// News / Alfa Romeo Giulietta kehrt zurück

Alfa Romeo

Alfa Romeo Giulietta kehrt zurück

Der neue Alfa Romeo Giulietta wird auf dem nächsten Genfer Autosalon (2. bis 14. März 2010) seine Weltpremiere haben. Der Nachfolger des Alfa Romeo 147 soll im kommenden Frühling nacheinander auf den größten Märkten starten und wird die Marke in einem der wichtigsten Segmente Europas stärken. Der neue Alfa Romeo Giulietta bietet eine komplett neue Fahrzeugarchitektur, die auch anspruchsvollste Autofahrer in punkto Straßenlage, Wendigkeit und Sicherheit überzeugen wird.

Das Fahrzeug garantiert nicht nur eine außergewöhnlich dynamische Performance, sondern einen ebenso hohen Komfort. Maßgeblichen Anteil daran haben die innovativen technischen Lösungen wie das komplett neue Fahrwerk, das Lenksystem der neuesten Generation, die völlig neu entwickelte, ebenso steife wie leichte Plattform (u. a. aus Aluminium und hochfesten Stählen gefertigt) sowie die zukunftsweisende Produktionstechnologie.

Fahrvergnügen und Komfort lassen sich über die Fahrdynamikregelung „Alfa Romeo D.N.A.“ individuell anpassen. Das System ermöglicht die Individualisierung des Fahrverhaltens je nach gewünschtem Fahrstil oder jeweiliger Verkehrssituation. Wie bereits im kleineren Alfa Romeo MiTo, stehen dabei die drei Setup-Funktionen „Dynamic“, „Normal“ und „All Weather“ zur Verfügung. Im Detail werden über die in allen Giulietta-Versionen serienmäßige „Alfa Romeo D.N.A.“ die Betriebsparameter des Motors,des Lenksystems, des elektronischen Differentials Q2 und das Ansprechverhalten des dynamischen Stabilitätskontrollsystems (VDC) variiert.

Ein Blick auf das Design des Alfa Romeo Giulietta verdeutlicht das: Die Frontpartie entwickelt sich aus dem neu interpretierten klassischen Kühlergrill-Dreieck, das im vorderen Stoßfänger oberhalb der Luftansaugöffnungen eingebettet ist. Dieser für Alfa Romeo charakteristische Scudetto-Grill bestimmt die gesamte Linienführung des Fahrzeugs, das in seinem Design dynamische Progressivität mit außergewöhnlicher Eleganz vereint. In den Scheinwerfern kommt unter anderem LED-Technologie für das Tagfahrlicht (DRL) zum Einsatz, um die passive Sicherheit weiter zu verbessern.

Auch die Silhouette des Alfa Romeo Giulietta unterstreicht das ebenso agile und zugleich solide Erscheinungsbild des Fahrzeugs. Dies ist in erster Linie der seitlichen Fensterlinie, aber auch den in der C-Säule versteckten hinteren Türgriffen zu verdanken, die den Alfa Romeo Giulietta wie ein Coupé erscheinen lassen und die die Dynamik und den Fluß der Formen hervorheben. Die Linienführung der Seitenpartie akzentuiert damit den sportlichen Charakter der Limousine, während die gestreckten, am Heck auslaufenden Linien die Keilform der Karosserie betonen.

Das Heck unterstreicht parallel zur Front- und Seitenpartie den Auftritt eines kraftvollen und sichereren Fahrzeugs mit bester Straßenlage. Analog zu den vorderen Scheinwerfern weisen auch die Rückleuchten einLED-System auf. Und das beeinflusst nicht nur das Erscheinungsbild des neuen Alfa Romeo Giulietta positiv, sondern auch die passive Sicherheit.

Auch das Interieur besticht durch eine gleichzeitig dynamische und leichte Linienführung. Das Armaturenbrett mit horizontal ausgerichteter Gestaltung und Elementen aus Aluminium sowie die Kipphebel zur Bedienung einzelner Funktionen zitiert den Alfa Romeo 8C Competizione. Die Sorgfalt in der Auswahl jedes Details und die hohe Qualität der verwendeten Materialien sind ein klares, stilistisches Statement des unverwechselbaren „Made in Italy“.

Die Abmessungen (Länge 4,35 m, Höhe 1,46 m, Breite 1,80 m, Radstand 2,63 m) des neuen Modells zeichnen eine kompakte, dynamische Form und garantieren gleichzeitig ein geräumiges Interieur und einen großzügigen Kofferraum (350 Liter).

Der Alfa Romeo Giulietta gewährleistet Performance und Technologie auf höchstem Niveau. Bestes Beispiel dafür sind die Motoren des neuen Modells, deren Technologie- und Leistungsspektrum ebenso wie die Umweltverträglichkeit führend im Segment sind. Mit dem Debüt des Alfa Romeo Giulietta stehen vier Turbomotoren zur Verfügung, die alle die Euro-5-Anforderungen erfüllen und serienmäßig mit einem Start&Stopp-System zur Reduzierung des Verbrauchs und der Schadstoffemissionen ausgestattet sind. Es werden zum Start zwei Benziner (1.4 TB mit 88 kW/120 PS sowie 1.4 TB MultiAir mit 125 kW/170 PS) und zwei hochmoderne Common-Rail-Diesel (1.6 JTDM mit 77kW/105 PS sowie 2.0 JTDM mit 125 kW/170 PS) als Antrieb verfügbar sein. Schließlich wird die Baureihe durch den 1750 TBi mit 235 PS in Verbindung mit der exklusiven Ausstattung „Quadrifoglio Verde“ erweitert.

Stand: Januar 2010, Fotos: Alfa Romeo

Werbung: Automarkt auto24.de

Diesen Artikel weiterempfehlen:

ähnliche Beiträge

Kommentare

Keine Kommentare for “Alfa Romeo Giulietta kehrt zurück”

Kommentar schreiben

XHTML: Folgende HTML-Elemente sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Archive

banner