// Archiv

Archiv für November, 2011


Das Ford-Aufgebot 2012

Ford hatte gerufen, damit wir die Neuheiten und Innovationen für das kommende Modelljahr erfahren sollen. Im Fokus stand der Focus, ob als Turnier, als bärenstarker ST oder, oder, oder. Und auch zahlreiche andere Modelle aus Köln, z.B. der Mondeo mit neuen Motoren, die es künftig auch für S-MAX und Galaxy geben wird, dann neue Motoren für den Fiesta und eine aufgewertete Ausstatung für den Kuga – und schließlich den völlig neuen Türkantenschutz im Focus.


Passat Alltrack verbindet Pkw- und SUV-Welt

Volkswagen ergänzt die erfolgreiche Passat-Baureihe um einen weiteren Spezialisten: den Passat Alltrack. Die neue Version wird generell als Kombi angeboten und schließt die Lücke zwischen dem konventionellen Passat Variant und SUVs wie dem Tiguan. Hintergrund: Viele Autofahrer, die ihren Wagen als Zugfahrzeug oder im leichten Gelände einsetzen, wünschen sich einen vielseitigen, sportlichen und besonders geräumigen Pkw mit Nehmerqualitäten. Für diese Klientel hat Volkswagen den Passat Alltrack entwickelt.


Der neue Mercedes-Benz SL steht in den Startlöchern.

Mercedes-Benz präsentiert noch dieses Jahr einen komplett neu entwickelten SL Roadster, der zum ersten Mal fast vollständig aus Aluminium gefertigt sein wird. Der Vollaluminium-Rohbau der Neuentwicklung wiegt rund 110 Kilogramm weniger als ein vergleichbarer Rohbau in der Technologie des Vorgängers. Damit trägt er entscheidend zur Reduzierung des Gesamtgewichts um 140 Kilogramm des neuen SL gegenüber seinem Vorgänger bei. Gleichzeitig verwandelt sich die neue Generation des Luxussportwagens in einen offenen oder geschlossenen Konzertsaal. Denn die neue Karosseriestruktur ermöglicht ein weltweit einzigartiges FrontBass-System, das ebenfalls sein Debüt feiert. Als weitere Weltpremiere zeigt Mercedes-Benz…


Mazda 5 – Weniger ist nicht mehr.

Die zweite Generation bringt eigentlich keine echten Innovationen, die Form wurde modifiziert und das Cockpit überarbeitet, das Platzangebot blieb nahezu gleich und auch die Variabilität konnte keine Fortschritte machen, Mazda hat eher gespart denn aufgestockt. So bietet der Mazda5 ein gutes Platzangebot und einen Kofferraum von mageren 112 über sehr gute 426 bis hin zu 1.485 Litern. Der Fahrkomfort ist gut, bei schnellen Kurvenfahrten entsteht aber ein unsicheres Gefühl und vor allem der in unserem Testwagen verbaute Motor konnte nicht überzeugen. Er ist durchzugsschwach, wird schnell laut und verbraucht zudem recht viel. Bei flotter Fahrt waren 11 Liter im Mix keine Seltenheit. Ausstattung und Anschaffungspreis gehen aber in Ordnung.


Sparen ohne Verzicht mit dem Seat Leon E-Ecomotive

Dank diverser Maßnahmen betreffend Motor und Getriebe, der Aerodynamik und der Anbringung von Leichtlaufreifen mit erhöhtem Fülldruck, einer Bremsenergierückgewinnung sowie der Verbauung eines Start-Stopp-Systems bringt es Seat mit dem Leon E-Ecomotive auf einen Mixverbrauch von 3,8 Liter, daraus resultiert wiederum ein CO2-Ausstoß von lediglich 99 g/km. Ob diese Angaben allerdings auch unter realen Fahrbedingungen umzusetzen sind, haben wir in unserem Test erfahren.


Lancia Thema – Mehr als nur ein zweiter Aufguss?!

