// Archiv

Archiv für Februar, 2014


Volvo XC70 Modelljahr 2014

Der XC70 des schwedischen Herstellers Volvo vereint praktische Vorzüge, wie großzügige Platzverhältnisse und Flexibilität, mit perfektem Reisekomfort und vorbildlichem Premiumcharakter. Im Gegensatz zum V70 wird das robuste Design in der Cross-Country-Variante nochmals hervorgehoben und im neuen Modelljahr weiter aufgefrischt. Außerdem verwöhnt der XC70 2014 den Kunden auch mit reichlich Neuerungen unter dem Blech. So stellen die Schweden dem Käufer nicht nur die neue Drive-E-Motorengeneration sondern auch zahlreiche Komfort- und Sicherheitsmerkmale zur Seite. Mit dem System Sensus Connected Touch wird das Internet mit dem Fahrzeug bestmöglich vernetzt, der optional erhältliche Notbremsassistent mit automatischer Fußgängererkennung um eine Fahrradfahrer-Erkennung erweitert und in der Ausstattungsliste sind zudem neue Extras wie die Lenkrad- und Windschutzscheibenheizung oder in Verbindung mit den Handschaltervarianten eine serienmäßige Berganfahrhilfe zu finden.


Chevrolet Trax – Knuffig, pfiffig, schick!

Er sieht nicht nur gut aus, der Kleine, er ist auch innen pfiffig gemacht, hat so feine Gimmicks zu bieten wie die nach vorne umklappbare Beifahrersitz-Lehne, hat viel Platz auf feinen Sitzen in Reihe eins und ausreichend Platz für zwei Erwachsene in Reihe drei, der Mittelsitz ist nur eine Notlösung. Schnell umgeklappt passt richtig viel rein, nur wird da bisweilen die max. Zuladung nicht reichen. Der Motor mit 140 PS hat mit dem Trax leichtes Spiel, die straffe Fahrwerksabstimmung macht flotte Fahrten problemlos mit, lässt aber schnell mal den Komfort vermissen, Die Schaltung passt, nur die Kupplung ließ ruckfreies Schalten kaum zu. Mit dem Allradantrieb ist die Traktion bestens, so wirklich ins Gelände will der Trax aber nicht. Ab 19.990,- Euro geht es los …


Peugeot feiert in Genf zwei Weltpremieren.

Auf dem 84. Internationalen Automobilsalon in Genf gibt die Marke Peugeot Einblick in ihre Produkt- und Technologieoffensive. Diese umfasst unter anderem die neuesten Zugänge der jüngsten Modellpalette aller Zeiten, den Peugeot 108 und den neuen Peugeot 308 SW.


Neu: Cadillac ATS Coupé und Escalade SUV

Gerade erst wurden sie auf der New Yorker beziehungsweise der Detroiter Auto Show gezeigt, jetzt stehen das Cadillac ATS Coupé und der neue Escalade SUV kurz vor ihrer Europa-Premiere am Automobilsalon in Genf. Das Cadillac ATS Coupé und der neue Escalade bieten unzählige Neuigkeiten, von überarbeiteten Motoren und mehr Sicherheit über innovative Infotainmentsysteme bis hin zu elegantem Design.


Hyundai i30 Coupé – Optisch deutlich sportlicher.

Nach dem klassischen Fünftürer und der praktischen Kombivariante, legte Hyundai im vergangenen Jahr das i30 Coupé nach. So präsentiert sich der Hyundai i30 in seiner zweiten Generation auch erstmals als rassiger Dreitürer. Mangels fehlender Türen im Fond zeigt sich dieses Modell natürlich etwas unpraktischer als die anderen Varianten, doch was die Qualitätsanmutung, die Raumverhältnisse, der Ausstattungsumfang zu attraktiven Preisen und die Fahrwerkseigenschaften anbelangt, müssen Sie auch hier keine Einschränkungen hinnehmen. Das ohnehin dynamische und emotionale Design setzt in punkto Sportlichkeit sogar noch eine Schippe drauf. Einzig an einer agilen Motorisierung mangelte es unserem Testwagen, der mit dem Einstiegsbenziner 1.4 bestückt war.


Honda CR-V – Offroad ade?

