// Fahrbericht / Seat Alhambra 1.4 TSI Ecomotive

Seat

Seat Alhambra 1.4 TSI Ecomotive

Das der neue Seat Alhambra mit mehr als nur einem gelungenen Wohlfühlambiente sowie optimaler Variabilität und Flexibilität bei hervorragendem Platzangebot aufwarten kann, hat er bereits in einem umfangreichen Test http://www.presse24.com/neuer-seat-alhambra-tdi-ecomotive/ unter Beweis stellen können.

Gegen Aufpreis bietet der Alhambra die Möglichkeit auf bis zu sieben Sitze zurück zu greifen, die wir wiederum über serienmäßig verbaute praktische hintere Schiebetüren mühelos erreichen. Dabei lässt sich die dritte Sitzreihe völlig eben im Boden versenken, ein zeitaufwendiges Ausbauen des Gestühls ist nicht mehr von Nöten.

So variiert das Kofferraumvolumen je nach Sitzkonfiguration zwischen 809 und maximalen 2.430 Litern. Die drei Einzelsitze in der zweiten Reihe lassen sich dabei nicht nur einfach umlegen, sondern zudem auch längs verschieben. Die umklappbare Beifahrersitzlehne ermöglicht des weiteren den spielerischen Transport von Gegenständen bis zu einer Länge von 2,90Meter.

Das tadellose Fahrwerk, das sowohl Agilität als auch Komfort harmonisch miteinander verbindet, konnte uns ein weiteres mal überzeugen. Jüngst bietet der Hersteller auch einen Allradantrieb an, dieser ist allerdings vorerst an den 140 PS starken 2.0 TDi gebunden.
Während wir diesen Motor bereits erfahren durften, machen wir uns hier und heute ein Bild vom Benziner 1.4 TSI Ecomotive.

Das Vierzylinder-Aggregat reiht sich mit seinen 110 kW in das bestehenden Motorenangebot ein, das insgesamt drei TDI-Diesel und zwei TSI-Benziner von 85 kW bis maximal 147 kW Leistung umfasst.

Dabei folgt der kleine Benziner dem Twincharger-Prinzip, bei dem im unteren Drehzahlbereich ein Kompressor, der mechanisch vom Motor angetrieben wird, mit über 1,0 bar relativem Ladedruck die Aufladung übernimmt. Bei 1.500 U/min läuft zusätzlich der Turbolader mit an.

110 kW / 150 PS garantieren dem TSI-Motor eine druckvolle Vorgehensweise, ab 1.500 Touren stehen 240 Nm Drehmoment bereit, in 10,7 Sekunden sprintet der Van von Null auf Tempo 100.

Das Aggregat geht stets kultiviert und leise ans Werk, erst ab 160 Stundenkilometer treten ein wenig Motor- und Windgeräusche auf. Selbst bei erreichen der Höchstgeschwindigkeit von 197 km/h bleibt der Alhambra ruhigund liegt zudem wunderbar auf der Straße.

Wenn er verbrauchstechnisch selbstverständlich nicht an die Dieselaggregate heranreichen kann, liegt der Spritkonsum im kombinierten Fahrzyklus bei guten 7,2 Litern auf 100 Kilometer, was einem CO2-Ausstoß von 167 Gramm laut Hersteller entspricht.

Ohne den Gasfuß streng im Zaun halten zu müssen, bewegten wir uns laut Bordcomputer im Schnitt um die 8,5 Liter. Bei Autobahnpassagen lagen wir knapp über neun Liter bei Richtgeschwindigkeit. Bei Tempo 160 stieg der Verbrauch jedoch rasch über die zwölf Liter-Marke.

Die serienmäßige Start-Stopp-Automatik und die Rekuperation garantieren dem Alhambra nicht nur das „Ecomotive“-Siegel, sondern reduzieren Verbrauch und Emission spürbar. Gerade bei Fahrten in der großen Stadt und den damit verbundenen Ampelstopps lassen sich hier deutliche Einsparungen einfahren.

Im Gegensatz zu manch anderem System, deaktiviert sich der Motor hier jedoch erst bei vollständigem Stillstand und nicht bereits beim Ausrollen. Abgesehen davon, funktionierte das System während unserer Testphase aber einwandfrei.

Das im 2.0 TSI ausschließlich verbaute 6-Stufen-DSG-Getriebe ist auch für den kleinen Benzinbruder optional verfügbar und gönnt sich lediglich 0,4 Liter mehr imMixverbrauch und spurtet dafür aber 0,8 Sekunden schneller aus dem Stand auf Tempo 100.

Wenn das DSG-Getriebe auch die perfekte Verbindung zwischen Komfort und Agilität darstellt, so muss sich das serienmäßige manuelle 6-Gang-Getriebe keineswegs verstecken. Auf kurzen Wegen, lässt sich dieses exakt und mühelos schalten. In den unteren Gängen knackig kurz übersetzt kommt selbst im Familienvan sportlicher Flair auf. Die höheren Schaltstufen sind wiederum auf Effizienz ausgelegt und kommen einem vor allem bei längeren Autobahnpassagen entgegen. Niedertouriges Fahren in Stadt und Land sagt dem Alhambra aber ebenso zu.

Der 1.4 TSI Ecomotive bietet mit 27.500,- Euro den preislichen Einstieg beim Alhambra. Die bereits sehr gut ausgestattete Basisversion Reference u. a. mit einer Gespannstabilisierung, einer elektrischen Kindersicherung für die Schiebetüren, einer manuell regelbaren Klimaanlage, elektrisch beheiz- und einstellbaren Außenspiegel, der elektronischen Parkbremse sowie dem SEAT Sound System 1.0 mit CD-Radio wird für 29.850,- Euro in der Ausstattung Style beispielsweise um Leichtmetallräder im Format 16 Zoll, einer elektrischen Lordosenstütze für den Fahrersitz, einem Multifunktionslenkrad, dem Tempomat, SEAT Sound System 2.0 undeiner Dachreling ergänzt.

Darüber hinaus stehen beiden Ausstattungslinien attraktive Pakete, sowie Einzelpositionen vom elektrischen Panorama-Glas-Schiebedach bis hin zum Sport-Komfortsitz zur Wahl.

Stand: Mai 2012; Test und Fotos: Redaktionsbüro Lind

Werbung: Automarkt auto24.de

Diesen Artikel weiterempfehlen:

ähnliche Beiträge

Kommentare

Keine Kommentare for “Seat Alhambra 1.4 TSI Ecomotive”

Kommentar schreiben

XHTML: Folgende HTML-Elemente sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Archive

banner