Die Symbiose zwischen Lancia und Chrysler holt nicht nur den Voyager zurück auf die Straße, sondern bringt auch den Lancia Thema hervor, zugleich das neue Flaggschiff der Marke. Bereits von 1984 bis 1994 zählte ein Fahrzeug namens „Thema“ zur Lancia-Familie und rangierte im Segment der oberen Mittelklasse, entstand aber auch hier in einer Kooperation und zwar mit Saab. Doch handelt es sich beim neuesten Spross, basierend auf dem Chrysler 300 bzw. 300C nur um einen warmen Aufguss der Ami-Limousine? Wir haben den Neuen für Sie gefahren und waren mehr als überrascht – und begeistert.


Der Isuzu D-MAX macht sich auf zu seiner letzten Etappe.

Mitte nächsten Jahres rollt der neue D-MAX auf Deutschlands Straßen, um sich dann mit den neuen Größen, wie dem VW Amarok oder Ford Ranger zu messen. Während sich das Design des aktuellen Pick-ups noch durchaus sehen lassen kann, würde dem Interieur eine Auffrischung durchaus gut tun. Und gerade in Sachen Sicherheit besteht bei dem Japaner Nachholbedarf. Sein Können und seinen Nutzwert schränkt diese Tatsache jedoch nicht ein, altes Modell hin oder her.


Mercedes B-Klasse mit dem Premiumanspruch

1997 stieg Mercedes-Benz mit der A-Klasse in das Segment der Kompaktwagen ein, 2005 bauten die Stuttgarter ihr Portfolio mit der B-Klasse weiter aus. Mit der nun zweiten Generation des sogenannten Sports Tourer möchten die Macher nicht nur an vergangene Erfolge anknüpfen, sondern mit einem verbesserten Konzept auch die letzten Zweifler überzeugen. Zudem dient die neue Plattform als Grundstock für künftige Modelle, wie zum Beispiel ein kleines Crossover-SUV, eine Limousine, einen Kombi und, und, und. Die Stuttgarter haben in jedem Fall einiges vor, doch zunächst sollten Sie sich den 19. November vormerken, denn dann rollt die neue B-Klasse in den Handel.


Kia Sportage Spirit 1.6 GDI 2WD

Wenn Sie sich jetzt fragen sollten, „Hmmm den kennen wir doch schon aus dem Testportfolio?!“, dann liegen Sie nicht ganz falsch. Denn wir kamen außer bei der seinerzeitigen Pressevorstellung erfreulicherweise schon einmal in den Genuss eines Kia Sportage im knalligen „Techno-Orange-Metallic“. Also keine Angst, wir möchten uns nicht zum wiederholten Male darüber auslassen, wie gut den Koreanern dieses SUV gelungen ist, ein Blick auf die Straße verrät ohnehin, dass wir mit dieser Meinung nicht alleine sind. Dabei ist es nicht nur das kraftvoll-dynamische und zugleich edle Karosseriekleid das überzeugt, die Qualitätsanmutung, Platzverhältnisse, ein faires Preis-/Leistungsverhältnis … das passt alles.


Die Tradition lebt im Seat Ibiza Bocanegra weiter.

Was verbirgt sich hinter dem Namen Bocanegra? Zunächst einmal die saloppe Übersetzung „schwarzer Mund“ bzw. „schwarze Maske“. Und genau diese prägte bereits das im Jahre 1975 eingeführte und erstmals vollständig selbst entwickelte Modell Seat 1200 Sport Bocanegra. Ein Meilenstein war gesetzt und 34 Jahre später tritt der Seat Ibiza Bocanegra die Nachfolge an und steht seitdem ebenso traditionsbewusst und der Markenphilosophie entsprechend vor uns. Dabei ist der „Bocanegra“, basierend auf dem dreitürigen SC, nicht nur als Topversion Cupra mit 180 PS erhältlich, sondern auch als FR mit dem 150 PS starken Benziner sowie dem Dieselaggregat mit 143 PS.


Archive

banner
Seiten: 1 2 nächste