// / Seat Leon Sports Tourer

Autohersteller

Seat Leon Sports Tourer

Noch nie war die Leon-Familie so groß, die Spanier starteten eine regelrechte Produktoffensive und bieten dem Kunden nun erstmals auch eine Kombivariante an, den sie Sports Tourer, kurz ST, nennen. Der Seat Leon ST ist zweifelsohne die praktischste Variante der Modellfamilie, doch trotz hervorragender Alltagstauglichkeit, büßt der Kombi im direkten Vergleich nichts an Attraktivität ein und präsentiert sich ebenso dynamisch wie seine Geschwistermodelle. Dieser Sports Tourer vereint ein schnittiges Design mit hervorragendem Nutzwert und cleveren Detail-Lösungen.

Geprägt von der markanten neuen Leon-Formensprache, erstreckt sich diese bis hin zum schnittigen und sehr gelungenen Heck.

Die markante Pinselführung sorgt auch hier für ein skulpturhaftes Äußeres, die gestreckte Silhouette verleiht auch dem Kombi eine ordentliche Portion Dynamik. Die serienmäßige Dachreling fügt sich hier wunderbar ein.

In der FR-Ausstattung wird diese Dynamik mit speziellen Stoßfängern, 17“-Leichtmetallrädern, getönten Scheiben und einem Doppelauspuff-Endrohr in Chrom nicht nur optisch hervorgehoben, auch fahrwerksseitig geht die Variante mit perfekter Agilität und Präzision ans Werk.

Doch für welche Variante Sie sich letztlich auch entscheiden,Hauptaugenmerk gegenüber den anderen Karosserievarianten liegt auf dem um 27 Zentimeter verlängerten Heck und dem großzügigeren Gepäckraumvolumen.

Die sportliche Linienführung des Sports Tourer geht hier erfreulicherweise nicht zu Lasten des Kofferraums und so fasst dieser Leon bereits in der Normal-Konfiguration 587 Liter und wartet mit einer angenehm großzügigen Ladeöffnung, einer niedrigen Ladekante sowie einem praktischen, doppelten Ladeboden und weiteren Stau- wie auch Ablagefächern auf.
Der Umklappmechanismus der Rücksitzlehnen erweist sich zudem als sehr einfach und so entsteht durch Entriegeln von lediglich zwei Hebeln nicht nur ein ebener Ladeboden sondern ein Stauvolumen von bis zu 1.470 Liter.

Abhängig von der Ausstattungsvariante, lässt sich durch Umlegen der Beifahrersitzlehne auch Stauraum für besonders lange Gegenstände schaffen.

Im Inneren treffen außerdem ein großzügiges Raumangebot auf eine hohe Verarbeitungsqualität und tolle Komfortfeatures, wie ein großflächiges Panorama-Glas-Schiebedach sowie moderne Infotainment-Lösungen. Verschiedene Funktionen, sowohl die Kommunikation als auch das Fahrzeug betreffend, lassen sich dank dem Seat Easy Connect Bediensystem über einen berührungsempfindlichen und bis zu 5,8 Zoll großen Touchscreen-Bildschirm intuitiv steuern.

DieFahrwerksabstimmung des Sports Tourer macht deutlich, warum der Kombi ein „Sports“ in seinem Namen trägt. Knackig agil, versprüht auch dieser Leon enormen Fahrspaß. Kurven meistern wir mit hohen Geschwindigkeiten absolut gelassen und souverän, die neue elektronische Servolenkung, präzise und angenehm straff, vermittelt dem Fahrer eine optimale Rückmeldung und garantiert ein müheloses Handling.

Die FR-Versionen, erhältlich in Kombination mit dem 180 PS TSI und 184 PS TDI übertreffen diesen Eindruck sogar um ein weiteres und sind mit einem Dynamik-Paket versehen. Hierzu gehört neben der adaptiven Fahrwerksregelung DCC auch die Progressivlenkung. Sie reduziert die Lenkarbeit bei geringem Tempo und erhöht zugleich die Agilität durch ein noch direkteres Lenkverhalten.

Mittels Seat Drive Profile lässt sich sowohl die Lenkunterstützung, als auch die Motorcharakteristik, die Federung und in Verbindung mit dem DSG-Getriebe auch die Schaltcharakteristik an die jeweilige Fahrsituation anpassen.

Neben den Modi eco, comfort und sport, steht dem Fahrer außerdem eine Individualeinstellung zur Verfügung. Der ebenfalls im Paket enthaltene Sound Actor nimmt darüber hinaus Einfluss auf den Motorensound und sorgt für die akustische Untermalung, während die Ambientebeleuchtung von weiß auf rot wechselt.

Denvorbildlichen Performance-Eigenschaften steht ausgewogener Komfort gegenüber und so meistert der Leon ST auch Straßenschäden und –unebenheiten problemlos und gibt keinen Anlass zur Kritik.

