// News / Kombivariante des Seat Ibiza

Seat

Kombivariante des Seat Ibiza

Weltpremiere feierte das Konzeptfahrzeug IBZ auf der Internationalen Automobilausstellung 2009 in Frankfurt: Dieses Modell gibt einen Ausblick auf den neuen Ibiza Kombi, der Mitte kommenden Jahres auf den Markt kommt und das SEAT Angebot in der Kompaktklasse ergänzen wird. Die Herausforderung: es galt, einen Kombi mit dem jugendlich sportlichen Charakter des Ibiza zu kreieren – trotz der größeren Abmessungen und mehr Laderaum.

Bei der Frontpartie haben die SEAT Designer das marken-typische Arrow-Konzept weiterentwickelt: Die prägnante Linie auf der Mitte der Motorhaube verleiht dem bekannten Gesicht des Ibiza noch mehr Dynamik und Schärfe. Wie hochgezogene Augenbrauen fließt eine prägnant modulierte Linie über die Gehäuse der Frontscheinwerfer, in deren diamantförmigem Inneren LED-Technologie zum Einsatz kommt.

Neu ist auch der mit Aluminium eingefasste Kühlergrill mitWaben-Lamellen, den die darunter angeordneten, puristisch designten Lufteinlässe noch stärker zur Geltung bringen – wie beim Ibiza CUPRA. Betont wird die Pfeilspitze des Arrow-Designs durch neue, parallel zu den vorderen Beleuchtungseinheiten verlaufenden Linien, die in eine große mittige Öffnung im unteren Stoßfängerbereich münden. Zwei in diesem Bereich angebrachte Aluminiumleisten vollenden das Design der Frontpartie.

Ein weiteres charakteristisches Merkmal der Fahrzeugfront sind die Scheinwerfer im neuen Design mit LED-Technik. In ihrer spitz zulaufenden Form setzen sie die über den gesamten Kotflügel und den mittleren Bereich der Vordertür verlaufende „Dynamic Line“ bis in den Frontbereich fort. Die innere Struktur der Scheinwerfer besteht aus einer innovativen Rautenkonfiguration für das Abblendlicht, das von einem Band kleinerer Rauten für das Fernlicht umgeben ist. Dieses wird wiederum von zwei Profilen unterstrichen, von denen das obere fürdas Tagfahrlicht, das untere für den Fahrtrichtungsanzeiger zuständig ist.

Das Brillantblau des SEAT Prototyps unterstreicht die dynamische Ausstrahlung der Karosserie. Von
der eindrucksvollen Front wandert der Blick unwillkürlich zum oberen Fahrzeugbereich mit seinem
Panoramadach, das für einen lichtdurchfluteten Innenraum sorgt.

Auf den ersten Blick fallen auch die seitlichen LED-Fahrtrichtungsanzeiger auf. Diese sind in die neuen Außenspiegelgehäuse integriert, die schlanker gestaltet wurden und mit zwei Streben an der Tür befestigt sind. Sowohl die Spiegelhalterung als auch der Rand des Gehäuses sind aus Aluminium und damit auf die übrigen Alu-Elemente abgestimmt.

Die Seitenansicht offenbart 19-Zoll-Leichtmetallräder mit fünf Doppelspeichen und reliefartig hervorgehobenem SEAT-„S“ im Zentrum, die mit Niederquerschnittreifen in der Größe 235/35 ausgestattet sind. Ein weiteres charakteristisches Element des Concept IBZ: die wie beim Leon inden hinteren Fenstern verborgenen Türgriffe.

Die Gestaltung der Heckklappe unterscheidet das SEAT Konzeptfahrzeug deutlich von anderen Automobilen, denn die tiefe Ladekante direkt über dem Kennzeichen sorgt für eine vollkommen neue Anmutung. Eine Heckscheibe mit größeren Abmessungen bietet optimale Sicht nach hinten. Der obere Spoiler verschmilzt in einer geführten Linie mit dem Dach und integriert die dritte Bremsleuchte – ein weiteres Stilelement des Konzeptfahrzeugs.

Der komfortabel zu betätigende Mechanismus zum Öffnen der Heckklappe verbirgt sich auch bei diesem SEAT hinter dem kippbaren Markenemblem. Darunter prangt mittig die Modellbezeichnung des Prototyps: IBZ.

Markante Schultern und Rückleuchten unterstreichen die athletische Präsenz des Hecks. Wie die Frontscheinwerfer verfügen auch sie über LED-Technologie und heben reliefartig die Beleuchtungsreihen hervor. Von oben nach unten: Standlicht, Bremslicht, Rückfahrlicht undFahrtrichtungsanzeiger.

Den unteren Abschluss bilden zum einen der neue Heckstoßfänger mit Kennzeichenträger, dessen
Beleuchtung in die Heckklappe integriert ist, und zum anderen die beiden sportlichen, seitlich angeordneten Endrohre mit Aluminiumeinfassung.

Der Innenraum des SEAT Concept IBZ zeichnet sich nicht nur durch sein großzügiges Platzangebot aus: Auch dem kleinsten Detail wurde minutiöse Aufmerksamkeit gewidmet; die Elemente sind gleichermaßen funktional, praktisch und überaus attraktiv. Lichtwellenleiter-Systeme strukturieren den Innenraum. Sie erstrecken sich über die gesamte Armaturentafel sowie den Türverkleidungen und sorgen für extravagante Leuchteffekte.

Der Creme Ton „Magnolia“ verstärkt durch seine Helligkeit das Gefühl der Raumweite. Die Armaturentafel – ebenfalls in „Magnolia“ – ist teilweise mit Wildleder bezogen. Dieses Material findet sich auch unterhalb der Instrumentenblende, an den Tür- und Säulenverkleidungenund am Fahrzeughimmel wieder.

Die Sitze im neuen Design verfügen über integrierte Kopfstützen und sind mit einer Leder-Wildleder-Kombination bezogen – in der gleichen Farbe wie die Armaturentafel. Der Blauton der Seitennähte entspricht der Karosseriefarbe. Das vierspeichige Leder-Wildleder-Lenkrad mit seitlichen Griffmulden ist unten sportlich abgeflacht. In der Mitte prangt das Markenemblem; die untere Speiche trägt den Schriftzug „IBZ“.

Der SEAT Concept IBZ bietet einen großzügigen Kofferraum mit einem Fassungsvermögen von über 410 Litern, das sich deutlich erweitern lässt, wenn die Lehnen der Rücksitze umgeklappt werden. Dabei ergibt sich eine vollkommen ebene Ladefläche, die bis zu den Rückenlehnen der Vordersitze reicht.

Die niedrigere Ladekante ermöglicht eine einfachere Be- und Entladung. Und: Hier muss nichts lose
herumliegen. Dank der seitlichen Taschenhaken oder Netzen finden viele Utensilien ihren Platz. Der Kofferraumboden lässtsich beim Concept IBZ bequem dreimal zusammenfalten und macht so den Zugang frei zu einem zweiten Stauraum, unter dem immer noch genügend Platz für Reserverad und Reparaturset bleibt – im Kofferraum selbst herrscht damit perfekte Ordnung.

Stand: Oktober 2009, Fotos: Seat

Werbung: Automarkt auto24.de

Diesen Artikel weiterempfehlen:

ähnliche Beiträge

Kommentare

Keine Kommentare for “Kombivariante des Seat Ibiza”

Kommentar schreiben

XHTML: Folgende HTML-Elemente sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Archive

banner