// News / Der neue Citroën C1: Schicker und umweltbewusster

Citroën

Der neue Citroën C1: Schicker und umweltbewusster

Der neue Citroën C1 wurde als Weltpremiere auf dem Automobilsalon in Brüssel am 10. Januar vorgestellt und kommt anschließend im März in den Handel. Seit seiner Markteinführung 2005 hat das Einstiegsmodell der Marke mit dem Doppelwinkel weltweit schon mehr als 620.000 Kunden überzeugt. Mit seinem neuen Auftritt und einem CO2–Ausstoß von nur 99g wird der neue Citroën C1 noch weitere Kunden begeistern.

Das kleinste Modell der Marke Citroën, das in zwei Karosserievarianten (als 3- und 5-Türer) angeboten wird, hat seine Vorzüge bewahrt, die seinen Erfolg seit sechs Jahren bei weltweit über 620.000 Kunden ausgemacht haben. Der neue Citroën C1 bietet Platz für vier Erwachsene und ist vorne wie hinten verhältnismäßig großzügig bemessen. Er behält die kompakten Abmessungen (3,44 m Länge) seines Vorgängers bei und ist dadurch im Stadtverkehr extrem wendig, zumal er weiterhin eines der kürzesten Stadtautos auf dem Markt ist.

Der neue Citroën C1 ist der ideale Begleiter, handlich, wendig, wie für den Alltag geschaffen. Neben seinem kleinen Wendekreis (9,63 m von Bordstein zu Bordstein) verfügt er über zahlreiche, raffiniert verteilte Ablagen am Armaturenbrett, auf der Mittelkonsole und in den Türen. Das Kofferraumvolumen beträgt dank umlegbarer Rückbank 139 bis 700 Liter und passt sich (fast) jedem Transportwunsch an.

Der wendige Stadtflitzer Citroën C1 wird mit einem 3-Zylinder-Benzinmotor mit einer Leistung von 50 kW/68 PS angeboten. In Verbindung mit dem manuellen Schaltgetriebe weist der neue Citroën C1 1.0 nach beste Werte in Bezug auf Verbrauch und Emissionen auf: Sein kombinierter Verbrauch beträgt 4,3 l/100 km bei einem CO2-Ausstoß von nur 99 g/km. Als erste Benzinversion von Citroën unterbietet er damit die Marke von 100 g CO2/km. Als Alternative zum manuellen Schaltgetriebe wird der neue Citroën C1 auch mit automatisiertem Schaltgetriebe für noch mehr Fahrkomfort angeboten. In der Version 1.0 EGS verbraucht der Citroën C1 4,5 l/100 km und stößt 104 g CO2/km aus.

Der neue Citroën C1 gewinnt an Sympathie und Persönlichkeit dank seiner neuen Front mit kürzerer Motorhaube. Seine runden Scheinwerfer werden beibehalten, er erhält aber je nach Ausstattungsniveau auf der Höhe der völlig neu designten Schürze Nebelscheinwerfer und vor allem LED-Tagfahrleuchten, die in diesem Segment noch selten sind. Die vertikalen Lichtleisten sind typisch für die Marke Citroën (DS3, C4 Aircross) und stärken den Charakter des neuen Citroën C1. Das Heck weist nach wievor die originelle, aus einer gläsernen Heckscheibe bestehende „Heckklappe“ auf, und trägt den neuen Doppelwinkel und Schriftzug. Neu ist auch die 14-Zoll-Radabdeckung „NOTUS“ und die 14-Zoll-Leichtmetallfelgen „RIFT“ – beide mit neuem Doppelwinkel.

Der neue Citroën C1 kleidet sich zum Start in einer speziellen Farbe, die bereits dem Citroën C3 und dem Citroën DS3 bestens steht: Botticelli-Blau. Die Farbpalette besteht außerdem aus Scarlet-Rot, Tritium-Gelb, Electra-Blau, Lipizan-Weiß, Caldera-Schwarz sowie zwei Grautönen (hell: Gallium-Grau und dunkel: Carlinite-Grau). Ab dem zweiten Ausstattungsniveau ziert eine Chromleiste den Kühlergrill des neuen Citroën C1.

Der neue Citroën C1 begeistert nicht nur von außen, sondern auch von innen. Sein sympathischer Innenraum nimmt die Außenfarbe wieder auf. Die untere Seite des Armaturenbretts, die Mittelkonsole und die Türverkleidungen gehen von Grau in Schwarz über und haben so dieselbe Farbe wie die obere Seite des Armaturenbretts. In den Versionen mit automatisiertem Schaltgetriebe erscheint das Lederlenkrad in neuem Design, die Versionen mit Schaltgetriebe erhalten einen neuen Schaltknauf. In den höheren Ausstattungsniveaus ist die Sitzpolsterung aus dem völlig neuen, mehrfarbigen Stoff Orsai gefertigt. Die Einstiegsversion erhält den Bezug Nokimat Mistral. Neu ist die Option Leder/Alcantara, welche dem Citroën C1 eine besonders hochwertige Anmutung verleiht.

Der neue Citroën C1 bietet im Einklang mit den Werten der Marke moderne Ausstattungsdetails. Die Einbindung von LED-Tagfahrleuchten ist als Augenzwinkern in Richtung „Creative Technologie“ zu verstehen. Für das Wohlbefinden an Bord wurde das Audioangebot erweitert. Das völlig neue CD-Audiosystem mit Connecting Box (optional ab dem zweiten Ausstattungsniveau und serienmäßig in der Ausstattung „Exclusive“) verfügt über eine Front mit Zeitanzeige und ermöglicht das Abspielen von MP3-Dateien und besitzt zudem eine Bluetooth-Schnittstelle. Im unteren Teil der Mittelkonsole befinden sich USB- und AUX-Anschlüsse. Weitere technologische Neuheiten: Erstmals in diesem Modell ist in Verbindung mit dem automatisierten Schaltgetriebe die Bedienung am Lenkrad möglich. Zudem ist eine Einparkhilfe im Zubehörprogramm verfügbar.

Der neue Citroën C1 ist ein Fahrzeug für viele Gelegenheiten. Zur Optimierung seiner Fahreigenschaften wurde die Abstimmung der Servolenkung und die der Stoßdämpfer verbessert. Der neue Citroën C1 verfügt zudem über zahlreiche Technologien, die eine noch größere Sicherheit aufFahrten innerhalb und außerhalb der Stadt garantieren. Unter anderem werden serienmäßig ABS, Airbags, Notbremsassistent, Isofix-Halterungen (je nach Version), elektronischer Bremskraftverteiler und ESP angeboten.

Stand: Januar 2012; Fotos: Citroën

Werbung: Automarkt auto24.de

Diesen Artikel weiterempfehlen:

ähnliche Beiträge

Kommentare

Keine Kommentare for “Der neue Citroën C1: Schicker und umweltbewusster”

Kommentar schreiben

XHTML: Folgende HTML-Elemente sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Archive

banner