In der 2,2 Liter Diesel-Version ist der CR-V zwar serienmäßig mit Allrad-Antrieb bestückt, mit einer Bodenfreiheit von nur 165 mm will er aber nicht mehr wirklich ins Gelände. Und auch die Optik ist mehr auf Dynamik und Sportlichkeit ausgelegt. Dazu passen dann auch das ausgewogene Fahrwerk, die knackige Schaltung und eben nicht zuletzt der 150 PS starke Motor, der kultiviert, kraftvoll und sparsam zugleich ist. Zusammen mit dem leicht erhöhten Drehmoment von jetzt 350 Nm geht er in 9,7 Sek. auf Tempo 100 und wird 190 km/h schnell. Das Platzangebot ist vor allem vorne sehr gut, aber auch der Kofferraum steckt so einiges weg, noch dazu mit angenehm niedriger Ladekante, vorausgesetzt die 477 kg Zuladung reichen aus. Mit 37.805,- Euro ist er nicht gerade billig, aber die Ausstattung der Executive-Variante ist mehr als üppig …


Ein echter Ford Mustang durch und durch.

Vorhang auf für die jüngste Generation einer wahren Sportwagen-Legende: Ford enthüllt heute auf dem „Go Further“-Marken-Event in Barcelona den neuen Mustang in gleich zwei hochattraktiven Modellvarianten: als Fastback-Coupé und als Convertible-Cabrio. Die Muscle Car-Ikone wird exakt fünf Jahrzehnte nach dem Debüt des „Pony Cars“ erstmals auch offiziell ihren Weg zu den europäischen Handelspartnern der Marke finden. Die global synchronisierte Weltpremiere wird zeitgleich in sechs Städten auf vier verschiedenen Kontinenten gefeiert: New York, Los Angeles, Dearborn, Barcelona, Shanghai und Sydney. Bill Ford, Aufsichtsratsvorsitzender der Ford Motor Company und Urenkel des Konzerngründers, wird den neuen Ford Mustang in der katalanischen Mittelmeer-Metropole vor europäischen Medien, Ford-Händlern und -Mitarbeitern präsentieren.


Citroën C4 Cactus – Ein Auto voller Ideen.

Die Welt verändert sich, die Kundenerwartungen entwickeln sich immer schneller… Und das Automobil? Citroën stellt sich den Herausforderungen von heute – mit einer echten Alternative zu den herkömmlichen Kompaktlimousinen, dem Citroën C4 Cactus. In dem stark umkämpften C-Segment sticht der Citroën C4 Cactus durch sein einzigartiges Design heraus, das Nutzwert und Ästhetik miteinander in Einklang bringt. Diesem neuartigen Konzept gelingt es, mehr von all dem zu bieten, was für die Kunden wirklich wichtig ist.


Renault präsentiert die dritte Twingo-Generation

Zwei Jahrzehnte nachdem der Twingo die Kleinwagenwelt revolutionierte, zeigt Renault die dritte Generation des populären Kompaktwagens. Mit seiner Agilität und Geräumigkeit sowie seinem unverwechselbaren Design und breiten Personalisierungsangebot steht der komplett neu entwickelte Twingo ganz in der Tradition seines Vorgängers. Neu sind das innovative Heckmotorkonzept und die fünftürige Karosseriearchitektur. Das Heckmotor-Konzept des neuen Twingo bietet gerade für Kleinwagen entscheidende Vorteile, da es einen extrem kleinen Wendekreis ermöglicht. Die neue Generation des französischen Kultfahrzeugs zeichnet sich durch ausgeprägte Wendigkeit im Stadtverkehr aus und erlaubt präzise Ein- und Ausparkmanöver mit nur wenigen Lenkradbewegungen. Dank der weit außen in die Fahrzeugecken gerückten Räder und einer kompakten Antriebseinheit konnte darüber hinaus ein größerer Innenraum realisiert werden.


Der neue BMW 2er Active Tourer

Mit dem BMW 2er Active Tourer erweitert BMW sein Modellportfolio in ein weiteres Fahrzeugsegment. In der Premium-Kompaktklasse verbindet der neue BMW 2er Active Tourer Komfort und Raumfunktionalität mit den für BMW typischen Werten Dynamik, Stil und Eleganz. Er ist nach dem Coupé das zweite Modell der neuen BMW 2er Baureihe. Er verbindet kompakte Abmessungen von nur 4.342 Millimeter Länge, 1.800 Millimeter Breite und einer Höhe von 1.555 Millimeter mit erhabenem Raumgefühl und ist damit ideal geeignet für die ständig wachsenden Mobilitätsansprüche im urbanen Umfeld. Neue Turbomotoren mit drei und vier Zylindern, ein umfassendes BMW EfficientDynamics Maßnahmenpaket sowie eine weitreichende Vernetzung über BMW ConnectedDrive sind Merkmale, die für ein Fahrerlebnis stehen, das geprägt ist von sportlicher Leistung und vorbildlicher Effizienz.


Archive

banner
Seiten: 1 2 nächste