren neuen Namenszusatz zu Recht trägt. Bereits die erste Insignia-Generation – das „Auto des Jahres 2009“ – war mit 900.000 verkauften Exemplaren äußerst erfolgreich. Nun kommt der Insignia Grand Sport, der auf einer komplett neuen Architektur basiert. Das Fahrzeug verfügt über einen 92 Millimeter längeren Radstand, was mehr Platz im Innenraum ermöglicht und insbesondere den Passagieren im Fond zugutekommt. Zugleich lassen die veränderten Proportionen den Wagen athletischer und präsenter denn je auf der Straße stehen: ein wahres Flaggschiff.


Neuer Citroën C6

Anlässlich der Peking Motorshow enthüllt Citroën den neuen Citroën C6, der Ende des Jahres auf dem chinesischen Markt eingeführt wird. Die eindrucksvolle 4,98 Meter lange Limousine der oberen Businessklasse stammt aus dem Joint-Venture mit DongFeng und wird in Wuhan produziert. Das neue Flaggschiff der Modellpalette im wichtigen Segment der Stufenhecklimousinen wartet nicht nur mit einem modernen und fließenden Design auf. Der Citroën C6 bietet zudem Innenausstattungen auf höchstem Niveau und mit einem Radstand von 2,90 Metern besonders viel Platz. Beim Innenraum steht das Wohlbefinden im Mittelpunkt Mit einem großzügigen Raumangebot, qualitativ hochwertigen Materialien und nützlichen Technologien für den Alltag bietet der Citroën C6 allen Insassen höchsten Komfort.


Weltpremiere der Mercedes-Maybach S-Klasse

Das beste Automobil der Welt in seiner exklusivsten Form: Mit diesem Anspruch debütierte die neue Mercedes-Maybach S-Klasse am Vorabend der Auto Guangzhou 2014. Bei der Weltpremiere in der südchinesischen Wirtschaftsmetropole präsentierte Mercedes-Benz das Spitzenmodell seiner neuen Sub-Marke, die für höchste Exklusivität und einzigartigen Komfort steht: den Mercedes-Maybach S 600.


Mercedes präsentiert in der S-Klasse ersten deutschen Serien-Hybrid

Die S-Klasse stellt sich optisch nur leicht verändert vor, aber warum auch ein so gelungenes und frisches Design unnötig „verschlimmbessern“. Unter der modernen Haut kommt das Flaggschiff allerdings mit einigen Neuerungen daher, zum Beispiel dem ersten deutschen Serien-Hybrid mit Lithium-Ionen-Batterie. Man könnte meinen, Mercedes wäre hier dem Leitfaden „Gut Ding will Weile haben“ gefolgt, denn recht spät, präsentiert Mercedes-Benz eine Hybridlösung die zwar einige Vorteile gegenüber den Varianten der Mitbewerber mit sich bringt, echtes Fahren ausschließlich mit E-Antrieb ist aber nicht möglich. In Sachen Sicherheit und Hightech stellt die S-Klasse so manchen in den Schatten – beim Preis aber auch.


Archive

banner