// Archiv

Archiv für Februar, 2012


Jaguar XF Sportbrake – der elegante Luxuslaster

Jaguar stellt seiner schicken Sportlimousine XF ab kommenden Herbst einen ebenso eleganten wie variabel nutzbaren Sportkombi zur Seite. Der XF Sportbrake verbindet außergewöhnliches Design und innovative Technik mit einem großzügigen, flexiblen Raumangebot und einem Laderaumvolumen von bis zu 1.675 Liter. Drei hochmoderne und effiziente Turbodieselmotoren sorgen für zugleich zügigen wie verbrauchsarmen Vortrieb. In allen Fällen gelangt die Kraft über eine Achtstufen-Automatik von ZF auf die Hinterräder. Eine Luftfederung an der Hinterachse garantiert eine hohe Fahrdynamik selbst bei voller Beladung. Der Jaguar XF Sportbrake wird im Herbst bei den deutschen Jaguar Vertragspartnern eingeführt.


Sportliche Limousine ergänzt Hyundai i40-Modellreihe

Mit dem Verkaufsstart der viertürigen Limousine am 23. März 2012 ergänzt Hyundai die speziell für die europäischen Märkte entwickelte Mittelklassebaureihe i40. Bis zur B-Säule mit dem im September 2011 eingeführten Kombi cw identisch, zeichnet sich die Stufenheckvariante durch eine sportliche Heckpartie aus. Diese bietet unter einer weit öffnenden Kofferraumklappe einen mit 503 Litern Volumen erstaunlich großen Gepäckraum. Die unverbindliche Preisempfehlung für die Limousine startet bei 22.490 Euro für den i40 1.6 Comfort.


Chevrolet auf dem Genfer Auto-Salon

Neue Modelle, aufregende Concept Cars und die Einführung neuester Infotainmenttechnologie stehen im Mittelpunkt von Chevrolets Auftritt auf dem 82. Internationalen Auto-Salon in Genf. Hauptattraktion am Messestand ist der Cruze Station Wagon über den wir bereits berichteten. Erstmals in Europa zu sehen sind außerdem der Code 130R und Tru 140S, zwei für die nächste Käufergeneration entwickelte Konzeptfahrzeuge (Youth Concept Cars). Chevrolet hat ein neues Programm für junge Leute auf den Weg gebracht, mit dem die Käufer von morgen in die Entwicklungsprozesse zukünftiger Automobile eingebunden werden. Aus diesem Dialog sind die „Youth Concept Cars“ entstanden.


Cabrio-Studie des Range Rover Evoque

Land Rover enthüllt auf dem Genfer Auto-Salon 2012 eine spektakuläre Neuheit: eine Cabrio-Studie des Range Rover Evoque. Mit dem neuen Konzeptmodell will die britische Marke herausfinden, welches Potenzial das weltweit erste SUV-Cabrio im Premiumsegment besitzt. Auf dem Genfer Salon sollen die Reaktionen der Öffentlichkeit getestet und die Chancen eines derart revolutionär neuen Modells aus der Produktion der weltberühmten SUV-Marke untersucht werden.


Der Citroën DS5 lädt zum Träumen ein.

Bereits mit Einführung der neuen DS-Linie bewies Citroën Mut, in punkto Extravaganz setzt der neue DS5 jedoch noch eine deutliche Schippe drauf. Dabei bieten die Franzosen dem Kunden nicht nur ein unglaublich emotional und im Detail raffiniert designetes Blechkleid sowie ein einzigartiges Cockpit und exklusive Ausstattungsdetails sondern zudem die Möglichkeit, das Fahrzeug mit einem Full-Diesel-Hybrid zu kombinieren, der sich mit lediglich 3,8 Liter begnügt. Dieses neue Modell hat rundum das Zeug, eine neue „Göttin“ zu werden.


