// Archiv

2010


Alfa Romeo MiTo Quadrifoglio Verde

Alfa Romeo schaffte mit dem MiTo im vergangenen Jahr den Wegweiser für die Zukunft und krönt zum 100sten Geburtstag die bereits eingefahrenen Erfolge mit der Topvariante Quadrifoglio Verde. Mit 170 Pferdestärken bestückt und dem legendären grünen Kleeblatt versehen befindet sich der MiTo 1.4 TB 16V Quadrifoglio Verde im Segment der kleinen Sportler in bester Gesellschaft. Doch Alfa Romeo setzt nicht nur auf Image und Sportlichkeit – Effizienz und Sparsamkeit stehen ebenso im Vordergrund. Das emotionale Design gepaart mit leidenschaftlichem Fahrgefühl und revolutionärer Motorentechnik bietet Alfa Romeo auch noch zu einem unschlagbar fairen Preis von 20.950,- Euro an.


Aufgepasst, hier kommt der Citroën DS3!

DS !? Da war doch mal was … Richtig, bereits zwischen 1955 und 1975 gab es im Hause Citroën einen DS und zwar die legendere Göttin, eine anmutige Luxuslimousine. Die heutige DS-Philosophie hat mit damals jedoch so gar nichts mehr zu tun, sondern viel mehr mit exklusivem Design, purer Dynamik und zahlreichen Individualisierungsmöglichkeiten. So empfangen Sie ggf. nicht nur echte Sportsitze mit bester Ausformung, auch das Fahrwerk ist sportlich straff ohne unnötige Härte, die Lenkung knackig und auf Wunsch machen auch die Motoren den sportlichen Ambitionen des DS3 alle Ehre. Das Cockpit aus dem C3 wirkt hier völlig anders, was dort zu weit unten, ist hier absolut in der richtigen Höhe. Angenehm weit unten starten auch die Preise …


Frisch, frech und fair… der Chevrolet Spark

Der neue Spark ersetzt den Matiz, wurde von den Kunden in einem Designwettbewerb ausgewählt und tritt modern und selbstbewusst auf. Zumindest teilweise geht er auch am Cockpit neue Wege, wer will, kann auch hier farbige Frische reinbringen. Die Sitze bieten noch Raum für Verbesserungen und auf der Rücksitzbank sollte man besser nur zwei Erwachsene unterbringen, dann ist das Platzangebot aber okay. Die Motoren erfüllen die Euro 5-Norm und stoßen nur 119 g/km CO2 aus, sind aber nur in der Stadt ausreichend spritzig, verlagen außerorts nach viel Drehzahl und werden dann laut und durstig. Insgesamt hat es Chevi geschafft, ein wertiges Auto auf die Räder zu stellen – und das bei einem Preis ab 8.990,- Euro.


Audi R8 Spyder 5.2 FSI quattro

Faszination in neuer Intensität: Der Audi R8 Spyder 5.2 FSI quattro vereint atemberaubende Performance mit dem Erlebnis des offenen Fahrens. Der V10-Motor mit 386 kW (525 PS) beschleunigt den Hochleistungssportwagen mit dem leichten Stoffverdeck in 4,1 Sekunden aus dem Stand auf 100 km/h und danach weiter bis 313 km/h. Der R8 Spyder 5.2 FSI quattro fasziniert mit seinen geballten Technologien – mit der ASF-Karosserie aus Aluminium und Kohlefaserverbundstoff, dem permanenten Allradantrieb quattro, den LED-Scheinwerfern und dem innovativen Gurtmikrofon.


Auto Salon Genf 2010

Wir waren für Sie wieder einmal auf dem Auto-Salon in Genf unterwegs. Impressionen zu Genf sehen Sie hier.


Limitierter Citroën DS3 Racing

Mit fünf Konstrukteurstiteln in der Rallye-Weltmeisterschaft (WRC) und sechs Fahrertiteln für Sébastien Loeb und Daniel Elena ist CITROËN in die Annalen der Motorsportgeschichte eingegangen. Die Marke setzt dieses Abenteuer mit dem DS3 Racing fort. Die Ingenieure von Citroën Racing haben sich des DS3 angenommen und ihn nach den Vorstellungen der Rennsportabteilung der Marke umgestaltet.


Es ist soweit, der Audi RS5 kommt!

Gewaltige Kraft, verpackt in ein Coupé von klassischer Eleganz: Der Audi RS 5 gibt sein Debüt auf dem Genfer Automobilsalon. Der hochdrehende 4,2-Liter-V8 sorgt mit seinen 331 kW (450 PS) für mächtige Performance – bei außergewöhnlicher Effizienz im Umgang mit dem Kraftstoff. Die Siebengang S tronic und ein neu entwickeltes Mittendifferenzial im quattro Antriebsstrang leiten die Kräfte auf alle vier Räder.


Der nächste Schritt… Citroën DS HIGH RIDER

Im Februar 2009 erregte Citroën Aufsehen mit der Ankündigung einer neuen Reihe von eigenständigen, distinguierten Modellen: der DS-Linie. Sie kündigte eine Facette der neuen Markenidentität an, die sich in dem Slogan Créative Technologie ausdrückt. In Ergänzung der traditionellen Citroën-Modellpalette bietet die DS-Linie Autos mit starkem Charakter für Kunden, die das Besondere suchen: besonderes Design, ungewöhnliche Architektur, starkes Fahrerlebnis und raffinierte Ausstattung. Nur ein Jahr nach dieser Ankündigung und während der DS3 sich anschickt, die Schauräume der Marke zu erobern, kündigt Citroën mit der Konzeptstudie DS HIGH RIDER den nächsten Schritt in die Zukunft dieser Produktlinie an.


Honda´s pfiffige Konzeptfahrzeuge

Auf dem kommenden Automobilsalon in Genf präsentiert Honda seine pfiffigen und modernen Konzeptfahrzeuge. Neben der niedlichen Elektrofahrzeug-Studie EV-N, bekommen wir den interessanten 3R-C zu sehen. Beide Konzeptfahrzeuge stehen für das breite Know-how von Honda im Bereich von Fahrzeugen mit Elektroantrieb.


Kompaktes Crossovermodell ASX von Mitsubishi

Mit interessanten Neuerungen präsentiert sich Mitsubishi Motors, japanischer Spezialist für Non-Mainstream Pkw- und Crossovermodelle sowie zukunftsträchtige Antriebskonzepte, auf dem diesjährigen Genfer Automobilsalon. Im Mittelpunkt des Messeauftritts steht die Europapremiere des kompakten ASX, mit dem Mitsubishi das Erfolgskonzept des größeren Outlander ins C-Segment überträgt. In Japan wurde der ASX unter der Bezeichnung RVR bereits im Februar 2010 erfolgreich eingeführt, das Marktdebüt in Europa ist für den Frühsommer 2010 vorgesehen.


Archive

banner
Seiten: 1 2 3 nächste