// Archiv

Autohersteller


Der neue Ford Ranger

Im April kommt die neue Generation des Ford Ranger in Deutschland auf den Markt. Der äußerlich wie im Cockpit komplett überarbeitete Pick-up überzeugt mit einem nochmals moderneren Design, verbessertem Komfort und attraktiven Ausstattungsdetails. Damit eignet er sich für den gewerblichen Einsatz ebenso wie für sportlich-aktive Familien-Wochenenden. Auch der neue Ford Ranger tritt wieder an in zwei Motorisierungen, drei Kabinenvarianten und vier Ausstattungslinien. Das geländegängige Allround-Talent wird nach wie vor in Thailand produziert, gehört in mehr als 100 Märkten zu einer festen Größe und kostet in Deutschland unverändert ab netto 20.000 Euro.


Jeep Patriot 2009

Die Marke Jeep setzt ihren Weg in neue Richtungen mit dem aktuellen Modelljahr des kompakten Jeep Patriot fort. Die Neuauflage des in seiner Klasse sparsamsten SUV ist nach wie vor eine moderne Interpretation des klassischen Jeep-Designs und verbindet Ausstrahlung, 4×4 Fähigkeiten und innere Flexibilität des SUV mit der Leistung, dem Handling, dem Komfort, der Wirtschaftlichkeit und dem Preis eines Kompaktwagens.


Mercedes SLK 2Look

Harmonie der Gegensätze – so lautet das Konzept, mit dem das neue Mercedes-
Benz SLK Sondermodell „2LOOK Edition“ in den Frühling fährt. Die bewusste
Beschränkung auf die Farben Schwarz und Weiß sowohl im Exterieur als auch im
Interieur verleihen dem erfolgreichen Zweisitzer mit dem Variodach eine exklusive,
spannende Optik und sorgt für einen nicht zu übersehenden Auftritt


Internationaler Autosalon in Genf 2009

Impressionen vom Genfer Autosalon 2009. Lassen Sie sich inspirieren von der kommenden Fahrzeuggeneration.


Kia Soul

Mit dem Kia Soul hat nicht nur ein neues Segment das Licht der Welt erblickt … ein Crossover-Modell bestehend aus SUV und Mini-Van, bei dem der Hersteller ganz bewusst mit dem Konzept wie auch mit der Optik klar polarisieren möchte. Doch in diesem Becken schwimmt Kia von Anfang an nicht alleine, Citroën steht mit dem C3 Picasso bereit und Toyota wird mit dem Urban Cruiser folgen. Sicher ist auch, dass der Soul frischen Pepp auf die Straßen bringt, mit neuem Look bis hin zum Dragon-Tattoo. Und das gilt auch innen, ja sogar im Handschuhfach oder den Sitzbezügen mit lumineszierenden Elementen. Es leuchten sogar die Lautsprecher und das im Rhythmus der Musik. Schade, dass es aber nur beim Top-Modell so richtig individuell wird.


Fiat – Weniger ist genial

Weniger Verbrauch, weniger Emission, weniger Kosten … das fasst Fiat mit dem Slogan „Weniger ist genial“ zusammen und präsentiert Innovationen wie z.B. „Pur-O2“ und die „Stopp-Start-Automatik“ sowie eine absolute Neuheit namens „Eco-Drive“. Was sich hinter all diesen Maßnahmen verbirgt, dazu gleich mehr… Außerdem lockt der italienische Hersteller mit neuen Einstiegspreisen für die Modelle Grande Punto und Bravo sowie einer umfangreicheren Ausstattung für die Dynamic-Linie bei den Modellen Fiat 500, Grande Punto, Bravo, Croma und Qubo, die dann serienmäßig über ein Radio mit CD-Player, das innovative Blue&MeSystem und eco:Drive verfügen.


Italienische Leidenschaft – MiTo GTA

Erklärter Hauptdarsteller auf dem Messestand von Alfa Romeo in Genf wird die Studie Alfa Romeo MiTo GTA Concept sein. Sie ist Ausdruck jener Markenphilosophie, die ihre Wurzeln in der ruhmreichen Rennsportvergangenheit des Unternehmens hat. Der Alfa Romeo MiTo GTA Concept ist eine seriennahe Studie und atmet – wie die übrigen Mitglieder der MiTo-Familie – den Geist des Alfa 8C Competizione und Alfa 8C Spider.


Audi A5 und S5 Cabriolet

Dynamisch, souverän und schön – der Viersitzer mit dem Stoffverdeck kombiniert seinen starken sportlichen Charakter mit der Lust am offenen Fahren, mit hohem Komfort und mit hohem Alltagsnutzen. Fünf effiziente Motoren, ein agiles Fahrwerk und eine breite Palette an Highend-Optionen machen den Neuen von Audi zu einem der attraktivsten Cabriolets der Mittelklasse. Die Auslieferung beginnt im zweiten Quartal 2009; die Einsteiger-Variante 1.8 TFSI mit 118 kW (160 PS), die etwas später folgt, liegt bei 37.300 Euro Grundpreis.


Das E-Klasse Luxus-Coupé

Auf dem Automobilsalon in Genf präsentiert Mercedes-Benz das Coupé der neuen E-Klasse und das nur drei Monate nach der Präsentation der Limousine. Mit der klassischen Coupé-Seitenlinie ohne B-Säule und mit voll versenkbaren Seitenscheiben interpretiert der neue Zweitürer das dynamische Design der neuen E-Klasse besonders sportlich. Gleichzeitig setzt die aerodynamischste Variante des Coupés einen neuen Bestwert beim Luftwiderstand: Mit einem Cw-Wert von 0,24 ist das Modell das strömungs-günstigste Serienautomobil der Welt. Das neue E-Klasse Coupé wird Anfang Mai 2009 bei den europäischen Niederlassungen und Vertriebspartnern von Mercedes-Benz eingeführt.


Premiere des Fiat 500C

Das Warten hat ein Ende! Im Rahmen der als Trendbarometer der Branche geltenden Messe in Genf wird der Fiat 500C zum ersten Mal dem Publikum präsentiert. Die mit pfiffigen Designelementen überraschende Cabrio-Variante des erfolgreichen Dreitürers knüpft mit einem Stoff-Faltdach stilistisch an die Tradition des Vorgängers an, der 1957 ebenfalls mit einer Open-Air-Version für Furore sorgte. Gleichzeitig greift der Fiat 500C die innovative Technologie der Limousine auf, die Maßstäbe im Segment setzt.


Archive

banner
Seiten: vorherige 1 2 3 ... 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 nächste