Erster Diesel-Vollhybrid – Peugeot 3008 HYbrid4

Es ist noch ein Nischenmarkt, doch Peugeot möchte bereits bis Ende des Jahres mit vier Fahrzeugen im Markt der Elektro-/Hybridfahrzeuge antreten. So ergänzt der 3008 HYbrid4 den i0n und wird noch in diesem Jahr um den 508 RXH und 508 HYbrid4 ergänzt. Anstelle des bekannten Zusammenspiels zwischen Ottomotor und Hybridtechnologie greift Peugeot im Rahmen des PSA-Konzerns erstmals auf die Kombination zwischen Dieselaggregat und Elektroantrieb zurück und bringt somit den ersten Full-Diesel-Hybrid in Serie. Dabei möchten die Franzosen den Kunden jedoch nicht nur mit einem möglichen Spritverbrauch von 3,8 Litern und einem CO2-Ausstoß von lediglich 99 g/km locken.


Lexus RX450h – Der lässt sich nicht kalt.

Wieder nur ein Facelift, und doch haben die Macher bei Lexus es geschafft, dass zwar die Silhouette identisch ist, aber das Fahrzeug doch neu wirkt. Vor allem innen haben die Designer kräftig zugeschlagen, die Alu-Applikation in der Mittelkonsole im gewagten asymmetrischen Look sorgt für Diskussionsstoff, die Bedienung von Bordcomputer, Navi etc mit einer Art „Maus“ findet schnell Gefallen verlangt aber Eingewöhnung, dass man dann erst mal ins Menü Verbrauch durchgeklickt keinen wirklichen Durchschnittsverbrauch sondern nur Spalten mit minutenweisen Verbräuchen und der Info über rückgewonnene Energie bekommt, ist eher frustrierend. Erste Sahne ist der leise Motor, die praktisch nicht vorhandenen Gangwechsel … oder wie jetzt? Lesen Sie selbst.


Die Chevrolet Cruze Familie wächst stets weiter.

Der Chevrolet Cruze Station Wagon feiert seine Weltpremiere auf dem 82. Internationalen Auto-Salon in Genf Anfang März. Der Station Wagon ist die neueste Modellvariante von Chevrolets weltweit erfolgreichstem Modell. Die Limousine und die Fließheckvariante des Cruze wurden seit Einführung im Jahr 2009 bzw. 2011 insgesamt über eine Million Mal verkauft. Die neue Cruze-Variante zeichnet sich durch einen großzügigen Stauraum und eine Reihe leistungsstarker, kraftstoffeffizienter Motoren aus.


Opel feiert 150-jähriges Bestehen.

Zwei neue Opel-Modelle feiern Weltpremiere beim diesjährigen Genfer Automobilsalon: der neue Mokka und der neue Astra OPC. Passend zum Messe-Motto „Driving into the future“ steigt Opel mit dem Mokka als erster deutscher Hersteller in die schnell wachsende Klasse der subkompakten Sports Utility Vehicles (SUV-B-Segment) ein. Das kompakte Sportcoupé Astra OPC ist mit 206 kW/280 PS der stärkste je gebaute Astra und bietet den Kunden ein besonders dynamisches Fahrerlebnis sowie jede Menge Leidenschaft. Für Opel gibt es im Jubiläumsjahr seines 150-jährigen Bestehens aber noch weitere Anlässe zu feiern.


Citroën DS3 THP 150 SportChic

DS, das war mal die Göttin, etwas ganz extravagantes, schönes, besonderes. Heute ist das ganz anders und doch genau so wie früher. Heute sind die DS Modellableger vom Hauptprogramm, die aber nicht minder extravagant sind. Und sie stellen Emotion, Individualität und im Falle des DS3 auch Sportlichkeit und Fahrfreude in den Vordergrund. Langeweile gibt es woanders, dieses Modell ist eine Spaßmaschine, schon wenn man sie nur ansieht. Und das gilt nicht nur für die Karosserie sondern auch für den Innenraum. Und dank unzähligen Ausstattungsmöglichkeiten können Sie sich Ihren ganz persönlichen DS3 zusammenstellen und sich damit selbst den Alltag verzaubern. Der THP 150 startet bei 20.300,- Euro.


Archive

banner
Seiten: 1 2 nächste