// / Opel – Flüstern, Sparen, Powern!

Autohersteller

Opel – Flüstern, Sparen, Powern!

Die Rüsselsheimer haben vor einiger Zeit nicht nur eine Modell- sondern auch eine echte Motoren-Offensive gestartet, die unter dem Deckmantel „New Generation Power“ nun ihre Fortsetzung findet. Mit den neuen 1.6 ECOTEC Direct Injection Turbobenzin- und 1.6 CDTI-Motoren präsentiert Opel hochmoderne Technologie, die sowohl auf Effizienz, Laufruhe aber auch Agilität setzt. Die Triebwerke sind dabei in jeweils zwei Leistungsstufen erhältlich, so ist der Ottomotor in einer 170 sowie 200 PS Variante und der Diesel mit 110 und 136 PS verfügbar.

Der von Opel selbst ernannte Flüsterdiesel 1.6 CDTI ist eine Neukonstruktion die künftig die 1.3 CDTI und 1.7 CDTI Aggregate ersetzen wird. Stets mit einer Start-Stopp-Automatik versehen, erfüllen die neuen Dieseltriebwerke schon jetzt die künftige Euro-6-Abgasnorm. Der Turbodiesel ist in der Tat sehr leise und verliert sein „Flüstern“ einzig wenn voll gefordert die Drehzahlen nach oben preschen. Und auch erst dann treibt es denVerbrauch in die Höhe.

Am Beispiel des 22.540,- Euro teuren Meriva gesehen, waren wir mit dem 1.6 CDTI in der kleineren 81 kW/110 PS-Version sehr sparsam unterwegs und kamen den angegeben 4,0 Liter auf hundert Kilometer (105 Gramm pro Kilometer CO2-Ausstoß, das entspricht Effizienzklasse A+) sehr nahe. In wenigen Monaten soll der Verbrauch sogar um weitere 0,2 Liter gesenkt werden, womit der Meriva die 100 g CO2-Grenze unterschreiten wird. Gleiches gilt für die Motorkombinationen im Astra Fünftürer und Sports Tourer.

Trotz der durchschnittlichen PS-Leistung treibt der 1,6 CDTI Ecoflex den Meriva oder den ebenfalls erhältlichen Astra, unerwartet zügig voran.

Natürlich ist die 100 kW/136 PS Variante mit 320 Newtonmeter maximalem Drehmoment, zu haben u.a. in den Astra-Modellen oder dem Zafira Tourer, spürbar agiler und benötigt zwei Sekunden weniger für den Standardsprint und wird 20 Stundenkilometer schneller, überzeugt aber ebenso mit einem Verbrauch von lediglich 3,9 Litern im kombinierten Zyklus sowie einerCO2-Emission von 104 Gramm pro Kilometer (Werte: Astra Fünftürer).
Beide Ausbaustufen sind an ein modifiziertes und angenehm sortiertes Sechsgang-Schaltgetriebe gekoppelt.

Auf der Benzinerseite kommt die neue Handschaltergeneration ebenfalls zum Einsatz. Womit wir zu den neuen 1.6 ECOTEC Direct Injection Motoren kommen.

Laufruhig und sparsam präsentieren sich auch diese Aggregate. Im direkten Vergleich mit den Vorgänger-Triebwerken fahren die beiden Leistungsstufen eine Ersparnis von bis zu 15 Prozent bei Verbrauch und Emission ein. Aber sie können wiederum mit einem auf 280 bzw. 300 Newtonmeter gesteigerten Drehmoment, das bereits ab 1.650 U/min bereit steht, sowie einer Overboost-Funktion auch mit einer ordentlichen Portion Fahrspaß aufwarten.

Der rundum neu entwickelte 1.6 ECOTEC Direct Injection Turbo von Opel ist sowohl in der kompletten Astra-Familie, als auch im Zafira Tourer, dem Cabriolet Cascada wie auch dem neuen Insignia zu haben.

Rollen wir das Feld diesmal von hinten auf und nehmen im Astra GTC in derstärkeren Leistungsstufe mit 200 Pferdestärken Platz. 25.650,- Euro sind hierfür vom Kunden zu entrichten.

In flotten 7,9 Sekunden spurtet der Kompaktler aus dem Stand heraus auf Tempo 100 und erreicht eine Spitzengeschwindigkeit von 230 km/h. Laune macht aber gerade der spontane Antritt sowie die Durchzugswerte. Agile Performance trifft dabei auf Verbrauchswerte, die sich zumindest laut Datenblatt sehen lassen können. 6,6 Liter Sprit sollen unter bestmöglichen Bedingungen durch die Spritleitungen fließen, dabei emittiert das Fahrzeug 154 g/km CO2.

Mit 5,9 Liter ist der von uns gefahrene Insignia in der „Gewichtsklasse 170 PS“ ebenfalls sparsam unterwegs und konnte aber gerade in Anbetracht von Fahrzeuggröße und -gewicht mit einem spritzigen Vortrieb begeistern. Von den Verantwortlichen in Rüsselsheim wird die neue Dieselgeneration mit dem Prädikat „flüsterleise“ beworben, ein Merkmal das auch diesen Motor wahrlich auszeichnet. Wohlfühlfaktor und hohes Komfortniveau sind bei dieser Motor-/Fahrzeug-Kombi garantiert.

Die 125 kW hieven den Insignia in 9,8 Sekunden auf hundert Stundenkilometer und lassen die Limousine 215 km/h schnell werden. Der neue 1,6 Liter Benziner ist im Insignia ab 26.480,- Euro erhältlich.

Stand: Juli 2014; Test und Fotos: Redaktionsbüro Lind

Werbung: Automarkt auto24.de

Diesen Artikel weiterempfehlen:

ähnliche Beiträge

Kommentare

Keine Kommentare for “Opel – Flüstern, Sparen, Powern!”

Kommentar schreiben

XHTML: Folgende HTML-Elemente sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Archive

banner