// / Hyundai i10

Autohersteller

Hyundai i10

Die dritte Generation des Hyundai i10 feiert am 10. September auf der Internationalen Automobilausstellung in Frankfurt am Main Weltpremiere. Seit seiner Einführung 2008 ist der i10 eine Erfolgsgeschichte für Hyundai. Wie die Vorgängergeneration hat Hyundai den neuen i10 in Europa entworfen, entwickelt und wird ihn auch in Europa produzieren.

Im Vergleich zum Vorgänger hat die neue Generation seine Proportionen geschärft. Das abgesenkte Dach (20 mm) und die breitere Karosserie (20 mm) verleihen dem neuen i10 ein sichtbar dynamischeres Erscheinungsbild. Auf Wunsch unterstützen neu gestaltete 16-Zoll-Leichtmetallräder den agilen Auftritt. Der Luftwiderstandsbeiwert verringert sich von 0,32 auf 0,31.

Mit seinem frischen Design hebt sich der Hyundai i10 im A-Segment hervor. Sein breiter Kühlergrill, flankiert von den beiden LED-Tagfahrlichtern mit einer raffinierten Wabenstruktur im Inneren, betont den sportlichen Charakter. Am Heck brechen zwei horizontale Knicklinien, die bis in die Rücklichtgrafik reichen, die geschmeidigen Oberflächen des Kofferraums optisch auf.
Die Seitenansicht der neuen i10-Generation kennzeichnen muskulöse Proportionen. Die Designer von Hyundai haben die Fahrgastzelle so gestaltet, dass sie maximalenInnenraum bietet. Die x-förmige C-Säule ist das unverkennbare Designmerkmal der neuen Generation des i10, das markant an der Säule montierte i10-Logo ein zusätzlicher Blickfang.

Kunden können aus zehn Außenlackierungen wählen, darunter drei neue: Dragon Red, Brass und Aqua Turquoise. Die anderen Außenfarben sind Phantom Black, Polar White, Star Dust, Sleek Silver, Champion Blue, Tomato Red und Slate Blue. Zusätzlich erweitert auf Wunsch ein zweifarbiges Dach – entweder in Schwarz oder Rot – die Individualisierungsmöglichkeiten. Insgesamt stehen 20 Außenfarbkombinationen zur Verfügung.

Der Innenraum nimmt das moderne Design der Karosserie des neuen i10 geschickt auf, ohne die Benutzerfreundlichkeit zu beeinträchtigen. Zu den wichtigsten Elementen gehören die Luftausströmer, die bis in die Türrahmen reichen und so den Innenraum deutlich breiter wirken lassen. Die große Dekorplatte auf dem Armaturenbrett zeigt das 3-D-Wabenmuster, das sich auch in den Türverkleidungen wiederfindet. Dieses verleiht dem gesamten Innenraum eine hochwertige Optik. Die Türrahmen sind so konzipiert, dass sie das Armaturenbrett optisch verlängert und gleichzeitig den Blick auf die großen Ablagefächer in den Türen lenkt. Oberhalb des Handschuhfachs haben die Designer im neuen i10 einzusätzliches offenes Ablagefach integriert. Vier verschiedene Innenraum-Farbkombinationen bieten dem Kunden weitere Möglichkeiten zur Personalisierung.

Hyundai bietet den neuen i10 als 4- oder 5-Sitzer an. Alle Insassen profitieren von dem durch den gewachsenen Radstand verbesserten Platzangebot. Mit einem Volumen von 252 Litern gehört der vielseitige Gepäckraum zu den größten des Segments. Die um 29 Millimeter abgesenkte Ladekante erleichtert das Verstauen von Gepäckstücken. Der höhenverstellbare Kofferraumboden und die einhändig umklappbaren Rücksitze erhöhen den Nutzungskomfort des Hyundai i10 zusätzlich.

Der neue Hyundai i10 bietet außerdem eine Reihe neuer Konnektivitätsfunktionen und setzt damit Maßstäbe in seiner Klasse. Die einzelnen Funktionen sind über den 8-Zoll-Farb-Touchscreen abrufbar, dem größten im A-Segment. Apple CarPlay und Android Auto garantieren die nahtlose Integration und den sicheren Betrieb aller gängigen Smartphones. Zudem stehen eine kabellose Ladefunktion und der automatische Notruf eCall zur Verfügung.

In Kombination mit dem Navigationspaket sind grundsätzlich das von Hyundai entwickelte Telematiksystem Bluelink® und ein Abonnement für die Hyundai Live-Services, die Echtzeit-Verkehrs- und Wetterberichte enthalten. Bluelink® bieteterhebliche Vorteile in Bezug auf Sicherheit, Kontrolle und Konnektivität über eine einzige App. Benutzer können beispielsweise auf ihrem Smartphone nach Sonderzielen suchen und die Suchergebnisse direkt an das Navigationssystem ihres i10 senden, noch bevor sie ins Fahrzeug steigen. Zum weiteren Komfortumfang gehört die Funktion „Mein Auto finden“, mit der der Fahrer sein Fahrzeug in einer ungewohnten Umgebung leicht finden kann, sowie die Parkplatz- und Tankstellensuche, die Echtzeitpreise und -verfügbarkeit bietet.

Zum Start hat der Kunde beim neuen Hyundai i10 die Wahl zwischen zwei Triebwerken: einem 1,0-Liter-MPi-Dreizylinder mit 49 kW (67 PS) und 96 Nm Drehmoment sowie einem 1,2-Liter-MPi-Vierzylinder mit 64 kW (84 PS) und 118 Nm Drehmoment. Beide Motoren können mit einem manuellen Fünfgang-Handschaltgetriebe und einem automatisierten Fünfgang-Handschaltgetriebe kombiniert werden. Im Vergleich zu einem herkömmlichen Automatikgetriebe ist das beim i10 erhältliche automatisierte Getriebe leichter und hat niedrigere Reibwerte. Beides steigert die Effizienz.

Alle Motor/Getriebe-Kombinationen erfüllen die erweitere Abgasnorm Euro 6d-TEMP-EVAP-ISC.
Alle i10 verfügen serienmäßig über die automatische Start-Stopp-Funktion, die den Motor beispielsweise beim Ampelstopp abschaltet.Dadurch sinken Kraftstoffverbrauch und CO2-Emissionen, der Wirkungsgrad steigt. Darüber hinaus bietet Hyundai für den neuen i10 ein ECO-Paket an. Darin enthalten sind eine längere Getriebeübersetzung, vier Sitze und 14-Zoll-Räder.

Stand: September 2019; Fotos: Hyundai

Werbung: Automarkt auto24.de

Diesen Artikel weiterempfehlen:

ähnliche Beiträge

Kommentare

Keine Kommentare for “Hyundai i10”

Kommentar schreiben

XHTML: Folgende HTML-Elemente sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Archive

banner