// Archiv

Isuzu


Isuzu D-MAX Camper

Wir sind mit unserem D-MAX Camper im Thüringer Schiefergebirge unterwegs gewesen. Und Gebirge ist schon der richtige Einsatzort für dieses abenteuerlustige Gefährt, wenngleich wir gerne zugeben, dass es doch mindestens die Alpen, besser noch der Ural oder gleich die Himalaya-Region sein sollte, seine Fähigkeiten kommen hier bei uns kaum richtig zur Geltung. Für alle Einsteiger aber durchaus okay, denn geht es mal ins Gelände, dann muss man sich vor allem an die Überhänge und den hohen Aufbau gewöhnen, der schaukelt doch ganz ordentlich. Das Wohnen und Schlafen macht im D-MAX richtig Laune, der Aufbau von Tischer ist gut isoliert, durchdacht eingerichtet und mit allerlei Annehmlichkeiten bestückt. Vor allem wenn man ständig den Standort wechselt ist er völlig ausreichend. Ein Fahrradträger befindet sich an der Rückseite der Kabine, könnte aber auch zur Falle werden …


Isuzu D-MAX rundum verbessert.

Mit dem neuen Modell ist es Isuzu gelungen, nahezu alles zu verbessern, vor allem die Sicherheitsstandards konnten auf ein gutes Niveau gehoben werden. Dazu eine richtig tolle Optik, ein deutlich verbesserter Innenraum mit Wohlfühlambiente, verbesserten Sitzen und einem komplett verkleideten Laderaum. Der Motor leistet noch immer 163 PS, kommt aber spürbar besser zur Sache, das liegt am auf 400 Nm gesteigerten Drehmoment und an der neuen 5-Stufen-Automatik. Geblieben ist die gute Geländetauglichkeit, aber auch der Hang mit dem Heck zu kommen. Gewisse Dinge wie Licht- und Regensensor fehlen zwar, aber ansonsten war bei unserem Testwagen die Ausstattung sehr umfangreich. Das Topmodell kostet 35.200,- Euro.


Neuer Isuzu D-MAX will es mit Amarok & Co. aufnehmen.

Die mit Spannung erwartete neue Modellreihe des Erfolgs-Pick-ups ISUZU D-MAX überzeugt auf ganzer Linie: mit einer gewohnt robusten Karosserie, neuer Power-Performance und vielen hochwertigen Ausstattungselementen. Ob Single Cab, Space Cab oder Double Cab, der Umfang der Modellpalette bleibt bestehen, wobei es die Single und Space Cab-Varianten auch als „Cab & Chassis“ geben wird. Durch Türen, die sich gegenläufig öffnen lassen, wurden beim Space Cab zudem die Be- und Entlademöglichkeiten weiter optimiert. Neu ist bei der Modellreihe etwa auch das elegantere Design sowie verbesserte aerodynamische Eigenschaften.


Der Isuzu D-MAX macht sich auf zu seiner letzten Etappe.

Mitte nächsten Jahres rollt der neue D-MAX auf Deutschlands Straßen, um sich dann mit den neuen Größen, wie dem VW Amarok oder Ford Ranger zu messen. Während sich das Design des aktuellen Pick-ups noch durchaus sehen lassen kann, würde dem Interieur eine Auffrischung durchaus gut tun. Und gerade in Sachen Sicherheit besteht bei dem Japaner Nachholbedarf. Sein Können und seinen Nutzwert schränkt diese Tatsache jedoch nicht ein, altes Modell hin oder her.


AMI live – Isuzu zeigt Pickup Prototyp

Der japanische Hersteller Isuzu zeigt auf der AMI , in welcher Vielfalt sich die beiden Produktlinien D-Max und N-Serie auf die Anforderungen der Kunden zuschneiden lassen. Isuzu präsentiert dazu Themenmodelle auf Basis des D-Max, darunter ein Expeditionsfahrzeug, einen Campingaufbausatz und ein 4×4-Offroad-Trail-Fahrzeug.
Ganz speziell zeigt sich hier der D-Max Pickup Prototyp Road Ranger.


Archive

banner