// / Der Hyundai Grand Santa Fe mit bis zu sieben Sitzen.

Autohersteller

Der Hyundai Grand Santa Fe mit bis zu sieben Sitzen.

Ab sofort ist das Modellprogramm der zweiten Generation des Hyundai Santa Fe komplett: Mit dem Grand Santa Fe, der um 22 Zentimeter auf 4,91 Meter Gesamtlänge gewachsenen zweiten Karosserievariante, geht das neue Top-Modell der Baureihe in Deutschland an den Start. Das Längenwachstum gegenüber dem seit rund einem Jahr erhältlichen Santa Fe kommt vor allem dem Platzangebot für die Passagiere zu Gute: Im neuen Flaggschiff der SUV-Baureihe, angeboten ausschließlich mit 145 kW (197 PS) starkem 2,2-Liter-Common-Rail-Turbodiesel, Sechsstufenautomatik und Allradantrieb, stehen dank des um zehn Zentimeter auf 2,80 Meter gewachsenen Radstands drei Sitzreihen zur Verfügung: Serienmäßig bietet der Neuling Platz für sechs Insassen. Auf Wunsch und ohne Mehrpreis fährt der Grand Santa Fe aber auch als Siebensitzer vor – alternativ zu den beiden Einzelsitzen in Reihe zwei bietet er dann eine durchgängige, in der Länge verschiebbare Sitzbank.

In Reihe drei finden sich stets zwei Sitzplätze, die bei Nichtgebrauch vollständig im Boden versenkt werden können. Dann fasst der Gepäckraum 604 Liter Volumen, rund 70 Liter mehr als beim kürzeren Bruder, von dem sich der Grand Santa Fe äußerlich durch längere hintere Türöffnungen, großflächigere dritte Seitenfenster, eine modifizierte Frontpartie sowie eckige Auspuffendrohre unterscheidet.

Der Fünftürer ist mit der stärksten bei Hyundai verfügbaren Dieselmotorisierung 2.2. CRDI ausgestattet und verfügt über ein maximales Drehmoment von 436 Newtonmeter. Er überzeugt schon bei niedrigen Drehzahlen mit kräftigem Durchzug und ist bis zu 200 km/h schnell. Angeboten wird er in den beiden Ausstattungslinien Style und Premium. Zum serienmäßigen Lieferumfang zählen beispielsweise Xenon-Scheinwerfer, Ledersitze in den Farben Schwarz, Braun, Grau oder Beige, Zweizonen-Klimaautomatik, beheizbares Lederlenkrad, Audioanlage mit Bluetooth-Freisprechanlage, Licht- und Regensensor sowie Rückfahrwarnsystem inklusive Rückfahrkamera. Spezifische Ausstattungselemente des Grand Santa Fe sind eine eigene Klimaanlage für die dritte Sitzreihe sowie das Reifendruckkontrollsystem TPMS.

Die Variante Premium bietet darüber hinaus unter anderem Leichtmetallfelgen im 19-Zoll-Format, Smart-Key-System inklusive Start-/Stop-Knopf, Navigationssystem mit Sieben-Zoll-Touchscreen-Mon itor, elektrisch verstellbare Vordersitze, eine Sitzheizung auch in Reihe zwei sowie ein Sonnenrollo an den Fenstern der hinteren Türen.

Außerdem gehören in der Spitzenversion der Baureihe das Spurhaltewarnsystem LKAS, elektrische Parkbremse und elektrische Heckklappe zum Lieferumfang. Äußeres Erkennungsmerkmal des Grand Santa Fe Premium sind LED-Rückleuchten. Auf Wunsch lässt sich die längere Karosserievariante des SUVs mit kühlbaren Vordersitzen, einem automatischen Einparkassistenten oder dem adaptiven Lichtsystem AFLS weiter zum Erste-Klasse-Komfortgleiter aufwerten.

Interessenten können die jüngste Neuheit der koreanischen Marke ab sofort bei den rund Hyundai- Vertragshändlern in Deutschland ordern. Die unverbindliche Preisempfehlung startet bei 45.600 Euro für den Grand Santa Fe 2.2 CRDi 4WD Style. Die Variante Premium kostet 50.130 Euro. Wie für alle übrigen Modelle gewährt der weltweit fünftgrößte Automobilhersteller auch auf das neue XL-SUV fünf Jahre Fahrzeug-Garantie ohne Kilometerbegrenzung. Für alle Modelle mit werksseitig eingebautem Navigationssystem sorgt Hyundai MapCare ohne Zusatzkosten fünf Jahre lang für ein jährliches Kartenupdate.

Stand: Dezember 2013; Foto: Hyundai

Werbung: Automarkt auto24.de

Diesen Artikel weiterempfehlen:

ähnliche Beiträge

Kommentare

Keine Kommentare for “Der Hyundai Grand Santa Fe mit bis zu sieben Sitzen.”

Kommentar schreiben

XHTML: Folgende HTML-Elemente sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Archive

banner