// Archiv

Effizienz

1 Artikel mit diesem Stichwort

Neuer Volvo V60

Volvo hat heute die neue Generation des Premium-Mittelklassekombis Volvo V60 vorgestellt. Die Neuauflage des Fünftürers verbindet attraktives Design mit hoher Funktionalität und Alltagstauglichkeit, überzeugt mit einer umfangreichen Sicherheitsausstattung und hat noch in diesem Jahr auch zwei Plug-in-Hybrid-Versionen im Antriebsprogramm.


Ford Edge

Mit einem Gardemaß von 4,81 Metern steht der Ford Edge im Grunde mit einem BMW X5 in Konkurrenz, wird aber dann doch eher mit einem X3 verglichen. Denn während der „große“ Münchner ein Leistungsspektrum von 231 bis 450 PS abdecken kann, wartet der Ford Edge lediglich mit maximal 210 PS unter der Haube auf. Im Falle unseres Testwagens sind es sogar „nur“ 180 Pferdestärken. Zumindest zeigt Ford auf dem kommenden Genfer Autosalon die aufgefrischte Edge-Generation die mit einem 238 PS starken Ford EcoBlue-Diesel mit Biturbo-Aufladung und einer Achtgang-Automatik an den Start gehen wird. Während diese Version die 210 PS-Variante ersetzen wird, bekommt unser Edge ebenfalls eine Leistungssteigerung von 10 PS erhalten, muss sich aber auch künftig mit dem Sechsgang-Handschalter begnügen. Die Markteinführung für diese Modelle ist allerdings erst für Ende diesen Jahres geplant.


Neuer BMW X4

Der neue BMW X4 unterstreicht seinen individuellen Charakter mit deutlich gesteigerter Fahrdynamik, einem eigenständigen, den sportlichen Charakter betonenden Exterieurdesign, einem verfeinerten Premium-Ambiente im Innenraum sowie mit modernsten Fahrerassistenzsystemen und Vernetzungstechnologien. Darüber hinaus wird die dynamische und extravagante Ausstrahlung des Sports Activity Coupé durch die Ergänzung des Angebots um zwei BMW M Performance Modelle hervorgehoben.


Hyundai i10

Zum Modelljahr 2017 unterzog sich der Hyundai i10 einer Überarbeitung. Doch reicht ein Facelift allein aus, um immer noch ganz oben mitzumischen? Ja, fährt der i10 ungebrochen hohe Verkaufszahlen ein und wurde erst vor wenigen Tagen als „bestes Importauto des Jahres“ ausgezeichnet. Anlass für uns, sich den aktuellen Hyundai i10 noch einmal etwas genauer anzusehen.


Opel KARL 1.0 LPG

Die Rüsselsheimer können mit ihrem Portfolio im Bereich der Klein- und Kleinstwagen eine sehr große Bandbreite abdecken. Mit dem Opel-Einstiegsmodell KARL spricht der Hersteller gerade den preissensiblen Kunden an, der auf Funktionalität Wert legt. Dennoch fährt auch der Opel KARL mit Features vor, die unter den Kleinsten eher selten zu finden sind, aber selbstverständlich auch hier den Einstiegspreis von 9.560 Euro spürbar in die Höhe treiben. Das von uns gefahrene LPG-Modell mit Autogasantrieb schließt ohnehin das Basismodell aus, ist aber dafür mit allen anderen Ausstattungslinien kombinierbar.


BMW 530d

Die siebte Modellgeneration der BMW 5er Limousine legt höchste Maßstäbe an den Tag, sei es die in seiner Klasse einzigartige Fahrdynamik, die hervorragende Vernetzung, die innovative Bedienung ob per Touchscreen, Sprache, iDrive Controller oder via Gestensteuerung, der Komfortanspruch, das gesteigerte Raumgefühl sowie der Umfang an Assistenzsystemen, mit denen die Münchner den Weg Richtung automatisiertes Fahren ebnen.


Opel Mokka X

Opel selbst wirbt mit „Fünf Gründe, Mokka X zu fahren“ und wenn diese zweifelsohne für den Mokka X sprechen, so schließen sie die Basisversionen leider völlig aus. Denn die Innovationen der Oberklasse, der Allradantrieb, das intelligente AFL Licht sowie die anderen Fahrassistenten oder die dort aufgeführten großartigen AGR-Sitze sind in der Basisversion Selection überhaupt nicht erhältlich und in der von uns gefahrenen nächst höheren Version Edition nur gegen Aufpreis verfügbar und sogar in den Topversionen nicht allesamt im Preis inbegriffen.


Jeep Compass

Sollten Sie künftig auf der Suche nach einem kompakten SUV sein, so sollten Sie definitiv den neuen Jeep Compass auf dem Schirm haben, denn dieser stellt nicht nur mit seiner Allradkompetenz Opel Mokka X, Hyundai Tucson, VW Tiguan und Co in den Schatten.


Mitsubishi ASX

Der aktuelle ASX kommt mit zahlreichen Updates daher, auch optisch wurde er entsprechend dem neuen Familiengesicht aufgewertet. Geblieben sind das gute Platzangebot, der kräftige und doch sparsame Motor mit Start-Stopp-Automatik sowie die umfangreiche Sicherheitsausstattung, was vor allem die 7 Airbags betrifft. Keinen großen Fortschritt hingegen ist in Sachen Fahrerassistenzsystemen zu verzeichnen, Licht- und Regensensor sind da schon die Highlights, Toter-Winkel-Assistent, Spurhalter, Verkehrszeichenerkennung etc. werden auch nicht optional angeboten. Darüber hinaus ist die Ausstattung besonders beim „Top“-Modell aber sehr reichhaltig und den Preis von 29.990,- Euro wert.


Fünftüriger Fiat Tipo

Der Kompaktwagenmarkt ist heiß umkämpft, da wird es für den Tipo nicht einfach sich zu behaupten. Doch der Italiener hat einiges zu bieten, angefangen von einer mehr als gefälligen Karosserie über einen sehr geräumigen Innenraum, der zudem auch noch ansprechend gestaltet und gut verarbeitet wurde. Dabei können die Materialien bis hin zu den schicken und auch gut ausgeformten Ledersitzen gut gefallen, die auch in flotten Kurven guten Seitenhalt bieten. Und flott ist der Tipo mit dem 88 kW / 120 PS starken Diesel allemal, dazu passt hervorragend der knackige 6-Gang-Handschalter und auch das eher straff ausgerichtete Fahrwerk macht da prima mit, kann aber nicht alle Straßenschäden wegbügeln. Fahrerassistenzsysteme werden nur sparsam angeboten, dafür ist die Grundausstattung üppig und die Preise helfen dann auch wieder beim Sparen. Nicht nur die MORE Jubiläumsmodelle lassen aufhorchen – dazu gibt Fiat stets eine Vier-Jahres-Garantie.


Archive

banner
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 ... 14 15 16 nächste