// / Ford Tourneo Connect für aktive Familien und Freizeitsportler

Autohersteller

Ford Tourneo Connect für aktive Familien und Freizeitsportler

Der neue Ford Tourneo Connect (kurzer Radstand, 5-Sitzer) und der neue Ford Grand Tourneo Connect (langer Radstand, 5-Sitzer, auf Wunsch auch als 7-Sitzer verfügbar) sind Lifestyle-Fahrzeuge mit einem ebenso souveränen wie flexiblen Platzangebot. Der neue Ford Tourneo Connect kann mit Sicherheitsfunktionen wie dem automatischen Bremssystem Active City Stop (Wunschausstattung) oder einem Reifendruck-Kontrollsystem (Serie) aufwarten. Ganz gleich ob mit kurzem Radstand oder mit langem Radstand: Zu den herausragenden Kennzeichen der neuen Ford Tourneo Connect-Modellfamilie zählt ihr hoher Nutzwert. Dieser beginnt bereits beim Einstieg, der dank der beiden serienmäßigen, weit öffnenden Schiebetüren besonders einfach gelingt.

Beim fünfsitzigen Ford Tourneo Connect mit kurzem Radstand lässt sich die hintere Sitzreihe je nach Wunsch entweder teilweise (Verhältnis: 60:40) oder komplett zusammenklappen, hochstellen und auch vollständig entfernen – dank dieser flexiblen Sitzanordnung steht ein maximales Laderaumvolumen von bis zu 2.410 Litern bei ausgebauter zweiter Sitzreihe zur Verfügung.

Die Version mit langem Radstand, also der Ford Grand Tourneo Connect, ist ebenfalls serienmäßig ein Fünfsitzer. Bei umgeklappter zweiter Sitzreihe beträgt das Ladevolumen 2.761 Liter, also rund 1.000 Liter mehr als bei einem herkömmlichen Pkw-Kombi.

Der Ford Grand Tourneo Connect ist auf Wunsch auch mit einer dritten Sitzreihe lieferbar und wird dann zum Siebensitzer. Diese Version ist mit dem in dieser Klasse einzigartigen Ford FoldFlat-Sitzsystem ausgestattet. Das heißt: Die Sitze der zweiten und dritten Reihe lassen sich mit wenigen Handgriffen zusammenfalten, so dass ein langer und ebener Laderaum entsteht, der auch große und sperrige Güter aufnehmen kann. Das Laderaumvolumen beträgt dann bis zu 2.620 Liter.

Für ein Gefühl von Freiheit sorgt das großflächige Panorama-Glasdach (98 x 72 Zentimeter), das für beide Ford Tourneo Connect-Varianten erhältlich ist (Wunschausstattung bei „Trend“, Serie bei „Titanium“).

Zu den weiteren Annehmlichkeiten zählen die insgesamt neun durchdachten Ablagemöglichkeiten, die für Ordnung an Bord sorgen – so zum Beispiel zwei geräumige Staufächer im Dachhimmel (teilweise Wunschausstattung), ähnlich wie man sie aus dem Flugzeug kennt. Für kleinere Gegenstände bieten sich zum Beispiel ein abschließbares Handschuhfach (teilweise Serie) und eine pfiffig positionierte Box im Instrumententräger an, die über eine 12-Volt-Steckdose für Handys oder MP3-Player verfügt. Auch die Türverkleidungen dienen als Stau- und Ablagemöglichkeit – so finden dort zum Beispiel 1,5-Liter-Getränkeflaschen Platz. Die geräumige Mittelkonsole mit Getränkehalter und ein weiteres Fach im Fahrzeugboden unter der zweiten Sitzreihe runden das Angebot an Stau- und Ablagemöglichkeiten ab.

Zu den Ausstattungsoptionen zählt auch das sprachgesteuerte Multimedia-Konnektivitätssystem Ford SYNC mit integriertem Notruf-Assistenten. Mit Ford SYNC lässt sich Musik abspielen und telefonieren, während die Hände amLenkrad bleiben und die Augen nicht von der Straße abschweifen müssen. Wird bei einem Unfall ein Airbag ausgelöst oder die Kraftstoffzufuhr automatisch unterbrochen, setzt der Notruf-Assistent über ein per Bluetooth eingebundenes Mobiltelefon einen Notruf in der jeweiligen Landesprache an die örtliche Notrufzentrale ab und informiert die Rettungskräfte dabei zugleich auch über den exakten Unfallort.

