// / Bentley stellt den neuen Mulsanne Speed vor

Bentley

Bentley stellt den neuen Mulsanne Speed vor

Bentley setzt mit der Vorstellung seines neuen Flaggschiffs überragende Maßstäbe für die Kombination von automobilem Luxus und Leistung. Das leidenschaftliche Fahrerlebnis bildet den Wesenskern des neuen Mulsanne Speed. Er bietet eine Leistung von 537 PS (395 kW) sowie ein Drehmoment von 1.100 Nm und speziell wählbare Sport-Modi für Dämpfung und Lenkung. Als Triebwerk dient die modifizierte Version des legendären 6,75- Liter Bentley V8 mit Doppelturboaufladung. Es beschleunigt den Mulsanne Speed innerhalb von 4,9 Sekunden von 0 auf 100 km/h und bei Bedarf bis auf eine Maximalgeschwindigkeit von 305 km/h.

Genau wie im Mulsanne wurde das Triebwerk für den Einsatz im Mulsanne Speed umfangreich überarbeitet. Die weitreichende Modifizierung des Verbrennungssystems erstreckt sich auf Überarbeitungen an Verbrennungsraum, Ansaugkanal, Einspritzdüsen, Zündkerzen und Verdichtungsverhältnis. Dadurch wird der Verbrennungsprozess deutlich beschleunigt und zugleich präziser. In Kombination mit der neuen variablen Ventilsteuerung und der verbesserten Funktion der Turbolader verleihen die Neuentwicklungen dem Motor ein rekordverdächtiges Leistungsniveau. Bereits bei 1.750 U/min erreicht das Drehmoment einen Wert von 1.100 Nm. Die Beschleunigung von 0 auf 100 km/h meistert der Mulsanne Speed 4,9 Sekunden.

Für die Übertragung der Kraft des neuen Motors kommt ein ebenfalls überarbeitetes Getriebe zum Einsatz. Es bietet ein speziell auf denMulsanne Speed abgestimmtes Fahrgefühl. Die Getriebemodifizierungen sichern in erster Linie einen optimalen Umgang mit dem höheren Drehmoment sowie eine maximale Verfügbarkeit der Kraft bei Gangwechseln. Die Prämisse für diesen Entwicklungsschritt bildete die möglichst nahtlose Verbindung zwischen Fahrer und Fahrzeug. Umfangreiche Testreihen mit passionierten Fahrern und professionellen Chauffeuren gewährleisteten, dass dieses Ziel optimal umgesetzt wurde. Mit Hilfe des neuen „S“-Modus erlangt der Fahrer noch mehr Fahrkontrolle. Die Einstellung hält die Motordrehzahl stets über 2.000 U/min, so dass die Turbolader zu jedem Zeitpunkt ihre volle Leistungskraft entwickeln können.

Neben dem Motoraufbau wurde auch das Motormanagementsystem tiefgehend überarbeitet, um die Leistungssteigerung mit weiteren Vorteilen zu verknüpfen. Die Zylinderabschaltung, die bei geringer Motorbeanspruchung in den V4-Modus übergeht, arbeitet nach der Neuausrichtung noch flüssiger und steuert den Wechsel zwischen Vier- und Achtzylinderbetrieb mit noch höherer Perfektion. Die Funktion ist damit an die modifizierte Getriebesteuerung und die neuen Motorkomponenten angepasst, so dass insgesamt der Motor des Mulsanne spürbar effizienter werden konnte.

Mit einem CO2-Emissionswert von 342 g/km im NEDC-Fahrzyklus erreicht das neue Modell im Vergleich zum aktuellen Mulsanne eine Verbesserung um 13 %, während die Richtwerte der EU6-Vorgaben erreicht werden und die Voraussetzungen geschaffen sind, um auch den kommendenamerikanischen LEV-III-Standard einzuhalten. Zudem steigern die Verbrauchsoptimierungen die Reichweite des Mulsanne Speed um 80 km.

Sein überlegenes Leistungs- und Beschleunigungsvermögen kombiniert der Mulsanne Speed mit einem fahraktiven „Sport“-Modus für das Fahrwerk. Hinausgehend über die Einstellungen „Bentley“ und „Comfort“, mit denen das Fahrwerk komfortbetont und kultiviert ausgelegt ist, sorgt der „Sport“-Modus für die Straffung der Luftfederung und damit für mehr Fahrzeugkontrolle. Gleichzeitig wird die Lenkung angepasst, so dass ein direkteres Fahrgefühl entsteht. Zusätzlich kann der Fahrer auch einen individuellen Modus mit persönlichen Einstellungen für Lenkung, Fahrwerk und Motor definieren.

Mit diesen neuen Funktionen baut der Mulsanne Speed die Idee des Mulsanne weiter aus und verkörpert ein Automobil, dass sich auf Knopfdruck von einem agilen und fahrerorientierten Hochleistungsfahrzeug in eine komfortable und entspannende Luxuslimousine verwandelt.

