// Archiv

Effizienz

1 Artikel mit diesem Stichwort

Hyundai Tucson N Line

Die neue Ausstattungslinie N Line des Hyundai Tucson erfreut sich vom Start weg größter Beliebtheit und so ist mit einem Anteil von 20 bis 25 Prozent beim Ausstattungsmix zu rechnen.
Der Hyundai Tucson als N Line ist entweder mit dem 1.6 T-GDI-Benziner mit 130 kW/177 PS oder dem 2.0 CRDi mit 136 kW/185 PS erhältlich. Letzterer ist mit der 48-Volt-Mildhybridtechnologie ausgestattet, die Kraftstoffverbrauch und Emissionen um bis zu sieben Prozent nach WLTP senkt. Künftig sind übrigens alle neuen Tucson-Dieselmodelle mit Mildhybridtechnik auf Basis eines zweiten, 48 Volt starken Bordnetzes unterwegs. Sowohl Diesel- wie Ottomotoren erfüllen die Abgasnorm Euro 6d-TEMP-EVAP, die ab Herbst 2019 verbindlich wird. Eine vergrößerte Bremsanlage wird in der sportlichsten Variante ebenfalls verbaut.


Opel Grandland X Plug-In-Hybrid

Opel präsentiert die neue allradgetriebene Plug-In-Hybrid-Variante des Grandland X – ein wichtiger Baustein des Strategieplans PACE!. Der sportlich-elegante Grandland X Hybrid4 führt künftig das Opel-SUV-Portfolio aus Grandland X, Crossland X und Mokka X an. Der Grandland X Hybrid4 kommt auf Wunsch unverwechselbar mit einer schwarzen Motorhaube und verbindet die Kraft aus einem 1,6‑Liter-Turbobenziner und zwei Elektromotoren, die eine Systemleistung von bis zu 300 PS bieten. Der Verkaufsstart für den ersten Plug-In-Hybrid von Opel ist für die kommenden Wochen geplant; zu den ersten Kunden soll er Anfang 2020 rollen.


Kia Stonic 1.6 CRDi

Das Angebot an SUVs ist derart umfangreich, unabhängig von der Fahrzeuggröße haben Sie mittlerweile wahrlich die Qual der Wahl. Wer im Segment der Kleineren, genauer gesagt dem B-Crossover/SUV-Segment auf der Suche ist, sollte sich den Kia Stonic einmal näher ansehen.


Neuer Kia e-Soul

Bereits die im Jahr 2014 eingeführte Elektroversion Soul EV konnte uns begeistern, nun zeigt Kia mit dem neuen, jetzt als e-Soul benannten Modell, wie man es sogar noch besser machen kann. Die nun mittlerweile dritte Generation Kia Soul wird global auch weiterhin mit konventionellen Motoren angeboten, hierzulande wie auch in Europa, wird es allerdings ausschließlich die Elektrovariante e-Soul geben. Die beiden von Kia angebotenen Elektrofahrzeuge teilen sich zwar die Technologie, sind aber zwei völlig unterschiedliche Fahrzeuge. So baut der Soul zunächst auf einer anderen Plattform als der Niro auf und während der e-Niro im beliebten SUV-Segment mitmischt und zweifelsohne das E-Auto für die breitere Masse darstellt, positioniert sich der e-Soul als ein Crossover-Modell.


Mitsubishi Eclipse Cross 2.2 DI-D

Ab sofort ist der Mitsubishi Eclipse Cross im Modelljahr 2019 mit dem neuen Dieselmotor bestellbar und bietet neben den beiden neuen Sondermodellen und dem Aktions-Rabatt von üppigen 3.000 Euro weitere Kaufanreize. Wir sind den neuen Diesel bereits für Sie gefahren.


Range Rover Familie Modelljahr 2019

Die Range Rover Familie setzt im Modelljahr 2019 auf Neuheiten im Bereich Assistenzsysteme und Motoren. Diese Optimierungen sind zwar nicht sichtbar, aber erfahrbar und so haben wir uns mit dem neuen Jahrgang auf den Weg gemacht.


BMW 6er Gran Turismo

Der BMW 6er Gran Turismo ist der direkte Nachfolger des BMW 5er Gran Turismo, doch welche Unterschiede bringt die geänderte Modellbezeichnung mit sich? Luxuriös und komfortabel war der Gran Turismo bereits zuvor, nun scheint der GT eine wahre Wellness-Oase zu sein. Das immense Raumgefühl wurde noch üppiger, die Bedienmöglichkeiten per Touch, Geste oder Sprache noch ausgefeilter, die Konnektivität perfektioniert und die Motoren dynamischer aber zugleich auch effizienter.


BMW 330e Limousine

Mit der Erweiterung des Antriebsportfolios um ein Plug-in-Hybrid-System kann die neue BMW 3er Baureihe auch ein zukunftsweisendes Aggregat vorweisen. Der erstmals in einem BMW Modell integrierte, serienmäßige XtraBoost erhöht die Systemleistung des Plug-in-Hybrid-Antriebs von 185 kW/252 PS temporär um zusätzlich bis zu 30 kW/41 PS. Neben der Spontaneität im Ansprechverhalten wird auch die elektrische Reichweite der neuen BMW 330e Limousine im Vergleich zum Vorgängermodell um 50 Prozent gesteigert. Bis zu 60 Kilometer können lokal emissionsfrei zurückgelegt werden. Die Verbrauchs- und Emissionswerte sinken um mehr als 10 Prozent im Vergleich zum Vorgängermodell auf bis zu 1,7 Liter je 100 Kilometer und bis zu 39 Gramm pro Kilometer.


Nissan Qashqai mit neuen Motoren

Mit aufgefrischter Motorenpalette rollt der Nissan Qashqai in den Herbst: Für den Crossover-Bestseller ist zum einen ab sofort ein neuer 1,3-Liter-Benziner erhältlich, der mit zwei Leistungsstufen die bisherigen 1,2-Liter- bzw. 1,6-Liter-Ottomotoren ersetzt. Hinzu kommt ein überarbeiteter 1,5-Liter-Diesel-Motor mit verbesserter Leistung und SCR-Katalysator. Beide Triebwerke sind mit Frontantrieb kombiniert und erfüllen jetzt schon die strenge Abgasnorm Euro 6d-Temp, die erst im September 2019 für bestehende Modelle verpflichtend wird.


Volvo XC60 T6 AWD

Mit der zweiten Generation des Volvo XC60 hielt die neue Volvo Designsprache im vergangenen Sommer erstmals auch Einzug in die 60er Modelle. Dabei ist der XC60 nicht nur eine kleinere Version des Volvo XC90, er setzt auch auf die Tugenden des Urmodells.


Archive

banner
Seiten: vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 ... 17 18 19 nächste