Optimale Traktion und erhöhte Sicherheit im Winter erhält der Kunde vor allen Dingen mit den 4Drive Allrad-Modellen.
Die Motorenvielfalt deckt ein umfassendes Leistungsspektrum und somit nahezu jeden Anspruch ab. Die TDI- und TSI-Triebwerke reichen von 63 kW (86 PS) bis 135 kW (184 PS).

Der neue 1.6 TDI Ecomotive mit 81 kW / 110 PS setzt dabei mit einem Verbrauch von nur 3,3 Liter pro 100 km sowie einem entsprechenden CO2-Wert von gerade einmal 87 Gramm pro Kilometer Maßstäbe.

Zu den niedrigen Verbrauchswerten tragen das Start/Stopp-System, das Rekuperationssystem, das speziell abgestimmte Sechsgang-Schaltgetriebe und die besonders rollwiderstandsoptimierten Reifen sowie die verbesserte Aerodynamik mit zusätzlichen Unterbodenverkleidungen und die teils geschlossenen Kühlluftöffnungen ihren Teil bei.

Mit einem Drehmoment von 250 Newtonmeter und einer möglichen Höchstgeschwindigkeit von 197 km/h ist der Ecomotive keineswegs ein langsamer Vertreter, dennoch übertrifft der 184 PS starke Turbodiesel nicht nur dieses Aggregat, sondern die gesamte Motorenpalette an Leistung und setzt aber ebenso auf Effizienz. Wieein möglicher Durchschnittsverbrauch von 4,3 Liter auf hundert Kilometer (Herstellerangabe) aufzeigt.

Die 135 kW zerren unter Volllast zwar spürbar an der Lenkung und auch die Räder bringen wir so zum Durchdrehen, doch dann setzen die 380 Newtonmeter Drehmoment nur noch zum Vortrieb an.

Der im FR verbaute Motor beschleunigt sowohl in Kombination mit dem wunderbar geführten Sechsgang-Handschalter als auch mit dem hervorragenden Doppelkupplungsgetriebe DSG, das von uns die Note 1+ erhält, den Standardsprint in 7,8 Sekunden, in der Topspeed differenzieren die beiden Schalter lediglich um zwei Stundenkilometer und so spurtet der Handschalter mit 228 km/h ein Tick schneller.

Und auch das Angebot an Sicherheitsoptionen ist mehr als umfangreich, neben Voll-LED-Scheinwerfern stellt Seat dem Leon beispielsweise eine Müdigkeitserkennung, einen kamerabasierten Fernlicht- und Spurhalteassistent oder die Multikollisionsbremse optional zur Seite. Letztere hilft bei einem Aufprall Folgekollisionen zu verhindern.
Die adaptive Geschwindigkeitsregelung ACC inklusive Front Assist und City-Notbremsfunktion beugen zudem der Gefahr von Kollisionen vor.

Angeboten wird der neue Seat Leon ST in den vier Ausstattungslinien Leon, Reference, Style und FR, die Preise erstrecken sich dabei von 16.640,- bis 23.580,- Euro.

Mit demmarkanten Tagfahrlicht, elektrischen Fensterhebern vorn, elektrisch einstellbaren Außenspiegeln, einem höhenverstellbaren Fahrersitz sowie ISOFIX- und Top-Tether-Befestigungen für Kindersitze im Fond ist bereits das Einstiegsmodell versehen.

Eine Klimaanlage, das Media System Touch sowie die im Verhältnis 60:40 geteilt umlegbare Rückbank ergänzen darüber hinaus den Umfang der Variante Reference.

Der Leon ST Style verfügt nicht nur über optische Features wie 16 Zoll-Leichtmetallräder, Nebelscheinwerfer mit Abbiegelicht-Funktion oder eine silberfarbene Dachreling, auch das Interieur lässt sich in verschiedenen Farben ausführen oder mit passenden Leder-Trims sowie Alcantara aufwerten. Des weiteren verfügt der Leon ST über eine Geschwindigkeitsregelanlage, das Media System Touch Colour mit sechs Lautsprechern, ein Multifunktionslenkrad sowie beheizbare Außenspiegel. Die Fensterheber hinten lassen sich dann ebenfalls elektrisch öffnen bzw. schließen.

Der sportlichste aller Leon´s, der FR, gibt sich durch die bereits erwähnten optischen Highlights zu erkennen und kennzeichnet sich im Innenraum durch Aluminium-Einstiegsleisten vorne, ein lederbezogenes Sportlenkrad sowie Sportsitze mit Lordosenstützen, eine Climatronic und das Ambientelicht als höchste Ausstattungsvariante.

Wer seinen Leon umVoll-LED-Scheinwerfer, ein elektrisches Panoramadach, eine umklappbare Beifahrerlehne oder um das Seat Sound System ergänzen möchte, findet diese und andere Komfortmerkmale unter dem Posten „Sonderausstattung“.

Stand: Juni 2014; Test und Fotos: Redaktionsbüro Lind

Werbung: Automarkt auto24.de

Diesen Artikel weiterempfehlen:

ähnliche Beiträge

Kommentare

Keine Kommentare for “Seat Leon Sports Tourer”

Kommentar schreiben

XHTML: Folgende HTML-Elemente sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Archive

banner