// News / Die Chevrolet Cruze Familie wächst stets weiter.

Chevrolet

Die Chevrolet Cruze Familie wächst stets weiter.

Der Chevrolet Cruze Station Wagon feiert seine Weltpremiere auf dem 82. Internationalen Auto-Salon in Genf Anfang März. Der Station Wagon ist die neueste Modellvariante von Chevrolets weltweit erfolgreichstem Modell. Die Limousine und die Fließheckvariante des Cruze wurden seit Einführung im Jahr 2009 bzw. 2011 insgesamt über eine Million Mal verkauft. Die neue Cruze-Variante zeichnet sich durch einen großzügigen Stauraum und eine Reihe leistungsstarker, kraftstoffeffizienter Motoren aus.

Das innovative Infotainmentsystem „Chevrolet MyLink“ ist einmalig im Kompaktsegment und komplettiert die reichhaltigen Ausstattungsmöglichkeiten.

Ab Sommer 2012 sind für alle Cruze-Modelle neue und verbesserte Motoren erhältlich. Die Angebots-Palette der Benzinmotoren – bestehend aus dem bekannten 1,6-Liter- und einem 1,8-Liter-Benzinmotor – wird durch einen neuen 1,4-Liter-Turbobenzinmotor ergänzt. Bei den Dieselaggregaten hat man nun die Wahl zwischen einem neuen 1,7-Liter- oder dem weiterentwickelten, verbesserten 2,0-Liter-Dieselmotor.

Der 1,4-Liter-Benzinmotor und die 1,7- und 2,0-Liter-Dieselmotoren mit Schaltgetriebe kommen serienmäßig mit Start-Stopp-Technologie.

Mit einer Gesamtlänge von 4.675 mm zeigt sich der Kombi etwas größer als das Fließheck (4.510 mm) und die Limousine (4.597 mm). Das Ladevolumen beträgt 500 Liter (gemessen bis zur Heckscheibenunterkante). Bei umgeklappter Rückbank vergrößert sich der zur Verfügung stehende Stauraum bis zur Wagendecke auf knapp 1.500 Liter.

Wer den Station Wagon sieht, erkennt sofort, dass es sich um eine neue Modellvariante der erfolgreichen Chevrolet Cruze-Modellfamilie handelt: Er ist praktisch, ohne dabei Abstriche bei der souveränen, sportlichen Anmutung zu machen. Das Karosseriedesign weist eine zum Heck hin abgeschrägte, gewölbte Dachlinie sowie eine serienmäßige Dachreling auf.

Für alle Cruze-Modelle wird es 2012 darüber hinaus eine Reihe optischer Veränderungen im Innenraum und beim Außendesign geben. Von außen ist der Cruze an neu gestalteten Scheinwerfern und Nebelleuchten zu erkennen, die seinen sportlichen Auftritt unterstreichen. Darüber hinaus gibt es eine Auswahl neuer Leichtmetallfelgen. Auch der Innenraum zeigt sich aufgefrischt.

Alle neuen Cruze-Modelle verfügen über eine „Keyless Entry“-Funktion. Fahrer können so ihren Schlüssel in der Tasche lassen, während sie ihr Fahrzeug öffnen. Dieses System ermöglicht es außerdem, den Motor über einen Starterknopf anzulassen beziehungsweise abzustellen.

Für die höheren Ausstattungslinien der Cruze-Modelle und des Kleinwagens Aveo führt Chevrolet im Sommer 2012 mit „MyLink“ ein brandneues und in der Kompaktklasse einmaliges Infotainmentsystem ein. Mit „MyLink“ können Fahrer Funktionen ihrer Smartphones in das Fahrzeug integrieren. Es überträgt Smartphone-Inhalte auf einen farbigen, hochauflösenden 7-Zoll-Touchscreen. Sobald das Smartphone verbunden ist, kann über den Touchscreen des Infotainmentsystems auf individuell erstellte Playlisten, Fotogalerien, Telefonbücher, Videos oder auch spezielle Navigations-Apps und weitere Daten zugegriffen werden.

Stand: Februar 2012; Fotos: Chevrolet

Werbung: Automarkt auto24.de

Diesen Artikel weiterempfehlen:

ähnliche Beiträge

Kommentare

Keine Kommentare for “Die Chevrolet Cruze Familie wächst stets weiter.”

Kommentar schreiben

XHTML: Folgende HTML-Elemente sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Archive

banner