Der Notruf-Assistent von Ford ist das derzeit modernste Notrufsystem seiner Art und bei der Top-Ausstattung „Titanium“ sogar bereits serienmäßig mit an Bord. Für die beiden anderen Ausstattungsvarianten – „Ambiente“ und „Trend“ – ist Ford SYNC mit Notrufassistent optional erhältlich.

Alle Ford Tourneo Connect-Varianten bieten dank ihrer kraftvollen Motoren dynamische Fahrleistungen – die allerdings nicht zu Lasten des Kraftstoffverbrauchs gehen. Dafür sorgen innovative Technologien wie beispielsweise das Start-Stopp-System (Serie beim 1,0-Liter EcoBoost-Dreizylinder-Benzindirekteinspritzer, den eine hochkarätige Fachjury kürzlich zum zweiten Mal in Folge mit dem Titel „International Engine of the Year“ ausgezeichnet hatte), der variable Kühlerlufteinlass oder die besonders energiesparende elektro-mechanische Servolenkung. Der Ford ECO-Mode visualisiert außerdem den aktuellen Verbrauch und unterstützt den Fahrer permanent darin, eine wirtschaftliche Fahrweise zu erreichen.

Das Motorenangebot beinhaltet einen Diesel und zwei Benzin-Direkteinspritzer.

Die neue Ford Tourneo Connect-Baureihe wird in den drei Ausstattungsvarianten „Ambiente“, „Trend“ und „Titanium“ verfügbar sein und kostet brutto (inklusive Mehrwertsteuer) ab 18.880 Euro (Ford Tourneo Connect Ambiente mit dem 1,0-Liter-EcoBoost-Benzinmotor) beziehungsweise ab 21.180 Euro (Ford Grand Tourneo Connect Ambiente mit dem 1,6-Liter-TDCi-Dieselmotor mit 55 kW).

Insgesamt lassen die Ausstattungen keine Wünsche offen. Schon die Basis-Ausstattung „Ambiente“ verfügt beispielsweise über den Fehlbetankungsschutz Ford Easy Fuel, über einen Bordcomputer, elektrische Fensterheber vorne und eine höhen- und reichweitenverstellbare Lenksäule. Außerdem sind mehrere Ausstattungspakete erhältlich, wie zum Beispiel ein Sicht-Paket oder zwei verschiedene Komfort-Pakete.

Die Ausstattung „Trend“ beinhaltet, zusätzlich zu „Ambiente“, beheizbare und elektrisch einstellbare Außenspiegel, elektrische Fensterheber hinten oder Nebelscheinwerfer. Im Innenraum kommen unter anderem zum Beispiel hinzu: eine Audio-Fernbedienung am Lenkrad, ein „MyConnection Radio“ mit USB-Anschluss, ein abschließbares Handschuhfach und eine manuelle Sitzhöhenverstellung für den Fahrersitz. Eine manuelle Klimaanlage ist als Wunschausstattung sogar ohne Aufpreis erhältlich. Und auch die „Trend“-Ausstattung ist durch verschiedene Ausstattungspakete erweiterbar, die dann beispielsweise Leichtmetallräder oder ein Park-Pilot-System umfassen.

Die Top-Ausstattung „Titanium“ enthält, zusätzlich zu „Trend“, zum Beispiel 16-Zoll-Leichtmetallräder, eine beheizbare Frontscheibe, Nebelscheinwerfer mit statischemAbbiegelicht, ein Panoramadach, Scheibenwischer mit Regensensor, ein Lederlenkrad und eine Zwei-Zonen-Klimaautomatik.

Die Markteinführung dieser vielseitigen Baureihe ist in Deutschland für das 1. Quartal 2014 geplant.

Stand: November 2013; Fotos: Ford

Werbung: Automarkt auto24.de

Diesen Artikel weiterempfehlen:

ähnliche Beiträge

Kommentare

Keine Kommentare for “Ford Tourneo Connect für aktive Familien und Freizeitsportler”

Kommentar schreiben

XHTML: Folgende HTML-Elemente sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Archive

banner