Die außerordentliche Leistungsfähigkeit des Mulsanne Speed spiegelt sich in seinem neuen souveränen Design, dessen Elemente unverwechselbare Kennzeichen des Bentley Flaggschiffs bilden. Sowohl der Edelstahl des Matrix-Kühlergrills wie auch die Matrix- Grills im Stoßfänger und die Luftauslässe an den Kotflügeln sind versehen mit einer dunklen Tönung, für deren Umsetzung ein in der Automobilindustrie einzigartiger Fertigungsprozess genutzt wird. Dunkel getönte Elemente sind auch in die markanten Frontscheinwerfer desMulsanne integriert sowie an den Heckleuchten, wo sie im Zusammenspiel mit dem Lichtdesign in Form einer fließenden Ellipse vor allem bei Nacht eine prägnante Note setzen.

Als erstes Bentley Modell erhält der Mulsanne Speed Felgen im laufrichtungsgebundenen Design mit angepasster Gestaltung für die linke und rechte Fahrzeugseite. Die mit aufwändig bearbeiteten Oberflächen versehenen Räder im 21-Zoll-Format sind in lackierter, polierter oder dunkel getönter Ausführung erhältlich. Sie werden jeweils aus einem massiven Block geschmiedet und per Handarbeit vollendet.

Als Reminiszenz an die stärkere Motorversion sind die Endrohre mit einer doppelten Riffelung veredelt. Die vorderen Kotflügel und die Türeinstiegsleisten tragen zudem das Speed-Emblem aus poliertem Edelstahl.

Die Grundauswahl an Lacktönen umfasst 25 Farben inklusive Marlin. Als Zusatzfarben sind über 100 weitere Farbtöne spezifizierbar. Individuallackierungen nach Kundenwunsch sind ebenfalls realisierbar.

Das Interieur des Mulsanne Speed lässt das exklusive Innenleben des Bentley Flaggschiffs in einem modernen Stil erscheinen. Eine neue und markante Option zur Zweifarbkombination kreiert ein zeitgenössisches Flair. Neue Nahtverläufe schaffen einen ansprechenden Ausgleich zwischen den in hellem Leder ausgeführten Partien mit einer Steppung im Diamantmuster und dunkleren Lederbereichen. Passend zum Modellcharakter ist außerdem eine neue Furniervariante verfügbar. Diese umfasst Furnier in dunklem Piano Black mit von Handeingearbeiteten Einlagen aus Carbon. Die eigens für den Mulsanne Speed konzipierte Option verleiht dem gehaltvollen und glanzvollen Stil der Piano Black-Furniere einen neuen und modernen Ausdruck.

Bei der Spezifizierung des eigenen Mulsanne Speed haben Kunden die Wahl zwischen 24 verschiedenen Lederfarben, die sie in sechs unterschiedlichen Farbkompositionen kombinieren können. Weiterhin stehen zehn Furniervarianten (sieben davon als kostenpflichtige Option) zur Auswahl. Neu in diesem Portfolio sind die Lederfarben Camel (als Ergänzung zur gleichnamigen Lackfarbe) und die Furniersorte Tamo Ash, die erstmals für die Mulsanne Modelle bestellbar ist.

Die exquisiten Materialien, die bei der Gestaltung des Mulsanne Speed Verwendung finden, verbergen geschickt eine Reihe von Technologiefunktionen. Je nach Geschmack machen Sie das Automobil zum perfekten Ort für das Arbeiten oder Entspannen. Auf der 60 GB großen integrierten Festplatte lassen sich unzählige Musik- und Videodateien speichern. Auf Wunsch verfügen die Rückseiten der Vordersitze über automatisch ausfahrbare Tische mit Halterungen und Anschlüssen für iPads und dazugehörige Tastaturen. Ein fahrzeugeigenes WLAN mit integriertem Router sichert den Internetzugang. Optional befindet sich hinter der Mittelarmlehne im Fond ein Kühlfach mit einer Tür aus gefrostetem Glas und eigens gestalteten Champagner-Gläsern. Zusätzlich zur serienmäßigen Audioanlage mit 14 Lautsprechern, ist das 2.200 Watt starke Naim for Bentley Premium-Audiosystemwählbar, das für ein weltweit unübertroffenes Klangerlebnis sorgt. Ein ebenfalls als Option verfügbares Rear Seat Entertainment System mit zwei 8-Zoll- Bildschirmen und Bluetooth-Kopfhörern verspricht zudem beste Unterhaltung.

Stand: September 2014; Fotos: Bentley

Werbung: Automarkt auto24.de

Diesen Artikel weiterempfehlen:

ähnliche Beiträge

Kommentare

Keine Kommentare for “Bentley stellt den neuen Mulsanne Speed vor”

Kommentar schreiben

XHTML: Folgende HTML-Elemente sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Archive

banner